Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 346.738
  Pressemitteilungen gelesen: 45.585.365x
13.05.2020 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Hugh Rogers¹ | Pressemitteilung löschen

Oettinger Brauerei unterzeichnet exklusive Vereinbarung mit XPhyto für cannabishaltige Getränke



Vancouver, Kanada (12. Mai 2020) - XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY / FSE:4XT / OTC:XPHYF) (XPhyto" oder das Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass sie mit der renommierten deutschen Brauerei OETTINGER Brauerei GmbH ("Oettinger") ein Stillhalteabkommen und eine Absichtserklärung (die "Vereinbarung") über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Entwicklung, der Herstellung und des Vertriebs von neuen mit Cannabis versetzten Getränken und Produkten unterzeichnet hat. XPhyto und Oettinger haben sich darauf geeinigt, zu gegebener Zeit die Unterzeichnung einer exklusiven, definitiven Vereinbarung speziell für die Entwicklung neuer Getränke und Produkte auf Cannabisbasis anzustreben.



Die in Deutschland ansässige Oettinger Brauerei blickt auf eine jahrhundertealten Tradition zurück und verfügt über umfassende Erfahrung und Kapazitäten in Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb von Bieren und alkoholfreien Getränken. Oettinger Bier ist nicht nur eines der meistverkauften Biere in Deutschland, es ist auch international als eine der größten Brauereigruppen der Welt etabliert.



"Mit so viel Kompetenz und Erfahrung in der europäischen Getränkeindustrie ist Oettinger ein idealer Partner für XPhyto. Wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit", sagte Hugh Rogers, CEO von XPhyto. "In Partnerschaft mit Oettinger und mit Unterstützung von Weihenstephan planen wir, uns als First-Mover in Europa in diesem wichtigen und schnell wachsenden Markt zu etablieren".



XPhyto wird seine exklusive Forschungs- und Entwicklungsvereinbarung im Cannabis-Bereich mit dem Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie an der Technischen Universität München ("TUM"), Fakultät für Biowissenschaften Weihenstephan ("Weihenstephan"), fortsetzen, die am 9. September 2019 erstmals angekündigt wurde.



Weihenstephan beherbergt das Internationale Getränkewissenschaftliche Zentrum Weihenstephan (das iGZW), das beste interdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungszentrum seiner Art, das die gesamte Prozesskette des Getränkedesigns abdecken kann - von der molekularbiologischen Grundlagenforschung über biotechnologische Prozesse bis hin zum Endprodukt. Das mit Anlaufkosten in Höhe von 22 Millionen Euro erbaute iGZW verfügt über eine hochmoderne Pilotbrauanlage, die es ermöglicht, eine Vielzahl an Versuchen zur Herstellung eines umfassenden Sortiments an Bieren gemäß dem deutschen Reinheitsgebot und anderen fermentierten Getränken aus ungemälztem Getreide und alternativen Stärketrägern sowie nicht-fermentierten Getränken durchzuführen.



Der Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie genießt hohes Ansehen für sein Know-how im Bereich der Lebensmittel- und Getränkewissenschaft, wobei der Schwerpunkt auf der kommerziellen Anwendbarkeit liegt. Das Hauptaugenmerk des Instituts ist auf die Bereiche Aromaverfahrenstechnik, Rohstoff- und Produktplanung, Lebensmittelsicherheit und entsprechende rechtliche Angelegenheiten gerichtet, wie etwa auf die von der EU als neuartige Lebensmittel bezeichneten Lebensmittel.



Über XPhyto Therapeutics Corp.



