Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 88
  Pressemitteilungen gesamt: 326.331
  Pressemitteilungen gelesen: 42.657.620x
14.08.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Andrew Lee Smith¹ | Pressemitteilung löschen

East Africa Metals schließt Vereinbarung über Finanzierung der Projekterschließung ab

Vancouver, British Columbia, Kanada - 14. August 2019 - East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM - East Africa oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass mit Wirkung vom 9. August 2019 Tibet Huayu Mining Co. Limited (Tibet Huayu oder THM) und East Africa bestimmte Vereinbarungen für die zuvor angekündigte Adyabo-Transaktion (siehe Pressemitteilung von East Africa vom 2. Juli 2019) abgeschlossen haben. Mit der Unterzeichnung einer Änderung der Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung vom Juni 2019 sind die Parteien übereingekommen, dass alle aufschiebenden Bedingungen und Verpflichtungen für den Abschluss der Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung erfüllt wurden bzw. auf ihre Erfüllung verzichtet wurde und dass die Parteien sich dem offiziellen Abschluss der Transaktion nähern. Das Unternehmen hat die bedingte Zustimmung für die Transaktion durch die TSX Venture Exchange erhalten und geht davon aus, dass es die endgültige Genehmigung der Börse bald erhalten wird. Gemäß der Transaktion wird THM durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Silk Road Resources Investments Co., Limited, die Erschließung und den Betrieb der Lagerstätten Mato Bula und Da Tambuk im Projekt Adyabo in der Region Tigray in der Republik Äthiopien übernehmen.



Höhepunkte:



- Die Parteien vereinbaren, dass alle Bedingungen, die entweder zu erfüllen waren oder auf deren Einhaltung zu verzichten war, erfüllt wurden bzw. auf ihre Erfüllung verzichtet wurde.

- Die Parteien werden gemeinsam daran arbeiten, die Registrierung der Übertragung von 70 % der Aktienanteile von East Africa an seiner äthiopischen Tochtergesellschaft gemäß der Gesetze und Regelungen Äthiopiens voranzubringen und abzuschließen, wonach THM eine Beteiligung von 70 % an dem Projekt Adyabo erworben haben wird.

- Nach Zahlung der Gegenleistung für den Abschluss hat Tibet Huayu das Recht, auf den Projektgebieten mit Design, Konstruktion und verwandten Arbeiten zu beginnen.

- THM übernimmt sämtliche Investitionskosten (100 %) und zeichnet für die Umsetzung des Minenerschließungsprogramms und den Minenbetrieb verantwortlich.

- Die Investitionskosten für den Bau werden auf 54 Mio. US-Dollar für Mato Bula und 34 Mio. US-Dollar für Da Tambuk geschätzt (siehe Pressemeldung von East Africa vom 30. April 2018).

- EAM erhält die Explorationsrechte für die gesamte prospektive Mineralisierung in den Konzessionsgebieten außerhalb der aktuellen Ressourcenzonen.



Finanzierung der Projekterschließung durch Tibet Huayu



Laut den Bedingungen der abgeschlossenen Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung sowie des Joint-Venture-Vertrags ist Tibet Huayu verpflichtet, 100% des Investitionsaufwands zu tragen, der für die Erschließung der Lagerstätten Mato Bula und Da Tambuk sowie für die Umsetzung des Minenerschließungsprogramms und den Minenbetrieb erforderlich ist, und einen Barbetrag in Höhe von 1,2 Mio. US-Dollar an EAM zu bezahlen, wovon 600.000 US-$ vor dem 23. August 2019 an EAM überwiesen und 600.000 US-$ vor dem 23. September 2019 zur Auszahlung an EAM treuhänderisch hinterlegt werden. EAM erhält eine Gewinnbeteiligung von 30 % am Projekt.



ZUSAMMENFASSUNG DER WIRTSCHAFTLICHEN

ERSTBEWERTUNG (PEA) FÜR DAS PROJEKT ADYABO

(30. April

2018)



PARAMETER Einheiten Mato BulDa Tambuk

a



Mato Bul

a

North



Mineralressource

n* Tonnen 2.440.00775.000

0

angezeigte R.

abgeleitete R.

angezeigte R.

