Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 276.796
  Pressemitteilungen gelesen: 35.427.369x
18.01.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Kathrin Sieber¹ | Pressemitteilung löschen

Smart Meter Gesamtlösung erbringt durch neue Hausautomationslösung reellen Nutzen

Auf der Leitmesse der europäischen Energiewirtschaft, "E-World energy & water 2011" in Essen, präsentiert enconvis vom 8. bis zum 10. Februar eine Smart Metering Lösung, die den gesamten Prozess von der Beschaffung der Smart Meter über Messung, Visualisierung der Verbrauchsdaten bis hin zur Abrechnung Steuerung und Optimierung umfasst und mit einer neuen und innovativen Gebäudeautomationslösung verbindet. Diese sorgt sowohl für die Auflösung des Investor- Nutzen Dilemmas als auch zur Steigerung von Wohnkomfort, Sicherheit sowie einer effizienten Kostenreduzierung.

Smart Meter - also intelligente Energiezähler - sollen den Strom und Gas Verbrauch aktuell mess- und auswertbar machen sowie die Energieverschwendung reduzieren, um so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Seit dem 1. Januar 2010 müssen diese "intelligenten" Zähler für Strom und Gas bei Neubauten und größeren Gebäudesanierungen eingebaut werden. Zusätzlich dazu müssen Stadtwerke und Energieversorgungsunternehmen seit Anfang des Jahres zeit- oder lastvariable Tarife im Angebot haben. Noch sehen Energieversorger, Wohnwirtschaft, Gewerbetreibende und Privatnutzer eher explodierende Kosten als die Chance, bisherige Prozesse des Nebenkostenmanagements effizienter zu gestalten.

"Unsere Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass Insellösungen am Ende des Tages nur den Aufwand der Kunden erhöhen und zu unwirtschaftlichen Investitionen führen. Nur durch die gezielte und intelligente Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen können Schnittstellenprobleme umgangen und der Prozess der Umstellung und des weiteren Betriebes vereinfacht werden. Daran orientiert, haben wir eine wirtschaftlich sinnvolle Gesamt- Lösungen für Energieversorger, Gewerbetreibender, Wohnwirtschaft und Privatnutzer entwickelt, die eine Umstellung auf Smart Metering so einfach wie möglich macht. Und das bei höchster Standardisierung und Qualität", begründet Tobias Gruss (Team Leader Software Development).

Am Smart Energy Gemeinschaftsstand können Sie sich über Ihre Möglichkeiten und Vorteile mit unserer Full-Service-Lösung informieren und an einem dafür eingerichteten Terminal unsere Visualisierungs- sowie Steuerungslösung testen.

Weitere Informationen zu enconvis finden Sie unter http://www.enconvis.de.

E-world 2011:
Halle 07
Stand 500

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.enconvis.de
enconvis
August-Bebel-Str. 44 04275 Leipzig

Pressekontakt
http://www.enconvis.de
KSK – Strategische und angewandte Kommunikation
Karl-Heine-Straße 27 04229 Leipzig

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de