Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 346.747
  Pressemitteilungen gelesen: 45.593.016x
18.05.2020 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Scott Close¹ | Pressemitteilung löschen

EMX Royalty gibt Ergebnisse des ersten Quartals 2020 bekannt

Vancouver, British Columbia, 15. Mai 15, 2020, (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX) - EMX Royalty Corporation (EMX oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse für das Quartal, das am 31. März 2020 endete, bekannt zu geben. Die eingereichten Unterlagen des Unternehmens für das Quartal sind auf SEDAR unter http://www.sedar.com , auf der Website der U.S. Securities and Exchange Commission unter http://www.sec.gov sowie auf der Website von EMX unter http://www.EMXroyalty.com verfügbar. Die Finanzergebnisse wurden gemäß den International Financial Reporting Standards des International Accounting Standards Board erstellt und sind in kanadischen Dollar (CAD) ausgedrückt, sofern nicht anders vermerkt.



Wichtigste Ergebnisse des ersten Quartals 2020



Finanzupdate



- EMX endete das erste Quartal mit einer starken Bilanz, die Barmittel in Höhe von 66.367.000 Dollar sowie marktfähige Wertpapiere, Investments und Darlehensforderungen im Wert von 14.707.000 Dollar und keine Schulden umfasste.



- EMX verzeichnete einen Umsatz von 751.000 Dollar, der Einnahmen aus Lizenzgebühren, Zinserträge aus Barguthaben und andere Einnahmen im Zusammenhang mit Konzessionsgebieten wie dem Verkauf oder der Optionsvergabe von Beteiligungen umfasste. Der Umsatz fiel gegenüber dem ersten Quartal 2019 um 664.000 Dollar, was in erster Linie auf einen Rückgang der Zinserträge und anderen Konzessionseinnahmen zurückzuführen ist.



- Die Kosten für die Generierung von Lizenzgebühren beliefen sich auf insgesamt 2.117.000 Dollar, wovon das Unternehmen 517.000 Dollar von Partnern zurückerstattet bekommen hat. Der Rückgang von 514.000 Dollar im Vergleich mit dem ersten Quartal 2019 geht vornehmlich auf einen Rückgang der von Partnern - welche immer noch mit den Marktbedingungen infolge von COVID-19 zu kämpfen haben - rückerstatteten Kosten zurück.



- Die Gemein- und Verwaltungskosten beliefen sich auf insgesamt 1.203.000 Dollar, einschließlich 473.000 Dollar für Gehälter und Beratungsgebühren, 267.000 Dollar an Verwaltungskosten, 232.000 Dollar an Fachhonoraren und 160.000 Dollar an Investor-Relations-Zahlungen. Die gesamten Gemein- und Verwaltungskosten sind mit jenen im ersten Quartal 2019 vergleichbar, wobei in direkter Folge eines erhöhten Transaktionsflusses ein Anstieg der Gehälter und Beratungsgebühren sowie der Fachhonorare verzeichnet wurde. Ein Anstieg der Kosten war ebenfalls erwartet, da viele unserer Kosten auf US-Dollar lauten und in US-Dollar gezahlt werden, der während des Berichtszeitraums gegenüber dem kanadischen Dollar deutlich an Stärke gewonnen hat.



- In diesem Quartal verzeichnete das Unternehmen einen Betriebsverlust von 2.528.000 Dollar sowie einen Nettoertrag nach Steuern von 2.120.000 Dollar. Andere Posten, die das Finanzergebnis des ersten Quartals beeinflussen, umfassen 378.000 Dollar an Wertminderungskosten, aktienbasierte Zahlungen in Höhe von 78.000 Dollar sowie einen Wechselkursgewinn in Höhe von 5.419.000 Dollar. Der Wechselkursgewinn war ein direktes Ergebnis des auf US-Dollar lautenden Barbestandes und der auf US-Dollar lautenden Nettovermögenswerte.



Betriebsupdate



- In Nordamerika erhielt EMX vorläufige Zahlungen in Höhe von etwa 218.000 US-Dollar aus dem Verkauf von 139 Unzen Gold, die im Konzessionsgebiet Leeville im Northern Carlin Trend in Nevada produziert wurden. In den Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten Gold Bar South und Hardshell (beim Projekt Hermosa-Taylor) haben die Betreiber McEwen Mining Inc. bzw. South32 Limited ihre Minenerschließungsarbeiten in der Nähe fortgesetzt Siehe Pressemeldung von McEwen Mining vom 16. März 2020 und Quarterly Report, March 2020 von South32.

and South32 "Quarterly Report, March 2020").

