Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 8
  Pressemitteilungen gesamt: 342.098
  Pressemitteilungen gelesen: 44.947.745x
10.03.2020 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von ¹ | Pressemitteilung löschen

Renforth schließt erste Metall-Sieb-Proben bei New Alger ab

68% der Proben zeigen Nugget-Effekt, weisen höhere Goldwerte in Plus-Fraktion aus



- Insgesamt wurden 76 Proben ausgewählt und Metall-Sieb-Proben aus den Kernrückständen des Bohrprogramms vom Herbste 2019 untersucht



- Die Ergebnisse Metall-Sieb-Anteils zeigen das Vorhandensein von grobem Gold



- 51 von 76 Proben, die zum Metall-Sieben eingereicht wurden, enthielten Gehalte aus dem "Plus"-Anteil der Metall-Aussiebung, die höher als die ursprünglichen Feuerproben waren. Dazu gehören 70,1 g/t in der Plus-Fraktion, wobei die ursprüngliche Feuerprobe 11,2 g/t Au auswies. Die vollständige Probe der Metall-Aussiebung liegt bei 10,5 g/t Au. Der geringere Gehalt der Gesamtprobe spiegelt die Einbeziehung von gesiebtem, feineren Material wider, wie nachfolgend diskutiert.





Pickering, ON, 09. März 2020. Renforth Resources Inc. (CSE: RFR) (OTC Pink: RFHRF) (WKN: A2H9TN) (Renforth oder das Unternehmen) freut sich zu bestätigen, dass mittels eines ersten Metall-Siebe-Programms das Vorhandensein von Grob- oder "Nugget-Effekt" Gold bestätigt wurde, das in 51 von 76 getesteten Proben einen höheren "Plus-Screen" Untersuchungswert als in der ursprünglichen Feuerprobe der gesamten Probe ergab (siehe unten).





Erste Programm-Beobachtungen



Die Ergebnisse dieses ersten Programms sind interessant, zum Beispiel:



- Eine Probe aus einem Bohrloch der Discovery-Ader, die ursprünglich mit 0,22 g/t Au beprobt wurde, ergab 2,09 g/t Au in der Plus Fraktion bzw. 2,48 g/t Au in den kombinierten Plus und Minus-Screens der Metall-Aussiebung. Die Probe wurde als Grauwacke protokolliert. Dieser Fall veranschaulicht, dass grobes Gold, das für das Auge nicht sichtbar ist, in den Discovery-Adern außerhalb der Quarzadern vorkommen kann.



- Mehrere entnommene Proben, einschließlich der oben besprochenen 70,1 g/t Au Probe, zeigen grobes Gold in der Plus-Fraktion im Gegensatz zu niedrigeren Wert im gesamten Metall-Siebe-Ergebnis (wo Plus und Doppel-Minus-Screen kombiniert werden) und in der ursprünglichen Feuerprobe. Dies zeigt deutlich einen Nugget-Effekt, der dadurch entsteht, dass grobes oder natives Gold bei der Probenpräparation und dem Mahlvorgang verschmiert wird, so dass es zu groß ist, um das 100-Mikrometer Sieb zu passieren, durch das das Probenmaterial vor der herkömmlichen Feuerprobe durchgeleitet wird. Das Sieb lässt das feinere Material passieren und fängt das gröbere Material auf, das auch natives Gold enthalten kann. Die angegebene Zahl bei "ganze Fraktion" spiegelt eine grobe "Plus" Probe wieder, die öfter höhere Gehalte werden des groben Goldes, wie oben dargestellt, enthalten kann, kombiniert mit 3 "feinen" Proben, wobei die Ergebnisse mathematisch kombiniert werden, um eine ganze Zahl zu erhalten. Bei einer herkömmlichen Feuerprobe wird nur eine Probe des "feinen" Materials untersucht.



http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51223/Renforth _Resources_1003201.001.png





- Renforth betrachtet dieses begrenzte, anfängliche Programm als Nachweis dafür, dass bei New Alger höhergradiges Grobgold in Lithologien vorkommt, in denen Gold erwartet wird, z.B. in Quarzadern, aber auch dort, wo es unerwartet vorkommt, z.B. in Grauwacke. Man erwartet, dass in Zukunft weitere Metall-Siebeanalysen durchgeführt werden, um ein klareres Bild des Nugget-Effekts zu erhalten, den die herkömmliche Untersuchungstechnologie nicht genau charakterisieren kann, der jedoch zukünftige Massenproben oder anderen Aktivitäten beeinflussen würde.