XPhyto ist ein Cannabisunternehmen der nächsten Generation, das sich auf die Formulierung, die klinische Validierung und die Wachstumsmärkte in Europa spezialisiert hat. XPhytos 100%-ige Tochtergesellschaft in Deutschland, Bunker Pflanzenextrakte GmbH, hat vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Deutschland eine bis dato einzigartige Lizenz für den Anbau und die Extraktion von Cannabis für Forschungszwecke erhalten. Bunker verfügt über zwei F&E-Kollaborationsvereinbarungen mit der Technischen Universität München, zum einen mit der Fakultät für Chemie und zum anderen mit dem Lehrstuhl für Getränke- und Brautechnologie. XPhyto hat sämtliche Anteile an Vektor Pharma TF GmbH übernommen. Vektor ist ein deutsches Herstellungs-, Import- und Forschungsunternehmen für Betäubungsmittel mit Expertise in der Entwicklung, der Prüfung und der Herstellung von Systemen für die Medikamentenverabreichung mittels dünner Schichten, insbesondere transdermaler Pflaster und sublingualer (oraler) Filme für die klinische Schmerzbehandlung. Daneben sondiert XPhyto in Deutschland weitere Geschäftschancen, die den kommerziellen Anbau, die Verarbeitung, die Herstellung, den Import und den Vertrieb betreffen. In Kanada konnte sich das Unternehmen zwei exklusive 5-Jahres-Verträge mit der pharmazeutischen Fakultät einer großen kanadischen Universität sichern und verfügt damit über zertifizierte Extraktions-, Isolierungs- und Formulierungsanlagen, das erforderliche Know-how in der Medikamentenforschung und -entwicklung sowie die entsprechenden wirtschaftlichen Analyse- und Untersuchungskapazitäten. XPhyto unterzeichnete einen Liefer-, Import- und Vertriebsvertrag für Cannabisöle und -isolate mit einem der größten, qualitativ hochwertigsten und kostengünstigsten Cannabisproduzenten der Welt.



Weitere Informationen erhalten Sie über:

Hugh Rogers

CEO & Director

+1.780.818.6422

info@xphyto.com

http://www.xphyto.com



Wolfgang Probst

Director

+49 8331 9948 122

info@bunker-ppd.de

http://www.xphyto.com



Zukunftsgerichtete Aussagen



Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen gemäß den Bestimmungen des anwendbaren kanadischen Wertpapierrechts darstellen (zukunftsgerichtete Aussagen). Zukunftsgerichtete Aussagen können häufig anhand von Begriffen wie anzielen, entwickeln, planen, fortsetzen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, schätzen, potenziell und anderen ähnlichen Begriffen oder anhand von Aussagen identifiziert werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten könnten oder werden, und beinhalten in dieser Pressemitteilung die Aussage hinsichtlich des Ziels des Unternehmens, ein branchenführendes Unternehmen für medizinisches Cannabis aufzubauen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind nur Prognosen, die auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen basieren, und unterliegen einer Vielzahl an Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden, einschließlich des Risikos, dass das Unternehmen seine Vertriebsziele erreichen kann; dass das Unternehmen nicht den erwarteten oder überhaupt keinen Nutzen aus seinen Lizenzen ziehen kann; dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, sein Geschäft zu skalieren; Produkthaftungsrisiken; häufiger Änderungen der Cannabis-bestimmungen in Kanada und international; der allgemeinen Wirtschaftslage; widriger Branchenereignisse; zukünftiger Gesetzes- und Regulierungsentwicklungen; der Unfähigkeit, Zugang zu ausreichendem Kapital von internen und externen Quellen zu haben, und/oder der Unfähigkeit, Zugang zu ausreichendem Kapital zu günstigen Bedingungen zu haben; des Wettbewerbs; internationaler Risiken; sowie anderer Risiken, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.



Die CSE und ihr Marktregulierungsorgan (in den Statuten der CSE als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
XPhyto Therapeutics Corp.
Hugh Rogers
Suite 1500 - 701 West Georgia Street
V7Y 1C6 Vancouver, BC
Kanada

email : info@xphyto.com

Pressekontakt
XPhyto Therapeutics Corp.
Hugh Rogers
Suite 1500 - 701 West Georgia Street
V7Y 1C6 Vancouver, BC

email : info@xphyto.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de