. Im Südwesten der USA wurden die vom Partner South32 finanzierten Basismetall-Explorationsprojekte bis zur Aussetzung der Betriebstätigkeit aufgrund von COVID-19 weiterentwickelt. Bezüglich der Lizenzgebühren unterzeichnete EMX während - und in einem Fall im Anschluss - des Quartals Optionsvereinbarungen für vier Goldprojekte, welche Bar- und Aktienzahlungen zugunsten des Unternehmens, Arbeitsverpflichtungen während und nach der Earn-in-Phase, Lizenzgebührenbeteiligungen, im Voraus zu entrichtende jährliche Lizenzgebührenzahlungen und Zahlungen bei Erreichen bestimmter Meilensteine zugunsten von EMX vorsehen.



- In Skandinavien verkaufte das Unternehmen fünf Projekte an zwei verschiedene Junior-Explorationsunternehmen oder gewährte Optionen auf diese. Gemäß den Transaktionen erhält EMX Aktienbeteiligungen, im Voraus zu entrichtende Lizenzgebührenzahlungen und NSR-Lizenzgebührenbeteiligungen an den Projekten. Die Winter-Feldprogramme liefen gerade erst an, als sie aufgrund der COVID-19-Pandemie eingestellt werden mussten. Die anschließende Umstellung auf Generierungsarbeiten aus dem Büro von EMX führte zur Identifizierung von neuen Projekten zur Generierung von Lizenzgebühren, die erworben wurden. Bezüglich des Erwerbs von Lizenzgebühren erwarb EMX eine NSR-Lizenzgebühr von 2 %, die die Palladium-Platin-Lagerstätte Kaukua von Palladium One in Finnland umfasst Siehe EMX-Pressemedlung vom 25. Februar 2020.

. EMX ist ein führendes Explorationsunternehmen und Inhaber von Mineralrechten in Skandinavien.



- In Serbien setzte der Betreiber Zijin Mining die Erschließung des hochgradigen Kupfer-Gold-Projekts in der Timok Upper Zone fort, das Teil einer NSR-Lizenzgebühr von EMX ist. Die erste Produktion aus der Upper Zone wird voraussichtlich im Jahr 2021 erfolgen Siehe http://www.zijin.com.

.



- In der Türkei begann der neue Besitzer (Esan) des Blei-Zink-Lizenzgebühren-Konzessionsgebiets Balya im ersten Quartal mit den Arbeiten, die auch ein Bohrprogramm zur Erfassung von Datenmaterial für die Festlegung des Tiefbaudesigns und die Ermittlung der Parameter für die Minenplanung beinhalten.



- EMX schloss den Erwerb von 18 Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten in Chile von Revelo Resources Corp. für 1.162.000 US-Dollar ab Siehe EMX-Pressemeldung vom 26. März 2020.

. Von diesem Betrag verwendete EMX 369.907 US-Dollar zur vollständigen Rückzahlung eines ausstehenden Darlehens von Revelo. Die Lizenzgebührenbeteiligungen beziehen sich auf aussichtsreiche Flächen auf mehr als 135.000 Hektar in den wichtigsten Mineralgürteln in Chile.



- Das Unternehmen investierte 3,79 Millionen US-Dollar in Ensero Holdings Inc., ein Umweltdienstleistungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Sanierung und Rückgewinnung von Minen gerichtet ist, und erwarb für Dividenden- und andere Zahlungen in Höhe von insgesamt 8,54 Millionen US-Dollar, die über einen Zeitraum von sieben Jahren zu leisten sind, eine Kapitalbeteiligung von 7,5 % an Ensero Siehe EMX-Pressemeldung vom 18. Februar 2020.

. Die Investition sieht auch eine strategische Zusammenarbeit hinsichtlich der Identifizierung von Mineralkonzessionsgebieten mit Umweltproblemen, aber Explorations- und Erschließungspotenzial vor, die saniert und anschließend in Produktion gebracht oder verkauft werden sollen.



- Das Unternehmen hat auf proaktive Weise auf die COVID-19-Pandemie reagiert, um die Gesundheit und das Wohl seiner Mitarbeiter, Berater und Partner zu schützen, indem es den Empfehlungen der Regierungsbehörden und Gesundheitsexperten in den Ländern Folge leistet, in denen es aktiv ist. Gegen Ende des ersten Quartals hatte EMX vollständig auf die Datenerfassung und -prüfung im Büro umgestellt, um seine Initiativen für die Generierung von Lizenzgebühren, den Erwerb von Lizenzgebühren und strategische Investitionen zu unterstützen.



Ausblick



EMX ist nach wie vor finanzkräftig und verfügte zum Ende des ersten Quartals über ein Working Capital in Höhe von 71.428.000 Dollar, einschließlich von Barmitteln in Höhe von 66.367.000 Dollar. Die Unternehmensleitung setzt die Bewertung seiner Ziele für 2020 vor dem Hintergrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie fort. Mit der Finanzkraft und einem erfahrenen Team, das mehrere Branchenzyklen überstanden hat, ist das Unternehmen in der Lage, die Herausforderungen, denen sich die Branche derzeit gegenübersieht, zu meistern.



