Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 47
  Pressemitteilungen gesamt: 358.082
  Pressemitteilungen gelesen: 48.488.865x
19.11.2020 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Brad Cooke¹ | Pressemitteilung löschen

Ophir, Optionspartner von Canarc, entdeckt im Konzessionsgebiet Breccia Gold (Idaho, USA) ein neues mineralisiertes Erzgangsystem; Gesteinsproben mit

Vancouver, Kanada - 18. November 2020 - Canarc Resource Corp. (TSX: CCM, OTC-QB: CRCUF, Frankfurt: CAN) gibt bekannt, dass Ophir Gold Corp. (vormals Minkap Resources) die Ergebnisse seines kürzlich abgeschlossenen oberirdischen Explorationsprogramms im Konzessionsgebiet Lightning Tree veröffentlicht hat. Das Konzessionsgebiet Lightning Tree liegt in Lemhi County im US-Bundesstaat Idaho, rund 40 km südwestlich der Stadt Salmon. Ophir hat von Canarc eine Option auf den Erwerb von Lightning Tree erhalten. Dazu muss Ophir innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren an Canarc Barzahlungen leisten und Aktien ausgeben sowie dem Unternehmen eine NSR-Lizenzgebührenbeteiligung gewähren.



Bei den Feldarbeiten 2020 handelt es sich um die erste Exploration des Konzessionsgebiets Lightning Tree durch Ophir nach Abschluss der Akquisition und Zusammenlegung zum Konzessionsgebiet Breccia Gold im September 2020 (siehe Pressemeldungen vom 6. Juli 2020 und 15. September 2020). Das Explorationsprogramm konzentrierte sich auf regionale Zielgebiete sowie Bereiche im Umfeld der hochgradigen Breccia Zone; es beinhaltete Gesteins- und Bodenprobenahmen und eine Bodenuntersuchung der Magnetfeldstärke. Die Gesteins- und Bodenprobenahmen wiesen erfolgreich auf das Potenzial der Breccia Zone hin und konnten auch zwei neue Gebiete mit anomalen Goldwerten - östlich des Konzessionsgebiets Lightning Tree (die East Breccia Zone) und nördlich der Breccia Zone (die North Meadows Fault Zone) (Tabelle 1) (Abbildung 1) - ermitteln.



Die wichtigsten Ergebnisse des Explorationsprogramms beinhalten:



- Entdeckung eines stark mineralisierten Erzgangsystems (East Breccia Zone) in der Nähe der Hauptzone, der Breccia Zone



o Gesteinsprobe aus einem Ausbiss lieferte 57,6 g/t Au und 19,6 g/t Ag bzw. 19,6 g/t Au und 7,4 g/t Ag

o Probe aus einem Findling lieferte 69 g/t Au und 27,5 g/t Ag



- Identifizierung von ausgeprägter und weitläufiger (600 mal 400 m) Gold-in Boden-Anomalie (North Meadows Fault Zone) nördlich und in Streichrichtung der hochgradigen Breccia Zone



- Probe lieferte bei Analyse 25,2 g/t Au und 8,9 g/t Au; sie wurde aus einem Ausbiss rund 800 m nördlich entlang des Trends der Breccia Zone, im Bereich der Gold-in-Boden-Anomalie, entnommen



Die neu entdeckte East Breccia Zone befindet sich rund 100 m östlich und parallel zu der Breccia Zone und zeichnet sich durch mehrere mineralisierte Quarzerzgänge aus, die in Ausbissen vorliegen und eine Mächtigkeit von 1 bis 2 m aufweisen. Die Edelmetallanalysewerte aus dieser Zone beinhalten 69 g/t Au und 27,5 g/t Ag (Findling), 57,6 g/t Au und 19,6 g/t Ag (Ausbiss) sowie 30,2 g/t Au und 7,4 g/t Ag (Ausbiss). Die Erzgänge sind gewöhnlich brekzienartig, stark oxidiert und weisen plattige Quarzbeschaffenheiten auf. Die Erzganggruppe verläuft parallel zur Breccia Zone und ist entlang des Streichens in beide Richtungen offen. Darüber hinaus wurde ungefähr 60 m weiter nordöstlich eine Probe einer quarzreichen Brekzie (Findling) entnommen, die bei der Analyse 7,49 g/t Au und 8,6 g/t Ag lieferte, was auf das Potenzial für die Entdeckung weiterer parallel verlaufender Erzgänge in diesem Gebiet hinweist (Abbildung 1).



Die Entdeckung ist von Bedeutung und unterstreicht das Potenzial des Gebiets, eine Reihe von eng beieinander liegenden (d.h. geschichteten) mineralisierten Erzgang-Brekzienvorkommen in Zusammenhang mit dem Meadows Fault Trend zu beherbergen, welcher sich schätzungsweise über mehr als 1.800 m durch das Konzessionsgebiet Breccia Gold erstreckt. Ausgewählte Ergebnisse der Proben sind in Tabelle 1 unten angeführt.



Tabelle 1: Ausgewählte Analyseergebnisse der Gesteinsproben im Rahmen der oberirdischen Exploration 2020 im Konzessionsgebiet Breccia Gold



Probe-NrGebiet Quelle Au Ag

. g/t g/t



147184 East Breccia Zone Findling69,0 27,5

147180 East Breccia Zone Ausbiss 57,6 19,6

147183 East Breccia Zone Ausbiss 30,2 7,4

147182 East Breccia Zone Ausbiss 26,5 16,0

148394 East Breccia Zone Findling7,49 8,6

147179 East Breccia Zone Findling5,0 6,0

147185 East Breccia Zone Ausbiss 3,68 1,3

148185 North Meadows Ausbiss 25,2 8,9

Fault

Zone



148391 Breccia Zone Ausbiss 4,4 1,6

147189 Breccia Zone Findling3,38 1,5



Im Rahmen des Programms wurden insgesamt 141 Gesteinsproben und 381 Bodenproben entnommen und die ausgewiesenen Gehaltsbereiche sind in Tabelle 2 dargestellt. Die Bodenproben wurden aus Material im B-Horizont in einer Tiefe von gewöhnlich 30 cm entnommen. Bei den Gesteinsproben handelte es sich entweder um Stich- oder um Mischproben; sie bestanden typischerweise aus stark oxidierten quarzreichen Lithologien mit Spurenwerten bis geringfügigen Anteilen von Sulfiden.



Tabelle 2: Verteilung der Gehaltsbereiche der Gesteins- und Bodenproben 2020 aus dem Konzessionsgebiet Breccia Gold



Gesteinsproben (Au) Bodenproben (Au)

g/t Probenanzah ppb Probenanza

l hl



10,0 to 695 400 to 3

, 577

0

5,0 to 10,2 300 to 5

0 400



2,0 to 5,04 200 to 4

300



1,0 to 2,05 100 to 18

200



0,5 to 1,05 50 to 10020

0,2 to 0,58 20 to 50 50


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Canarc Resource Corp.
Brad Cooke
810 - 625 Howe Street
V6C 2T6 Vancouver, BC
Kanada

email : philip@canarc.net

Pressekontakt
Canarc Resource Corp.
Brad Cooke
810 - 625 Howe Street
V6C 2T6 Vancouver, BC

email : philip@canarc.net

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de