Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 361.683
  Pressemitteilungen gelesen: 50.927.750x
09.02.2021 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von ¹ | Pressemitteilung löschen

Renforth´s Surimeau Nickel-VMS-Prospekt von Distriktgröße erbringt 0,483% Ni über 1 m innerhalb eines Intervalls von 13 m mit 0,156% Ni ab der Oberflä



Pickering, ON, 09. Februar 2021. Renforth Resources Inc. (CSE: RFR) (WKN: A2H9TN) (Renforth oder das Unternehmen) freut sich, die Aktionäre darüber zu informieren, dass das Bohrprogramm auf unserem Surimeau Nickel/VMS-Prospekt von Distriktgröße folgendes ergeben hat:



- 0,156% Ni über 13m, darin 0,483% Ni über 1 m in SUR-20-003;



- 0,126% Ni über 20,5 m, darin 0,209% über 2,4 m in Loch SUR-20-002;



- SUR-20-001 ergab 1,16% Zn und 0,132% Cu über 4,03 m von der Oberfläche des Grundgesteins bis in 4,0 m, gefolgt von 0,147% Ni über 7,9 m



Die polymetallische Mineralisierung steht in Zusammenhang mit einer Sulfid-Assemblage, die aus nickelhaltigem Pyrrhotit, Sphalerit und Chalkopyrit besteht.



Dieses Programm hat historische Informationen aus Grabungen und Bohrungen getestet, die als das "Victoria West" Ziel bekannt sind. Die vorläufigen Oberflächenproben von Renforth und diese 3 Bohrlöcher bilden in Kombination mit den historischen Informationen ein Interessensgebiet mit den meisten verfügbaren Daten des Projekts. Insgesamt umfassen die hier getesteten aussichtsreichen Horizonte etwa 5 km Streichlänge am westlichen Ende der ~20 km langen zentralen Anomalie bei Surimeau. (siehe Surimeau Projektkarte, die im Abschnitt Surimeau unter Projekte auf http://www.renforthresources.com verfügbar ist)



Renforth interpretiert die zentrale Anomalie bei Surimeau als einen nickelhaltigen, ultramafischen Körper, der neben einer sediment- und vulkanhaltigen Kupfer/Zink-Sichtung mit vulkanogenem Massivsulfid auftritt und mit diesem vermischt ist. Renforth hält dies für eine "Outokumpu-ähnliche" Sichtung, eine Anspielung auf einen Distrikt in Ostfinnland, der für mehrere unkonventionelle Sulfidlagerstätten bekannt ist, die unterschiedliche wirtschaftliche Gehalte an Cu, Zn, Ni, Co, Ag und Au aufweisen. Wie Surimeau befindet sich der Outokumpu Distrikt in einem deformierten, hochgradigen, metamorphosierten Gelände, in dem vulkanische und ultramafische Einheiten in einer von Sedimenten dominierten Umgebung eingelagerte Linsen bilden.



Bohrungen



Die Bohrlöcher SUR-20-001 und SUR-20-003, die sich entlang des Streichens und in einem Abstand von etwa 200 m voneinander befinden, wurden beide in Mineralisierung niedergebracht. SUR-20-002 wurde über 60 m südlich von SUR-20-003 gebohrt und durchschnitt den nördlichen Kontakt zwischen dem vulkanischen Komplex und den Sedimenten der Pontiac-Gruppe. Das Bohrloch SUR-20-003 endete abrupt aufgrund eines Geräteausfalls bei einer Länge von 32 m, immer noch in Mineralisierung, womit das Programm beendet wurde.



Fast alles von SUR-20-003 wurde beprobt und enthielt erhöhte Nickelgehalte, wie unten dargestellt, was darauf hindeutet, dass sich das Bohrloch vollständig innerhalb einer nickelhaltigen ultramafischen Einheit befand. Im Gegensatz dazu enthält SUR-20-002, das 60 m entfernt gebohrt wurde, erhöhte Nickel-, Kupfer- und Zinkgehalte von 3 bis 70,5 in einem ununterbrochenen Abschnitt. Die Höhepunkte innerhalb dieser mineralisierten Hülle werden weiter unten dargestellt. SUR-20-001, das 220 m weiter östlich abgeteuft wurde, ist durchgehend mit Basismetallen angereichert, wobei die Gehalte an Ni, Zn und Cu ab der Oberfläche auf 22,25 m variieren. Die Höhepunkte werden weiter unten präsentiert.



