Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 84
  Pressemitteilungen gesamt: 365.122
  Pressemitteilungen gelesen: 53.085.017x
14.04.2021 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Jeremy Sobotta¹ | Pressemitteilung löschen

Perimeter Medical Imaging AI meldet wichtigen Meilenstein bei KI-Projekt ATLAS, wobei eigenständiger KI-Algorithmus wichtige Leistungskennzahlen errei

KI-Software ImgAssist erreicht AUC von 0,94 nach Verwendung von umfassendem Datensatz an Bildern, die in erster Phase von KI-Projekt ATLAS gesammelt wurden



Toronto (Kanada), 14. April 2021 - Perimeter Medical Imaging AI Inc. (TSX-V: PINK, OTC: PYNKF, FWB: 4PC) (Perimeter oder das Unternehmen), ein Medizintechnologieunternehmen, das bestrebt ist, die Krebschirurgie mit ultrahochauflösenden Echtzeit-Bildgebungstools zu revolutionieren, um einen hohen medizinischen Bedarf zu decken, meldete heute bedeutende Fortschritte bei seinem KI-Projekt ATLAS, einer Initiative, die darauf abzielt, Perimeters künstliche Intelligenz (KI) und maschinelle Lernwerkzeuge der nächsten Generation durch die klinische Entwicklung voranzutreiben. Die proprietäre KI-Technologie ImgAssist von Perimeter wurde nun mit über 400 Bildern von exzidiertem Brustgewebe trainiert, die im Rahmen der ersten Phase des KI-Projekts ATLAS gesammelt wurden.



Der proprietäre Algorithmus von Perimeter hat wichtige Sensitivitäts- und Spezifitätsrichtwerte erreicht, einschließlich einer AUC (area under the receiver operating characteristic curve / Fläche unter der Kurve) von 0,94, was ein Maß dafür ist, wie gut der Algorithmus zwischen verdächtigen und unverdächtigen Brustgewebebereichen unterscheiden kann. Dieser bedeutsame Meilenstein unterstützt die Weiterentwicklung des KI-Projekts ATLAS in die nächste Phase, die eine Leserstudie umfasst, um die Leistung des Arztes bei der Offline-Verwendung von ImgAssist (nicht während einer Operation) zur Interpretation von Bildern aus brusterhaltenden Operationen zu bewerten. Es ist davon auszugehen, dass die Daten der Leserstudie die Entwicklungspläne unterstützen werden, um das Bildgebungssystem Optical Coherence Tomography (OCT) von Perimeter mit ImgAssist im Laufe dieses Jahres zu einer größeren, randomisierten Schlüsselstudie (pivotal study) weiterzuentwickeln, um die Sicherheit und Wirksamkeit zu untersuchen.



Jeremy Sobotta, Chief Executive Officer von Perimeter, sagte: Wir freuen uns, diesen wichtigen Meilenstein bei unserem KI-Projekt ATLAS erreicht und diese starken Ergebnisse mit unserem proprietären KI-Algorithmus erzielt zu haben. Wir sind davon überzeugt, dass die neuartige Bildgebungsplattform von Perimeter in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz das Potenzial aufweist, die Krebschirurgie zu revolutionieren und die Kosten im Gesundheitssystem zu senken.



Über das KI-Projekt ATLAS



Perimeter entwickelt seine proprietäre Technologie der nächsten Generation für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen durch die klinische Entwicklung im Rahmen seines ATLAS-KI-Projekts weiter, das zum Teil durch einen finanziellen Zuschuss des Cancer Prevention and Research Institute of Texas (das CPRIT), einer führenden staatlichen Einrichtung zur Finanzierung der Krebsforschung, in Höhe von 7,4 Millionen USD ermöglicht wird.



In der ersten Phase des KI-Projektes ATLAS werden Bilder von Brustgewebeproben von Patienten in führenden texanischen Pathologiezentren gesammelt. Diese Bilder werden präzise beschriftet und von einem zertifizierten Pathologen freigegeben. In der zweiten Phase des Projekts verwendet das Team von Perimeter diesen beschrifteten Datensatz von Brustgewebebildern, um den KI-Algorithmus zu trainieren und zu testen sowie seine Wirksamkeit in einer Leserstudie weiter zu erproben.



In der letzten Projektphase beabsichtigt Perimeter, eine randomisierte, standortübergreifende Schlüsselstudie (pivotal study) durchzuführen, um sein Bildgebungssystem OCT mit der KI von ImgAssist im Vergleich zum aktuellen Behandlungsstandard zu bewerten und die Auswirkungen auf die Reoperationsraten bei Patienten zu bewerten, die sich einer brusterhaltenden Operation unterziehen.



Über Perimeter Medical Imaging AI



Perimeter Medical Imaging AI (TSXV: PINK; FWB: 4PC) ist ein Unternehmen mit Sitz in Toronto, dessen US-Firmenzentrale sich in Dallas (Texas) befindet. Das Unternehmen entwickelt und kommerzialisiert modernste Bildgebungsgeräte, mit deren Hilfe Chirurgen, Radiologen und Pathologen in der Lage sind, mikroskopische Gewebestrukturen während eines klinischen Eingriffs zu visualisieren.



Perimeters OCT-Bildgebungssystem (Optical Coherence Tomography) liefert Ärzten in Echtzeit ultrahochauflösende, oberflächennahe Bilder vom Rand (1-2 mm unterhalb der Oberfläche) einer mittels Exzisionsbiopsie entnommenen Gewebeprobe.



Die Möglichkeit, zusätzlich zum aktuellen Behandlungsstandard der Schnellschnittuntersuchung zur Entscheidungsfindung während eines klinischen Eingriffs auch noch mikroskopische Gewebestrukturen während des Eingriffs zu visualisieren, führt zu einem besseren Langzeiterfolg für Patienten und geringere Kosten für das Gesundheitssystem.