Tonnen 5.825.00110.000

Au/Auäqu U0 116.000

nzen

330.000

abgeleitete R. Au/Auäqu U420.000 15.000

nzen



Aktueller

Minenplan Tonnen 3.335.00650.000

0

(Lebensdauer

Mine)



Au/Auäqu U300.000 96.000

nzen



Jahre 6,8 3,3

Investitionskost(Tsd. 54.200 34.030

en US-Dollar

)



Instandhaltungsk(Tsd. 5.600 8.030

osten US-Dollar

)



Cashflow nach (Tsd. 97.700 20.615

Steuern US-Dollar

(Lebensdauer )

Mine)



NPV nach (Tsd. 56.660 13.020

Steuern (8 % US-Dollar

Abschlag) )



IRR nach Steuern% 28,4% 28,6%

C1 USD/Unze 412 420

Betriebskosten Au



AISC USD/Unze 620 642

Au



Amortisierung Jahre 3,0 1,9

Verarbeitungsratt/Tag 1.400 550

e



Cashflow nach (Tsd. $29.310 $6.185

Steuern US-Dollar

)



(siehe Pressemeldung von East Africa vom 30.

April 2018) Wirtschaftliche Erstbewertungen

(PEA) sind eine vorläufige Berechnung und

enthalten auch abgeleitete Mineralressourcen,

die aus geologischer Sicht zu spekulativ sind,

um als Mineralreserven mit wirtschaftlichem

Potenzial eingestuft werden zu können.

Außerdem ist die wirtschaftliche

Verwertbarkeit von Mineralressourcen, die

keine Mineralreserven darstellen, nicht

gesichert. Es ist ungewiss, ob sich die

Annahmen der PEA tatsächlich bewahrheiten.





*Nähere Einzelheiten finden Sie in der

beiliegenden Tabelle zu den Projektressourcen

von East



Africa Metals



Gemäß der Transaktion erhält East Africa außerdem alle Mineralrechte und übernimmt sämtliche Explorationsverpflichtungen in den prospektiven Zielzonen der Konzessionsgebiete, die nicht Teil der Bergbaulizenzen für Adyabo sind (EAM-Mineralressourcen). East Africa gewährt Tibet Huayu ein Vorkaufsrecht von angemessener Dauer für den Erwerb der künftigen EAM-Mineralressourcen, basierend auf für beide Seiten annehmbaren Bedingungen und ähnlich jenen, wie sie in der aktuellen Transaktion definiert sind.



Andrew Lee Smith, CEO des Unternehmens, meinte: "Da die Projektfinanzierung kurz vor dem Abschluss steht, ist die Weiterführung der Projekte Mato Bula und Da Tambuk in der Entwicklungsphase ein historischer Meilenstein für das Unternehmen".



Über East Africa Metals



East Africa besitzt in Afrika vier vollständig genehmigte und für die Erschließung bereite Gold- und Basismetallprojekte. In den vergangenen sieben Jahren war East Africa in der Lage, den Ausbau der Explorationskonzessionen des Unternehmens von der Entdeckung über die Ressourcendefinition und das Genehmigungsverfahren bis hin zur Erschließung in einem Tempo zu absolvieren, das man in den wachstumsstarken Rohstoffsektoren selten sieht. Die Leistungen im Rahmen der von East Africa geplanten und umgesetzten Explorationsprogramme sind beachtlich - nicht nur im Hinblick auf den knappen Zeitrahmen, innerhalb dem der Meilenstein der vergangenen Woche erreicht wurde, sondern auch im Hinblick auf die extrem niedrigen Kosten, die für die Entdeckung angefallen sind.



Mineralressourcen des Unternehmens:



EAM-Projektressourcen (Au + A

u

äqu Metall Unzen)

Projekt- KategorieAu + Auä

qu

Unzen

Projekt Adyangezeigt446.000

abo e

R.



abgeleite551.000

te

R.



Projekt Harangezeigt469.000

vest e

R.



abgeleite426.000

te

R.



Projekt Hanangezeigt721.000

deni e

R.



abgeleite292.000

te

R.



*Nähere Einzelheiten finden

Sie in der beiliegenden

Tabelle zu den

Projektressourcen von East



Africa Metals



Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: http://www.eastafricametals.com.



Für das Board of Directors:

Andrew Lee Smith, P.Geo., CEO



Nähere Informationen erhalten Sie über:

Nick Watters, Business Development

Tel: +1 (604) 488-0822

E-Mail: investors@eastafricametals.com

Website: http://www.eastafricametals.com



Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen



Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten, darauf hindeuten, zuversichtlich oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf vernünftigen Annahmen, die von der Gesellschaft zum Zeitpunkt dieser Informationen getroffen wurden, und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Ausmaß der Aktivitäten, die Leistung oder die Errungenschaften der Gesellschaft wesentlich von denen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder angedeutet werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Abschluss der Tibet-Huayu-Transaktion; Einholung aller erforderlichen Genehmigungen für die Tibet-Huayu-Transaktion; die Fähigkeit von Tibet Huayu, die äthiopischen Projekte und Immobilien im Rahmen der erforderlichen Gesetze und Vereinbarungen zu entwickeln und zu betreiben; das Ergebnis des Schiedsverfahrens mit dem Bauherrn für die tansanischen Projekte; wenn der Schiedsverfahrensfall erfolgreich ist, dass das Unternehmen das Gelände belegen und die tansanischen Projekte vorantreiben kann; wenn das Schiedsverfahren erfolgreich ist, sind die Zahlungen für die tansanische endgültige Vereinbarung nicht rückerstattungsfähig; die Einbringlichkeit der äthiopischen und tansanischen Mehrwertsteuerforderung; frühzeitige Exploration; die Fähigkeit Ostafrikas, andere unternehmerische Möglichkeiten für das Unternehmen zu erkennen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, genügend Barmittel zu generieren, um seine geplanten Aktivitäten zu bedienen, und dass es gezwungen ist, andere Optionen in Anspruch zu nehmen; das Risiko, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, die Geschäftstätigkeit fortzusetzen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen zusätzliche Finanzmittel benötigt, um die äthiopischen Projekte zu einem Bergbauunternehmen auszubauen; die Risiken, die mit dem Erhalt notwendiger Lizenzen oder Genehmigungen verbunden sind, einschließlich und nicht beschränkt auf die Genehmigung der äthiopischen Regierung von EAM Mineral Resources Erweiterungen für die äthiopischen Grundstücke und Projekte des Unternehmens; Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration und -entwicklung; Metall- und Mineralpreise; Verfügbarkeit von Kapital; Genauigkeit der Prognosen und Schätzungen des Unternehmens, einschließlich der ersten und aller Aktualisierungen der Mineralressourcen für die Projekte Adyabo, Harvest und Handeni; Realisierung von Mineralressourcenschätzungen; Zinsen und Wechselkurse; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Zugang; tatsächliche Ergebnisse von Explorationsaktivitäten; staatliche Regulierung; politische oder wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Steuerrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionsausgaben; operative oder technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Entwicklungsaktivitäten; Personalbeziehungen; der spekulative Charakter der strategischen Metallerkundung und -entwicklung einschließlich der Risiken von Eigentumswettbewerben an Immobilien; und Änderungen der Projektparameter im Zuge der Planungen werden weiter verfeinert, ebenso wie die im Kotierungsantrag der Gesellschaft, im Abschluss Ostafrikas und in der Diskussion und Analyse des Managements für die drei Monate zum 31. März 2019 und für das Jahr zum 31. Dezember 2018 sowie im Kotierungsantrag Ostafrikas vom 8. Juli 2013 dargelegten Risikofaktoren. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit bewiesen. Die Schätzung der Bodenschätze kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Titel-, Steuer-, gesellschaftspolitische, Marketing- oder andere relevante Aspekte erheblich beeinflusst werden. Die Menge und der Grad der gemeldeten abgeleiteten Mineralressourcen, da die Schätzung unsicher ist und es keine ausreichende Exploration gegeben hat, um alle abgeleiteten Mineralressourcen als angezeigte oder gemessene Mineralressourcen zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen dazu führen werden, dass abgeleitete Mineralressourcen in eine angezeigte oder gemessene Mineralressourcenkategorie umgewandelt werden. Die enthaltenen Gold-, Kupfer- und Silberfiguren sind in situ. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass die geschätzten Mengen produziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Preis von Edel- und Basismetallen, die Nachfrage nach Edel- und Basismetallen, die Möglichkeit, Explorations- und Erschließungsaktivitäten fortzusetzen, den rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, die Fähigkeit, qualifiziertes Personal, Ausrüstung und Dienstleistungen rechtzeitig und kostengünstig zu beschaffen, die Fähigkeit, sicher, effizient und effektiv zu arbeiten, sowie den gesetzlichen Rahmenbedingungen, einschließlich und nicht beschränkt auf Lizenzgenehmigungen, soziale und ökologische Angelegenheiten und andere Annahmen und Faktoren, wie hierin dargelegt. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Informationen enthaltener abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen, Schätzungen oder Absichten entsprechen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen aktualisiert oder überarbeitet keine zukunftsgerichteten Informationen, auch wenn neue Informationen verfügbar werden, es sei denn, die Gesetzgebung verlangt dies von dem Unternehmen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen verlassen, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 - 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver
Kanada

email : investors@eastafricametals.com

Pressekontakt
EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 - 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver

email : investors@eastafricametals.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de