Gold-Metall-Siebe-Ergebnisse



DDH Probe Von (m)Bis LängBeschreibungAu Au Au

(m) e (engl.) PLUS g/t g/t

(m) g/t SCRN ORIGI

( GANZENAL

ganze F PROBE (30

raktion g

FA) FA)



REN-19-2427504,1 4,7 0,6 qz + aspy 0,46 0,46 0,55

28 3



REN-19-24275346 47 1 chl grwk 0,31 0,13 0,29

28 3



REN-19-24275592,6 93,7 1,1 bt grwk + qz-0,05 0,09 0,23

28 6



REN-19-24275699,5 101 1,5 bt grwk + as0,45 0,27 0,54

28 3 py



REN-19-242758177,3 178 0,7 grwk + qz 1,26 0,34 0,43

28 6



REN-19-242758179 179,50,5 grwk + qz 0,38 0,16 0,16

28 8



REN-19-242758179,5 180,30,8 grwk + qz 19,85 2,42 0,61

28 9



REN-19-24276126,3 27,2 0,9 bt-chl-qz zo1,15 0,94 0,82

29 1 ne



REN-19-242761dup of 0,68 0,97 0,87

29 2 prev



REN-19-24276238 39 1 grwk + qz + 0,38 0,13 0,14

29 6 py

+ aspy

REN-19-24276239 39,7 0,7 grwk + qz + 1,38 1,04 0,99

29 7 py

+ aspy

REN-19-24276239,7 41 1,3 grwk 0,29 0,22 0,17

29 8



REN-19-24276453,5 54,3 0,8 grwk + qz + 3,49 0,3 0,34

29 0 py



REN-19-24276461 61,7 0,7 qz + aspy 2,2 0,53 0,56

29 8



REN-19-24276570 70,4 0,4 qz 1,68 0,4 0,31

29 8



REN-19-24276641 42 1 grwk + qz + 1,27 0,9 0,59

30 8 aspy



REN-19-24276858 59,5 1,5 grwk 0,32 0,09 1,28

30 8



REN-19-24276967 68 1 grwk + 1,46 0,4 0,23

30 8 minor blue



qz

REN-19-24277071,5 72,5 1 bt grwk + qz8,85 1,25 0,46

30 3 +



py

REN-19-24277291 91,6 0,6 qz + py 10,3 3,99 1,66

30 4



REN-19-242772dup of 1,06 0,93 0,7

30 5 prev



REN-19-242773101,5 102,51 grwk + aspy 1,07 0,61 0,45

30 4



REN-19-242773102,5 103,51 grwk + qz + 0,84 0,25 0,19

30 6 aspy



REN-19-242773103,5 104,51 grwk 7,53 1,04 0,64

30 7



REN-19-242774109,5 111 1,5 grwk 16,2 1,92 0,51

30 3



REN-19-24277745 46 1 dark grwk + 0,08 0,08 0,11

31 4 qz



REN-19-242777dup of 0,47 0,1 0,05

31 5 prev



REN-19-24277746 47 1 blue quartz 0,17 0,11 0,17

31 6



REN-19-24277747 47,450,45bt chl sch +0,2 0,08 0,06

31 7

aspy

REN-19-24277747,45 48,1 0,65blue quartz 0,32 0,07 0,02

31 8



REN-19-24277748,1 49 0,9 dark grwk -0,05 -0,05 0,03

31 9



REN-19-24277849 50 1 grwk -0,05 -0,05 0,02

31 0



REN-19-24277850 50,5 0,5 grwk + aspy 0,33 0,39 0,43

31 1



REN-19-24277850,5 51,7 1,2 grwk 0,26 0,16 0,16

31 3



REN-19-24277851,7 52,250,55qz + aspy 0,26 0,2 0,3

31 4



REN-19-24277852,25 53,251 dark grwk + 1,15 0,26 0,17

31 6 py



REN-19-24277853,25 54,251 grwk + qz -0,05 0,06 0,02

31 7



REN-19-24278420,3 21,3 1 grwk + qz 1,81 0,42 0,94

33 8



REN-19-24278421,3 22,2 0,9 grwk + qz 9,01 1,84 0,96

33 9



REN-19-24278638 39 1 grwk + aspy 12,35 1,56 0,35

33 7



REN-19-24278743,5 44,5 1 grwk + aspy 0,93 0,28 0,29

33 1



REN-19-24278744,5 45,5 1 grwk + aspy 0,09 0,06 1,29

33 3



REN-19-2427894,5 5,5 1 sch grwk + 2,72 0,74 0,43

34 6 qz

+ py

REN-19-24279134,6 35,6 1 qz + aspy 1,86 0,63 1,41

34 6



REN-19-24279137 38 1 grwk 0,41 0,09 0,36

34 9



REN-19-24279247 48 1 grwk 0,17 0,17 0,41

34 3



REN-19-24279251,5 52,5 1 bt grwk 0,31 0,18 0,09

34 4



REN-19-242792dup of 0,69 0,28 0,11

34 5 prev



REN-19-24279252,5 54 1,5 grwk -0,05 0,1 0,66

34 6



REN-19-24279254 55,5 1,5 grwk 2,09 2,48 0,22

34 7



REN-19-24279255,5 56,5 1 bt grwk + qz0,24 -0,05 2

34 8



REN-19-24279367,4 67,7 0,3 grwk + 0,42 0,49 0,8

34 3 carb-by



frac

REN-19-24279375 76 1 grwk 1,16 0,12 0,02

34 4



REN-19-24279376 76,7 0,7 grwk + qz 3,38 1,06 0,63

34 6



REN-19-24279481,8 82,9 1,1 hb int vol? 1,02 0,28 0,08

34 1



REN-19-242794dup of 0,62 0,17 0,48

34 2 prev



REN-19-24279482,9 83,5 0,6 hb int vol +1,14 1,11 1,7

34 3

py

REN-19-5037 213,5 215 1,5 chloritised -0,05 -0,05 0,02

35 dia

?

