Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 23
  Pressemitteilungen gesamt: 342.521
  Pressemitteilungen gelesen: 44.995.545x
02.03.2020 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Barbara Gschwendtner-Mathe¹ | Pressemitteilung löschen

EDENRED GROUP: 2019 WEITERHIN AUF WACHSTUMSKURS

Die Edenred Group, weltweit führendes Unternehmen für Payment Solutions, hat ihr Jahresergebnis 2019 bekannt gegeben. Wie die vergangenen Jahre, war auch 2019 wieder ein Rekordjahr. Der Gesamtumsatz in 2019 (total revenue) stieg um 13,8 Prozent (bereinigt) und das Gesamtergebnis (total EBIT) um 14,8 Prozent (bereiningt). Der Reingewinn (net profit) stieg um 22,9 Prozent auf 312 Millionen Euro. Damit beginnt die Edenred Group das neue Jahr mit Zuversicht und bestätigt das Erreichen der jährlichen Finanzziele, die für den Zeitraum bis 2022 im Next Frontier-Strategieplan festgelegt sind.


Auch 2019 konnte die Edenred Group an ihren erfolgreichen Kurs der vergangenen Jahre anknüpfen und hat dabei die mittelfristig festgelegten Wachstumsziele übertroffen. Mit einem Plus von 14,0 Prozent (bereinigt) lag der operative Umsatz (operating revenue) bei 1,57 Milliarden Euro. Das jährliche Ziel von 8 Prozent wurde damit weit übertroffen. Das EBITDA-Ergebnis ist im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent (bereinigt) gestiegen. Das operative Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragsteuern (operating EBIT) lag dabei bei 489 Millionen Euro und somit um 15,3 Prozent (bereinigt) höher als im Vorjahr. Auch die Finanzmittel aus dem operativen Geschäft (FFO) verzeichneten 2019 eine Steigerung um 16,5 Prozent (bereinigt) auf 524 Millionen Euro. Die empfohlene Dividende liegt aktuell bei 0,87 Euro je Aktie und verzeichnet damit eine 100-prozentige Gewinnausschüttungsquote.

Erfolgreiche Strategieumsetzung
In allen drei Geschäftszweigen - Mitarbeiterbenefits, Flotten- und Mobilitätslösungen, sowie ergänzende Payment Solutions - ist ein Anstieg des operativen Umsatzes zu erkennen (bereinigt je 13,0 Prozent, 15,8 Prozent und 14,9 Prozent). Die positive Entwicklung des Konzerns im letzten Jahr zeigt die Wirksamkeit der im Rahmen des Strategieplans Next Frontier 2019-2022 ergriffenen Maßnahmen. Besonders die Einführung einer auf KMUs ausgerichteten Verkaufsstrategie, trug zu dem starken organischen Wachstum bei. In dieser Leistung spiegelt sich auch die technologische Führerschaft von Edenred wider. Sei es im Bereich des MobilePayments oder im Bereich des App-to-App-Zahlens.

Bertrand Dumazy, Chairman und Chief Executive Officer der Edenred Group, kommentiert die Unternehmensergebnisse: "2019, das erste Jahr unseres Next Frontier-Strategieplans 2022, war ein weiteres Rekordjahr für Edenred - gestützt durch die starke Dynamik in den Bereichen Vertrieb und Innovation. So konnte die Edenred Group in allen Geschäftsbereichen und -regionen ein zweistelliges Wachstum verzeichnen. Dank unseres einzigartigen Geschäftsmodells, das auf einer Plattformtechnologie für Services und Zahlungsdienste beruht, verbinden wir täglich 50 Millionen Arbeitnehmer unserer 850.000 Firmenkunden mit insgesamt zwei Millionen Handelspartnern. Unsere weltweit 10.000 Mitarbeiter setzen sich nicht nur voll und ganz dafür ein, digitale Lösungen bereit zu stellen, die eng an den neuesten Verbrauchertrends ausgerichtet sind. Sie arbeiten auch daran, die Arbeitswelt zu einem vernetzen Ökosystem zu machen, das sicherer, effizienter und benutzerfreundlicher ist. Wir starten deshalb mit Zuversicht und der Erwartung in das Jahr 2020, unsere finanziellen Ziele zu erreichen, die wir uns mit dem Next Frontier-Strategieplan gesteckt haben."

Europa im Fokus
Traditionell ist für die Edenred Group Europa der stärkste Markt. Der Geschäftszweig der Mitarbeiterbenefits erlebte in der gesamten Region eine starke Dynamik. Vor allem in Italien, Deutschland und Österreich stieg die Nachfrage nach Flotten- und Mobilitätslösungen im Individualflottensegment wie auch im Bereich der Mehrwertdienste für Maut- und Mehrwertsteuererhebung.
Darüber hinaus erwarb die Group 2019 in Europa mehrere plattformgesteuerte Lösungen für den Bereich Mitarbeiter Engagement. Diese innovativen digitalen Lösungen zielen darauf ab, die Mitarbeiterbindung, Motivation und Kaufkraft zu verbessern. Sie eröffnen Edenred reales Wachstum und Cross-Selling-Möglichkeiten, insbesondere in Europa, wo dieser Markt noch relativ neu ist.

Ausblick 2020
Für 2020 erwartet Edenred ein weiterhin anhaltendes Wachstum und bestätigt die diesjährigen Ziele im Rahmen der Next Frontier-Strategie:
1. Wachstum der Betriebseinnahmen von mehr als 8 Prozent (bereinigt)
2. EBITDA-Wachstum von mehr als 10 Prozent (bereinigt)
3. EBITDA-Konversionsrate von mehr als 65 Prozent

Ein ausführlicher Bericht zu den Finanzzahlen 2019 in englischer Sprache ist ab sofort auf Anfrage unter edenred@maisberger.com verfügbar.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.edenred.com
Edenred Group
Claudius Keller Straße 3c 81669 München

Pressekontakt
https://www.maisberger.de/
Maisberger GmbH
Claudius Keller Straße 3c 81669 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de