Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 358.088
  Pressemitteilungen gelesen: 48.496.685x
11.11.2020 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Pierre Carrier¹ | Pressemitteilung löschen

Amex meldet Ergebnisse der metallurgischen Phase-II-Untersuchungen an drei Mischproben aus der HGZ bei Perron und bestätigt damit Goldausbeuten von +9

MONTREAL (Kanada), 11. November 2020. Amex Exploration Inc. (Amex oder das Unternehmen) (TSX-V: AMX, FWB: MX0, OTCQX: AMXEF) freut sich sehr, weitere metallurgische Ergebnisse für die High Grade Zone (HGZ) bekannt zu geben. Die HGZ befindet sich in der Eastern Gold Zone (EGZ) im zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Perron im Nordwesten der kanadischen Provinz Quebec. Die vollständigen metallurgischen Ergebnisse sind in Tabelle 1 angeführt. Ziel der zweiten Phase der metallurgischen Untersuchungen war es, die theoretische Gewinnbarkeit der Mineralisierung aus der HGZ anhand eines einfachen Gravitations-Zyanidlaugungs-Kreislaufs zu ermitteln. Dieses Verfahren kommt in vielen Goldverarbeitungsbetrieben (Mühlen) in der gesamten Region Abitibi zum Einsatz. Alle drei Mischproben, die jeweils eine für die HGZ typische Mineralisierung mit hohem, mittlerem und niedrigem Gehalt repräsentieren, erwiesen sich als sehr geeignet für eine Verarbeitung mittels eines einfachen Gravitations- und Zyanidlaugungs-Kreislaufs, wobei Goldausbeuten von mehr als 99 % und Silberausbeuten von über 89,5 % erzielt wurden. Diese Ergebnisse bestätigen erneut, dass ein einfaches Gravitations-Zyanidlaugungs-Fließschema ausreichen würde, um Gewinnungsraten zu erreichen, die den durchschnittlichen Werten der Branche entsprechen oder diese übertreffen. Die metallurgischen Untersuchungen wurden von SGS Canada Inc., einem führenden Anbieter von metallurgischen und analytischen Dienstleistungen, durchgeführt.



Kelly Malcolm, Vice President Exploration von Amex, erklärt: Ich bin sehr zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen unseres metallurgischen Programms. Unsere zuvor veröffentlichten Ergebnisse der Phase-I-Tests lieferten herausragende Gold- und Silberausbeuten unter Einsatz eines dreistufigen Verarbeitungsverfahrens (Gravitation, Flotation und Zyanidlaugung). Im Zuge des metallurgischen Phase-II-Programms wurde festgestellt, dass wir in der Lage sind, mit einem vereinfachten zweistufigen Verfahren sehr hohe Gold- und Silberausbeuten zu erzielen. Dabei wird die Flotation eliminiert, was eine Senkung der voraussichtlichen Verarbeitungskosten sowie der Kapitalkosten zur Folge hat.



Drei Proben eines vollständigen PQ-Bohrkerns (großer Durchmesser) wurden individuell mit einer Kombination aus Backen-, Kegel- und Walzenbrecher stufenweise zerkleinert, um ½ Inch zu passieren. Ein Viertel der Probe wurde aufgespalten und weiter zerkleinert, bis sie zu 100 % eine Siebgröße von 6 Mesh passierte. Nach der Homogenisierung der Probe wurde eine 10 kg schwere Teilprobe für einen Kugelmühlen-Arbeitsindex-Test nach Bond (BWI) aufgespalten und der Rest wurde so zerkleinert, dass er zu 100 % eine Siebgröße von 10 Mesh passierte. Die Probe wurde homogenisiert und in 10 kg schwere Testchargen und eine 1 kg schwere Head-Gehalt-Charge geteilt.



Wie Amex am 5. August 2020 bekannt gegeben hat, wurden die Head-Gehalt-Proben zur Goldanalyse mittels Metallsiebung (Screened Metallics) eingereicht. Die Analyseergebnisse lieferten Mischgoldgehalte im Bereich von 5,65 g/t Au bis 27,7 g/t Au und wiesen auf einen hohen Gehalt an durch Gravitation gewinnbares Gold bei allen drei Proben hin.



An jeder Mischprobe wurden Gravitationstrennungstests durchgeführt, womit das Potenzial für eine Gold- und Silbergewinnung durch Gravitation bei einer groben P80-Mahlgröße im Bereich von 240 bis 330 Mikrometer mit einem Konzentrator des Typs Knelson MD-3 bewertet wurde. Das Knelson-Konzentrat stellt die erreichbare Ausbeute durch Gravitation dar. Es wurden 72,9 bis 83,7 % des Goldes und 88,0 bis 96,6 % des Silbers gewonnen. Wie Amex am 27. August 2020 bekannt gegeben hat, übertrafen diese Ergebnisse die Vorhersagen auf Grundlage der Analysen der Head-Proben mittels Metallsiebung, die Goldausbeuten zwischen 35 und 65 % in Erwartung stellten.



Eine Teilprobe der jeweiligen Gravitationsrückstände, die erneut auf eine P80-Mahlgröße von 90 Mikrometer zermahlen wurde, wurde einer Zyanidlaugung unterzogen, um die Gewinnung des in der Probe verbleibenden Goldes durch eine Bottle-Roll-Zyanidlaugung zu prüfen. Jede Probe wurde bei einer Dichte von 50 % Feststoffen einer Laugung mit 0,5 g/l Zyanid unterzogen; der pH-Wert wurde für 48 Stunden im Bereich von 10,5 bis 11,0 gehalten. Die Testbedingungen der Zyanidlaugung lieferten hervorragende Ergebnisse und nach 48 Stunden konnten 95,1 bis 97,9 % des in den Gravitationsrückständen enthaltenen Goldes in der Laugungslösung (Pregnant Leach Solution/PLS) gewonnen werden. Der Zyanidverbrauch lag zwischen 0,21 und 0,26 kg/t und der Calciumoxidverbrauch zwischen 2,48 und 2,76 kg/t.



Die Ergebnisse der Gravitations- und Zyanidlaugungsprozesse wurden kombiniert, um eine allgemeine metallurgische Bilanz herauszustellen. Insgesamt lag die gesamte Goldausbeute für jede der drei Mischproben bei 99,2 bis 99,4 %, während die Silberausbeute 89,5 bis 96,8 % betrug.



Tabelle 1: Vollständige Ergebnisse der metallurgischen Phase-II-Untersuchungen an den drei Mischproben aus der High Grade Zone



Probe Test Produkt GewichGehal Verteilung

t t (%)

(g/t

,

mg/L

)



(%) Au Ag Au Ag

G1 Gravitations0,9 1757 526 82,8 86.9

konzentrat



CN4 48h-PLS - 2,90 0,55 16,6 9.9

PEM-20-0 Laugungsrücks99,1 0,10

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Amex Exploration Inc.
Pierre Carrier
410 St-Nicolas 410 St-Nicolas
H2Y 2P5 Montréal, Québec
Kanada

email : pierre.carrier@amexexploration.com

Pressekontakt
Amex Exploration Inc.
Pierre Carrier
410 St-Nicolas 410 St-Nicolas
H2Y 2P5 Montréal, Québec

email : pierre.carrier@amexexploration.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de