REN-19-5038 215 216 1 chl mv or se4 2,07 1,63

35 ds



REN-19-5039 216 216,50,5 ser sch + qz70,1 10,5 11,2

35 +

Au



REN-19-5040 216,5 217 0,5 ser sch + qz2,02 0,51 0,72

35



REN-19-5041 217 217,90,9 ser sch 0,95 0,53 0,57

35



REN-19-5042 dup of 0,89 0,53 0,43

35 prev



REN-19-5043 217,9 219 1,1 tcs -0,05 -0,05 0,01

35



REN-19-5044 219 220,51,5 tcs -0,05 -0,05 0

35



REN-19-5316 350,9 351,91 V7 carb -0,05 -0,05 0

36



REN-19-5317 351,9 352,50,65V7 ser + py 1,45 1,81 1,88

36 5 +



aspy

REN-19-5318 352,55 352,90,35V7 ser + qz 0,99 1,19 1,23

36 +



py + aspy

REN-19-5319 352,9 353,91 V7 ser + py 1,55 1,42 1,93

36 +



aspy

REN-19-5320 353,9 355,11,2 V7 ser + py 3,05 2,2 2,76

36 +



aspy

REN-19-5321 355,1 356,51,4 V7 0,32 0,21 0,27

36



REN-19-5494 321,15 322,61,45v7? 0,51 0,07 0,03

37



REN-19-5496 322,6 323,61 v6+bt 3,01 0,81 0,6

37



REN-19-5497 323,6 324,30,75v6+ser+py+as0,46 0,24 0,34

37 5 py+po



REN-19-5498 324,35 325,10,75v6+ser+py+po0,46 0,25 0,18

37 +aspy



REN-19-5499 325,1 326,00,95M1ic 0,24 0,09 0,12

37 5



Die in dieser Pressemeldung veröffentlichten Metall-Siebeproben wurden durch die Verarbeitung von Proben aus dem Bohrprogramm vom Herbst 2019 gewonnen. Die Ergebnissee aus diesem Programm wurden veröffentlicht, siehe Pressemeldung vom 21. Januar 2020. Die Probenrückstände, bei denen es sich um unbenutztes, zerkleinertes Probenmaterial handelt, das vom ursprünglichen Untersuchungsverfahren aus dem Jahre 2019 übrig geblieben ist, wurden von Programm-Geologen persönlich aus dem ursprünglichen Untersuchungslabor Bourlamaque Labs geholt und sofort an ALS Labs, beide Val d´Or, Quebec, geliefert. ALS schloss die Metall-Siebe-Analyse ab. Der Prozess besteht darin, dass das Probenmaterial fein gemahlen und dann durch ein 100-Mikrometer Maschennetz gesiebt wird. Das Material, das durch das Sieb hindurchfällt (das feinste Material) und das vom Sieb aufgefangene (gröberes Material), wurden separat untersucht (für das feine Material werden 50 g Pulpe verwendet). Eine Komplett-Proben-Auswertung wird dann unter Verwendung der Ergebnisse aus einer Kombination von feinen und groben Proben berechnet. Zusätzlich zu den internen QA/QC-Verfahren des Labors wurden in der Charge Doppelproben durchgeführt, die in der obigen Tabelle aufgeführt sind.



Die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen wurden von Francis R. Newton, P.Geo (OGQ #2129), eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101, geprüft und genehmigt.







Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:



Renforth Resources Inc.

Nicole Brewster

Präsidentin und Chief Executive Officer

Tel.: (416) 818-1393

Email: nicole@renforthresources.com

#269 - 1099 Kingston Road, Pickering, ON L1V 1B5



Deutsche Anleger:

Metals& Mining Consult Ltd.

Tel.: 03641 / 597471



Über Renforth