Obwohl die Bergbaubranche und die Weltwirtschaft aufgrund von COVID-19 derzeit rückläufig sind, verzeichnet EMX weiterhin verstärktes Interesse an seinen Projekten zur Generierung von Lizenzgebühren, was an der jüngsten Unterzeichnung von neun neuen Vereinbarungen deutlich wird. Angesichts der Einschränkungen der Betriebstätigkeiten vor Ort und der Anordnungen, von zuhause aus zu arbeiten, identifiziert EMX neue Möglichkeiten zum Erwerb von Lizenzgebühren und zur Generierung von Lizenzgebühren, um das Konzessionsgebietsportfolio des Unternehmens aufzustocken.



Im ersten Quartal wurden unter anderem 18 Lizenzgebühren-Konzessionsgebiete in höchst ertragreichen metallreichen Gürteln im Norden Chiles und eine Lizenzgebührenbeteiligung an der Palladium-Platin-Lagerstätte Kaukua in Finnland erworben. Das Unternehmen wird weitere Möglichkeiten sondieren, um sein Geschäft mit der Generierung von Lizenzgebühren in Chile und anderen südamerikanischen Ländern auszubauen. In Skandinavien hat EMX nun eine Präsenz in Finnland aufgebaut, die die umfangreichen Projektportfolios des Unternehmens in Schweden und Norwegen ergänzt.



EMX möchte weitere strategische Investitions- und Lizenzgebührenakquisitionsmöglichkeiten nutzen, da die Finanzierungsoptionen für die Branche knapp werden. Das Unternehmen ist aufgestellt, um anderen Unternehmen mit hochwertigen Gelegenheiten, deren Optionen aufgrund der aktuellen Marktlage eingeschränkt sind, alternative Finanzierungsmöglichkeiten anzubieten. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Sicherung eines kurzfristigen Cashflows und/oder weiterer Lizenzgebührenbeteiligungen in wichtigen Bergbaugebieten und günstigen Rechtsgebieten.



Die strategische Investition in Ensero bietet zum einen Cashflow und zum anderen einen einzigartigen Ansatz für den Erwerb aussichtsreicher Mineralprojekte im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit von EMX und Ensero. Die Investition von EMX in Rawhide soll 2020 ebenfalls Cashflow aus der gesteigerten Produktion liefern, nachdem die routinemäßigen Reparaturen und Wartungsarbeiten im ersten Quartal abgeschlossen wurden.



Zu den erwarteten neuen Quellen eines kurzfristigen Cashflows aus Lizenzgebühren gehören das Projekt Timok in Serbien, dessen Erschließung eine Priorität für die Zijin Mining Group Ltd. aus China ist, und das Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Balya in der Türkei, wo der neue Betreiber (Esan) den Ausbau des Projekts offensiv vorantreibt, um zusätzliches Material zur Speisung seiner bestehenden Verarbeitungsbetriebe in diesem Gebiet zu produzieren



Das Unternehmen ist angesichts seiner Einnahmen aus Lizenzgebühren, Vorproduktionsbarzahlungen und aktienbasierten Zahlungen sowie strategischen Investitionen sehr gut aufgestellt. Im weiteren Jahresverlauf ist EMX bereit, neue Akquisitions- und Investitionsgelegenheiten wahrzunehmen und gleichzeitig eine Pipeline von Konzessionsgebieten zur Generierung von Lizenzgebühren zu entwickeln, um den Unternehmenswert zu steigern.



QUALIFIZIERTE SACHVERSTÄNDIGE



Michael P. Sheehan, CPG, ein Berater des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf Nordamerika, Chile und strategische Investitionen geprüft, verifiziert und genehmigt. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf die Türkei, Skandinavien und Serbien geprüft, verifiziert und genehmigt.



Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der TSX Venture Exchange und der NYSE American Exchange unter dem Kürzel EMX notiert.



Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. Cole-------

President und Chief Executive Officer--

Tel: (303) 979-6666-----

Dave@EMXroyalty.com---



Scott Close

Director of Investor Relations

Tel: (303) 973-8585

SClose@EMXroyalty.com



Isabel Belger

Investor Relations (Europa)

Tel: +49 178 4909039

IBelger@EMXroyalty.com



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.



Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.



Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. März 2020 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen - einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens - sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
EMX Royalty Corp.
Scott Close
Suite 501 - 543 Granville Street
V6C 1X8 Vancouver
Kanada

email : sclose@emxroyalty.com

Pressekontakt
EMX Royalty Corp.
Scott Close
Suite 501 - 543 Granville Street
V6C 1X8 Vancouver

email : sclose@emxroyalty.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de