Das OCT-Bildgebungssystem von Perimeter wurde von der FDA als Bildgebungsgerät zur Bewertung der Mikrostruktur von exzidiertem menschlichem Gewebe anhand einer zweidimensionalen Schnittbildgebung/Tiefenvisualisierung in Echtzeit mit Bildbearbeitungssoftware zur Bildauswertung für das Erkennen und Kommentieren von Zielregionen zugelassen.



Darüber hinaus entwickelt Perimeter seine firmeneigene Technologie für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen durch die klinische Entwicklung im Rahmen seines KI-Projekts ATLAS weiter, das zum Teil durch einen finanziellen Zuschuss in Höhe von 7,4 Millionen USD ermöglicht wird, der vom Cancer Prevention and Research Institute of Texas (CPRIT) gewährt wurde.



Perimeters Börsensymbol PINK bezieht sich auf die pinkfarbenen Schleifen, die von der Canadian Cancer Society und der American Cancer Society während des alljährlichen Brustkrebs-Bewusstseins-Monats (Breast Cancer Awareness Month) verwendet werden. Damit will das Unternehmen sein Engagement zum Ausdruck bringen, Chirurgen, Radiologen und Pathologen beim Einsatz von Perimeters Bildgebungstechnologie und künstlicher Intelligenz (KI) im Kampf gegen Brustkrebs zu unterstützen. Laut Schätzungen werden etwa 30 % aller in diesem Jahr bei Frauen diagnostizierten Krebserkrankungen auf Brustkrebs entfallen.



KONTAKT



Jody Regts

Corporate Communications/Investor Relations

Perimeter Medical Imaging AI, Inc.

Tel.: +1 778-999-5634

E-Mail: media@perimetermed.com



Weder die TSXV noch deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.



Zukunftsgerichtete Aussagen



Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die als zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze zu werten sind. In dieser Pressemeldung werden Formulierungen wie kann, würde, könnte, wird, wahrscheinlich, glauben, erwarten, antizipieren, beabsichtigen, planen, schätzen und ähnliche Ausdrücke, einschließlich ihrer verneinten Form, verwendet, um auf zukunftsgerichtete Aussagen hinzuweisen. Zukunftsgerichtete Informationen könnten sich auf die Zukunftsaussichten des Managements und erwartete Ereignisse oder Ergebnisse beziehen und Aussagen oder Informationen hinsichtlich des Zeitplans und der Ergebnisse klinischer Studien, der klinischen Entwicklung der ImgAssist KI-Technologie von Perimeter, der Kommerzialisierung des OCT-Bildgebungssystems von Perimeter, der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie und der strategischen Ziele, der Wettbewerbsbedingungen, der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, der prognostizierten Kosten und Investitionsausgaben, der Finanzergebnisse, der Ergebnisse der Forschung und der klinischen Tests, der Steuern sowie der Pläne und Ziele von oder unter Beteiligung von Perimeter enthalten. Informationen hinsichtlich potenzieller zukünftiger Entwicklungs- und Kommerzialisierungsarbeiten sowie der Bedingungen der ausgegebenen Optionen sind ohne Einschränkung zukunftsgerichtete Informationen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse und liefern nicht notwendigerweise korrekte Hinweise darauf, ob, wann und wie diese zukünftigen Ergebnisse erzielt werden. Es kann nicht garantiert werden, dass Ereignisse, die in den zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden, auch tatsächlich eintreten. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den zum jeweiligen Zeitpunkt verfügbaren Informationen und/oder den Erwartungen der Unternehmensführung in gutem Glauben in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen unvorhersehbaren Faktoren, von denen viele außerhalb des Einflussbereichs von Perimeter liegen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuelle Sicht von Perimeter in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider, sind jedoch naturgemäß mit bedeutenden medizinischen, wissenschaftlichen, geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten behaftet.



Bei der Formulierung zukunftsgerichteter Aussagen kann Perimeter verschiedene wesentliche Annahmen treffen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (i) die Genauigkeit der Finanzprognosen von Perimeter; (ii) das Erreichen positiver Ergebnisse aus Versuchen; (iii) das Einholen notwendiger behördlicher Genehmigungen; und (iv) allgemeine Geschäfts-, Markt- und Wirtschaftsbedingungen. Zu weiteren Risiken, Unsicherheiten und Annahmen zählen unter anderem auch jene, die auf Perimeter zutreffen und in einem gemeinsamen Rundschreiben vom 12. Mai 2020 beschrieben werden, das im Hinblick auf die am 17. Juni 2020 abgehaltenen Hauptversammlungen der Aktionäre erstellt wurde. Eine Kopie davon finden Sie im Firmenprofil von Perimeter auf der SEDAR-Webseite http://www.sedar.com. Die erwähnten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen könnten bewirken, dass die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Insbesondere weisen wir auf das Risiko hin, dass unsere Technologie nicht den erwarteten Nutzen in puncto chirurgische Ergebnisse erbringt. Perimeter hat nicht die Absicht und ist auch nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung neuen Informationen, Ereignissen oder Umständen entsprechend zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies in den einschlägigen Gesetzen nicht gefordert wird.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Perimeter Medical Imaging AI, Inc.
Jeremy Sobotta
1 Yonge Street, Suite 201
M5E 1E6 Toronto, Ontario
Kanada

email : info@perimetermed.com

Pressekontakt
Perimeter Medical Imaging AI, Inc.
Jeremy Sobotta
1 Yonge Street, Suite 201
M5E 1E6 Toronto, Ontario

email : info@perimetermed.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de