Renforth Resources Inc. ist ein in Toronto ansässiges Gold-Explorationsunternehmen mit 5 vollständig im Besitz befindlichen Liegenschaften mit Oberflächen-Goldmineralisierung in den Provinzen Quebec und Ontario, Kanada. In Quebec hält Renforth die New Alger und Parbec Projekte in den Cadillac und Malartic Gold-Camps am Cadillac Bruch, die Gold an der Oberfläche und bis in eine gewisse Tiefe aufweisen. In beiden Fällen wurden auf beiden Liegenschaften neben dem Cadillac Bruch weitere goldhaltige Strukturen gefunden, die zusätzliche Exploration erfordern. Renforth besitzt auch Malartic West, das sich an die westliche Grenze der des Canadian Malartic Minen-Projekts anschließt und sich in den Pontiac-Sedimenten befindet. Dieses Projekt ist goldhaltig und dort wurde jüngst eine Kupferentdeckung gemacht. Außerdem hat Renforth das zu 100% eigene, goldhaltige Denain-Pershing Projekt in der Nähe von Louvicourt, Quebec, an O3 Mining Inc. veroptioniert. In Ontario besitzt Renforth das Nixon-Bartleman Oberflächen-Goldvorkommen westlich von Timmins, das über 500 m gebohrt, von Kanälen durchzogen und beprobt wurde. Dieses historische Projekt erfordert weitere Exploration, um die Ausdehnung der Mineralisierung zu testen.





Keine Wertpapier-Regulierungsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder nicht genehmigt.



In die Zukunft gerichtete Aussagen



Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen. Alle Aussagen, mit Ausnahme der Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtet. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie "können", "werden", "planen", "erwarten", "glauben", "voraussehen", "schätzen", "beabsichtigen" und ähnliche Wörter gekennzeichnet, die sich auf zukünftige Ereignisse und Ergebnisse beziehen. Solche Aussagen und Informationen basieren auf den aktuellen Meinungen und Erwartungen des Managements. Alle vorausschauenden Informationen sind von Natur aus unsicher und unterliegen einer Vielzahl von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der spekulativen Natur der Mineralexploration und -entwicklung, schwankender Rohstoffpreise, der Risiken beim Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse und der Verfügbarkeit von Finanzierungen, wie in den Wertpapierunterlagen des Unternehmens näher beschrieben, die unter http://www.sedar.com verfügbar sind. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können sich erheblich von den in den vorausschauenden Aussagen prognostizierten unterscheiden und der Leser wird davor gewarnt, sich unangemessen auf diese zu verlassen. Vorausschauende Informationen gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese vorausschauenden Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.



Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der Canadian Securities Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!








Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Renforth Resources Inc.
#269 - 1099 Kingston Road
L1V 1B5 Pickering, Ontario
Kanada


Pressekontakt
Renforth Resources Inc.
#269 - 1099 Kingston Road
L1V 1B5 Pickering, Ontario

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de