Die Untersuchungsergebnisse werden im Folgenden als zwei Sätze von Informationen dargestellt: Zunächst wird für jedes Bohrloch die kontinuierlich mineralisierte Zone angegeben, gefolgt von den spezifischen Untersuchungsergebnissen für entweder Nickel, Kupfer oder Zink innerhalb der kontinuierlich mineralisierten Zone.



Min. Proben-

Zone Höhepun

kt



BohrloVon Bis Länge Von (m)Bis Länge Ni% Cu% Zn%

ch (m) (m) (m)



SUR-200,75 23 22,25 0,75 4,784,03 0,131,16

-001 2



14,1 22 7,9 0,147

14,1 16,22,1 0,94

SUR-203 19 16 9 14 5 0,17

-002 3



9 16,57,5 0,48

1



10 12,52,5 0,121

SUR-2024,5 56,1 31,6 24,5 42,718,25 0,24

-002 5 4



32,55 33,10,55 0,18

4



37 38 1 0,16

7



35,6 56,120,5 0,126

35,6 38 2,4 0,209

42,75 56,113,35 0,135

SUR-202 25 23 2 15 13 0,156

-003



2 3 1 0,483

25,5 28,5 3 27 28,51,5 0,185

31 32 1 31 32 1 0,224



Surimeau Oberflächen-Probenentnahme



Vor diesem Bohrprogramm führte Renforth Erkundungsprospektierungen bei Surimeau in den Bereichen der historischen Arbeiten bei Victoria West (demselben Gebiet wie das Bohrprogramm), der LaLonde Basismetallsichtung, etwa 3,5 km nördlich, in der nördlichen Anomalie bei Surimeau und Colonie, etwa 20 km östlich und auf dem Streichen des Victoria West Gebiets, durch.



Ausgewählte Höhepunkte dieses Oberflächen-Prospektierungsprogramms, bei dem sowohl historische Gräben als auch Aufschlüsse erstmals gefunden und untersucht wurden, sind im Folgenden aufgeführt. Diese Liste ist weder umfassend noch vollständig repräsentativ für das Projekt. Diese Liste enthält die Höhepunkte der Grabprobenprogramme, Grabproben sind selektiver Natur. Darüber hinaus konzentrierte sich dieses Prospektierungsprogramm, Renforths erste Arbeit auf Surimeau, auf Bereiche, zu denen es Aufzeichnungen und Beweise für historische Grabungen gab. Renforth geht derzeit davon aus, dass Surimeau eine nickelhaltige ultramafische Einheit sowie ein Kupfer-Zink-VMS beherbergt, sowie eine tektonisch "gemischte" Zone zwischen diesen beiden. Wir haben auch festgestellt, dass die historischen Arbeiten nicht gleichmäßig zwischen diesen mineralisierten Zonen aufgeteilt waren und unsere Prospektierungsarbeiten haben sich daher nicht gleichmäßig auf diese Zonen konzentriert.



