Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 37
  Pressemitteilungen gesamt: 358.187
  Pressemitteilungen gelesen: 48.532.020x
10.11.2020 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Daniyal Baizak¹ | Pressemitteilung löschen

African Gold Group hilft bei der Offenhaltung kritischer Verkehrsverbindungen in Mali



Toronto, Kanada - 10. November 2020 - African Gold Group, Inc. (TSX-V: AGG) ("AGG" oder das "Unternehmen") freut sich, Sie über sein Engagement für soziale Verantwortung in seinem Kobada Gold Projekt im Südwesten Malis auf dem Laufenden zu halten. Da Mali eine der längsten und stärksten Regenzeiten der letzten Jahrzehnte erlebt hat, hat sich das Team von AGG vor Ort daran beteiligt, lokale Akteure bei der Offenhaltung wichtiger Straßen und Infrastrukturen zu unterstützen.



Die Straße Samaya nach Kobada ist eine wichtige Verkehrsverbindung vom Niger, die den Zugang zu Gütern, Dienstleistungen und medizinischen Einrichtungen für mehrere lokale Gemeinden ermöglicht. Durch die übermäßigen Regenfälle in dieser Saison ist die Straße stellenweise unpassierbar geworden. Mit Unterstützung von Etasi, dem Bohrunternehmer vor Ort, und dem AGG-Team, wurden jedoch erhebliche Anstrengungen unternommen, um diese wichtigen Logistikverbindungen offen zu halten.



In den letzten Wochen wurde deutlich, dass sich eine große Brücke auf dieser Strecke in dem Maße verschlechterte, dass der Ortsvorsteher befürchtete, dass sie zusammenbrechen könnte. Herr Lanseni Diawara, Leiter der Stadt Samaya, bat AGG um Unterstützung, bevor die Strecke abgeschnitten und die Dörfer Kobada und Faraba völlig isoliert wurden.



Mit Unterstützung unserer EPCM-Partner SENET aus Südafrika wurde ein Entwurf für die benötigte Stahlkonstruktion fertiggestellt. Die Arbeiten begannen an einer Umgehungsstraße, die es dem Verkehr ermöglicht, den Fluss kurzfristig zu durchqueren. Nach der Fertigstellung werden die Hauptarbeiten an der neuen Konstruktion über der alten Brücke beginnen. Die Stahlkonstruktion und andere Baustoffe wurden von AGG bezahlt, und SENET hat bei der Konstruktion mit ihrem Design mitgeholfen.



Alle Arbeitskosten werden von der AGG gedeckt, aber der Ortsvorsteher, Herr Lanseni Diawara hat versprochen, dass die Dorfbewohner auch bei der Arbeit helfen werden, um die Arbeit schneller zu erledigen. Die Gesamtkosten für die geleisteten Arbeiten werden auf mehr als 25.000 US-Dollar geschätzt und stellen eine erhebliche Verpflichtung dar, sicherzustellen, dass die Dörfer weiterhin in Verbindung mit diesem wichtigen Verkehrsknoten stehen können.



"Ich bin äußerst zufrieden mit diesem Projekt und freue mich sehr, am ersten Arbeitstag hier dabei zu sein. Sowohl persönlich als auch im Namen der Gemeinden Samaya und Kobada möchte ich der AGG für ihren Einsatz danken. Es ist schwer in Worte zu fassen, wie sehr sowohl ich als auch die Gemeinden Samaya und Kobada dieses Projekt schätzen", sagte Ortsvorsteher Diawara bei der Eröffnungszeremonie.



http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54140/2020-11-10AGG _v6_German.001.jpeg





Erster Spatenstich. Von links nach rechts: Vince Andrews (Camp Manager, AGG), Lansine Diawara (Ortsvorsteher Samaya) und Dantouma Diawara (Ortsvorsteher Kobada)





"Wir haben in Mali eine der herausforderndsten Regenzeiten in Mali erlebt, und unsere Teams waren während der Reparatur der Straßen und Infrastruktur damit beschäftigt, die benachbarten Dörfer zu unterstützen", sagt Danny Callow, Chief Executive Officer der AGG. "Der Bau der Brücke ist von entscheidender Bedeutung, um einen sicheren Zugang zu den Dörfern Kobada und Faraba von Samaya und Bamako zu gewährleisten, und deshalb, als wir um Hilfe gebeten wurden, waren wir dazu direkt bereit. Wir sind der festen Überzeugung, dass gute, sozial-verantwortliche Nachbarschaft sehr wichtig ist, und sind sehr leidenschaftlich dabei unser CSR-Programm auszurollen, je näher wir an den Bau der Mine heranrücken. Die lokale Arbeit der Ortsvorsteher und die Unterstützung unserer Partner Etasi Drilling und SENET haben dafür gesorgt, dass dieses Projekt schnell, sicher und im Einklang mit den Zielen unseres Umwelt- und Sozialmanagementplans abgeschlossen wird. Dieses Projekt ist eine Win-Win-Situation für die lokalen Gemeinschaften, wenn es darum geht, lebenswichtige Lieferungen von Produkten und Dienstleistungen sicherzustellen und wichtige Transportwege für unseren Betrieb offen zu halten, während wir unser Explorationsbohrprogramm vorantreiben."



Die Brückenreparaturen werden voraussichtlich etwa drei Wochen dauern und nach ihrer Fertigstellung die Sicherheit aller Personen, die den Fluss überqueren, gewährleisten.



Über die African Gold Group

Die African Gold Group ist ein kanadisches börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen (TSX Venture Exchange: TSX-V: AGG) mit Fokus auf die Entwicklung eines Gold-fördernden Unternehmens in Westafrika. Ihr Hauptprojekt ist das Kobada-Projekt im Süden Malis. Weitere Informationen zur African Gold Group finden Sie auf unserer Website unter http://www.africangoldgroup.com.



Weitere Informationen:

Danny Callow

President and Chief Executive Officer

+(27) 76 411 3803

Danny.Callow@africangoldgroup.com



Scott Eldridge

Non-Executive Chairman of the Board

(604) 722-5381

Scott.Eldridge@africangoldgroup.com



Daniyal Baizak

VP Corporate Development

(416) 861-2267

Daniyal.Baizak@africangoldgroup.com



Vorsorgliche Hinweise



Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen bezüglich der Partnerschaft mit SAFE, des CSR-Programms des Unternehmens und dessen Umsetzung. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht", wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden bzw. eintreffen können, könnten, würden oder werden Zukunftsgerichtete Informationen Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von AGG wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt genannt wurden. Dazu gehören unter anderem: der Erhalt von erforderlichen Genehmigungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und gesellschaftliche Unsicherheiten; die zukünftigen Mineralpreise; Unfälle, Arbeiterstreitigkeiten und Engpässe; und andere Risiken des Bergbausektors. Obwohl AGG versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu nicht vorhersehbaren, nicht geschätzten oder unbeabsichtigten Ergebnissen führen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen erheblich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. AGG hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.



DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
African Gold Group, Inc.
Daniyal Baizak
805 - 65 Queen Street West
M5H 2M5 Toronto, Ontario
Kanada

email : daniyal.baizak@africangoldgroup.com

Pressekontakt
African Gold Group, Inc.
Daniyal Baizak
805 - 65 Queen Street West
M5H 2M5 Toronto, Ontario

email : daniyal.baizak@africangoldgroup.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de