Ausgewählte Grabproben-Ergebnisse, Surimeau, Sommer 2020



Projekt-Probe # Ni % Cu % Zn %

Areal



Victoria2328 0,495 0,03 0,05

Victoria7061 0,195 0,06

Victoria7093 0,165 0,06 0,08

Victoria2319 0,145 0,05 0,04

Victoria2321 0,139 0,05 0,05

Victoria2339 0,09 0,12 1,79

Victoria2336 0,08 0,12 3,16

VictoriaB567791 0,07 0,05 1,15

Victoria2340 0,06 0,17 1,87

Victoria2337 0,04 0,13 2,29

LaLonde B567800 0,22 0,06

Lalonde 2350 0,2 0,05

Lalonde B567799 0,15

Lalonde 2347 0,14

LaLonde B567798 0,12

Colonie 7072 0,19

Colonie 7073 0,11

Colonie 7076 0,1



Ausblick



Das Surimeau-Bohrprogramm verwendete ein speziell angefertigtes mobiles, raupenmontiertes Bohrgerät und plante, die unterirdische Mineralisierung in der Nähe alter Gräben und Aufschlüsse in der Nähe der Projektzufahrtsstraße zu testen. SUR-20-001 hatte eine Länge von 72 m, wovon 44,6 m beprobt wurden, SUR-20-002 hatte eine Länge von 90 m, wovon 71,25 m beprobt wurden und SUR-20-003 hatte eine Länge von 32 m und wurde über 20,7 m beprobt. Da jede entnommene Probe bei verschiedenen Elementen Werte über dem Hintergrundwert ergab, wurde beschlossen, den gesamten verbleibenden Kern, der während des Parbec-Bohrprogramms gewonnen wurde, zu beproben und zur Untersuchung einzureichen, um die Lücken in der Probenahme zu schließen, die auf beiden Seiten der Lücke Mineralisierungen aufweisen. Zusätzlich dazu wird der Gehalt an Platingruppenelementen untersucht.



Die Bohrproben und ihre Untersuchungen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, wurden vor Ort identifiziert, geteilt, in Säcke verpackt und markiert und an die Einrichtungen von AGAT Laboratories in Val d'Or Quebec geliefert, wo sie mittels Natriumperoxid-Fusion - ICP-OES/ICP-MS-Finish verarbeitet wurden. Die Prospektierungs-Grabproben und ihre Auswertungen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, wurden vor Ort ausgewählt, verpackt, markiert und versiegelt. Sie wurden an die Einrichtungen von ALS Canada Ltd. in Val d'Or geliefert, wo sie einem ME-MS41L (Aqua Regia, ICP-MS) unterzogen wurden.



Die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Veröffentlichungen wurden von Brian H. Newton, P.Geo, und Martin Demers, P.Geo (ogq), von denen jeder eine "qualifizierte Person" gemäß der Richtlinien von NI 43-101 ist, überprüft und genehmigt.





Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:



Renforth Resources Inc.

Nicole Brewster

Präsidentin und Chief Executive Officer

Tel.: (416) 818-1393

Email: nicole@renforthresources.com

#269 - 1099 Kingston Road, Pickering ON L1V 1B5



Deutsche Anleger:

Metals& Mining Consult Ltd.

Tel.: 03641 / 597471



Keine Wertpapier-Regulierungsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder nicht genehmigt.



In die Zukunft gerichtete Aussagen



Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen. Alle Aussagen, mit Ausnahme der Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtet. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie "können", "werden", "planen", "erwarten", "glauben", "voraussehen", "schätzen", "beabsichtigen" und ähnliche Wörter gekennzeichnet, die sich auf zukünftige Ereignisse und Ergebnisse beziehen. Solche Aussagen und Informationen basieren auf den aktuellen Meinungen und Erwartungen des Managements. Alle vorausschauenden Informationen sind von Natur aus unsicher und unterliegen einer Vielzahl von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der spekulativen Natur der Mineralexploration und -entwicklung, schwankender Rohstoffpreise, der Risiken beim Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse und der Verfügbarkeit von Finanzierungen, wie in den Wertpapierunterlagen des Unternehmens näher beschrieben, die unter http://www.sedar.com verfügbar sind. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können sich erheblich von den in den vorausschauenden Aussagen prognostizierten unterscheiden und der Leser wird davor gewarnt, sich unangemessen auf diese zu verlassen. Vorausschauende Informationen gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese vorausschauenden Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.



Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der Canadian Securities Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Renforth Resources Inc.
#269 - 1099 Kingston Road
L1V 1B5 Pickering, Ontario
Kanada


Pressekontakt
Renforth Resources Inc.
#269 - 1099 Kingston Road
L1V 1B5 Pickering, Ontario

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de