Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 370.308
  Pressemitteilungen gelesen: 56.101.852x
03.06.2021 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Sheryl Elsdon¹ | Pressemitteilung löschen

Heliostar erhält Proben von 1.428 g/t AgEq über 1,2 Meter, erweitert den Bezirk um 1.100 % und entdeckt neue Erzgänge in Oso Negro, Mexiko

Vancouver, Kanada, 3. Juni 2021 - Heliostar Metals Limited (TSX.V: HSTR, OTCQX: HSTXF, FRA: RGG1) (Heliostar oder das Unternehmen) freut sich, Ergebnisse aus seinem Explorationsprogramm 2021 zur Kartierung und Probennahme in Oso Negro im nördlichen Sonora, Mexiko, bekanntzugeben.



Highlights des Programms in Oso Negro



- Mehrere hochgradige Schlitzproben definierten Bohrziele in der Erzgangzone Prospecto, einschließlich

o 1.428 Gramm Silberäquivalent (AgEq) pro Tonne (g/t) über 1,2 Meter

o 588 g/t AgEq über 1,8 Meter

o 362 g/t AgEq über 2,4 Meter

o 360 Meter Streichen mit einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 1,3 Metern und einem gewichteten Durchschnittsgehalt von 420 g/t Silberäquivalent



- Die Absteckung einer neuen Konzession, Angel de Plata 2, vergrößert die Landposition um 1.100 % auf 120 Quadratkilometer in Oso Negro



- Entdeckung von zwei neuen Erzgangkorridoren in der neuen Konzession mit historischen Grubenhaldeproben von bis zu 1.810 g/t AgEq



Heliostar CEO Charles Funk kommentierte: Wir haben jetzt mehr als 360 Meter kontinuierlicher hoher Silber- und Goldgehalte im Hauptgang Prospecto in Oso Negro und Bohrziele an allen drei bereits bekannten Erzgängen in der Liegenschaft definiert. Darüber hinaus hat das Unternehmen seinen Landbesitz um mehr als das Zehnfache vergrößert und zwei neue silberhaltige Erzgänge entdeckt. Der Erzgang Fresnos hat stellenweise eine Mächtigkeit von 70 Metern und könnte die oberflächennahe Ebene eines Systems darstellen. Die Erzgangzone Hebilla umfasst viele kleine historische Gruben. Schürfproben aus diesem Gebiet ergaben hohe Silber- und Goldgehalte. Wir sind von diesen Ergebnissen begeistert und freuen uns darauf, unser Team wieder in das Projekt zurückzubringen mit einem Plan, ein erstes Bohrprogramm durchzuführen, sobald wir unsere derzeitigen Arbeiten in Unga abgeschlossen haben.



Beschreibung von Oso Negro



Der Bezirk Oso Negro ist ein historisches Bergbaugebiet mit mehreren Zonen von Erzgang-Ausbissen. Obwohl die Erzgänge einige historische Gruben beinhalten, wurde dort nicht gebohrt. Das Unternehmen führte ein detailliertes Programm zur Kartierung und Probennahmen an den im Jahr 2020 erworbenen Konzessionen sowie ein Erkundungsprogramm zu Strömungssedimenten, Kartierung und Probennahme an der neu erworbenen Konzession Angel de Plata 2 (Abbildung 1) aus .



Die systematische Beprobung der Hauptkonzession definierte Bohrziele in vier Erzgängen (Abbildung 2):



- Erzgang Prospecto: Kontinuierliche Schlitzproben und repräsentative Schürfproben entlang des 360 Meter langen Streichens ergaben einen gewichteten Durchschnittsgehalt von 420 g/t AgEq über eine durchschnittliche Mächtigkeit von 1,3 Metern.



- Erzgang Tere: Schürfproben entlang des 730 Meter langen Streichens ergaben einen gewichteten Durchschnittsgehalt von 172 g/t AgEq über eine durchschnittliche Mächtigkeit von 1,04 Metern. Der Erzgang bleibt entlang des Streichens offen.



- Erzgang parallel zu Prospecto: Ein neuer Erzgang mit einer Streichenlänge von 280 Metern wurde parallel zum Erzgang Prospecto definiert. Die beste reräsentative Schürfprobe ergab 393 g/t AgEq über 0,75 Meter.



- Erzgang Santa Rosa: Schlitz-, Schürf- und Grubenhaldeproben definierten den Erzgang über eine Streichenlänge von 180 Metern mit einer besten Schürfprobe von 174 g/t AgEq über 1,9 Meter.



In der Konzession, zu der Genehmigungen vor kurzem beantragt wurden, wurde das 7.200 Meter lange, nord-nordwestlich verlaufende Erzgangsystem Fresnos kartiert und beprobt. Der Erzgang weist eine Mächtigkeit von ungefähr 3 Metern auf, stellenweise, an der Schnittstelle mit einem abzweigenden Erzgang, mehr als 70 Meter. Der Großteil der Proben zeigt sehr geringen Silber- und Goldgehalt. Der Erzgang könnte jedoch die oberflächennahen Ebenen eines epithermalen Systems darstellen, das höhere Gehalte in der Tiefe aufweisen könnte.



In der gleichen Konzession entdeckte das Team eine zweite Zone von Erzgängen, die Erzgänge Hebilla. In diesen Erzgängen liegen viele historische Gruben in alterierten Ton-, Quarz- und Sulfidstrukturen. Das Team kartiert derzeit dieses ost-westlich verlaufende Erzgangsystem über ein Gebiet von 1.800 Metern mal 1.800 Metern. Sechs der neunzehn in diesem Gebiet genommenen Grubenhalde- und Schürfproben ergaben Silberäquivalentwerte von mehr als 100 g/t AgEq mit einem Höchstwert von 1.501 g/t AgEq.



Detaillierte Kartierungsarbeiten und Probennahmen werden in der neuen Konzession in den kommenden Monaten durchgeführt werden, um diese zwei neuen Erzgangzonen bohrbereit zu machen. Das Unternehmen plant ein erstes Bohrprogramm in Oso Negro gegen Ende des Jahres 2021 nach Abschluss der Bohrarbeiten in Unga in Alaska.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58769/20210603DrilltargetsdefinedatOsoNegro _V8_DE_PRcom.001.png



Abbildung 1: Lageplan von Oso Negro mit Darstellung der neuen Konzession Angel de Plata 2 und vor kurzem entdeckter Erzgänge.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58769/20210603DrilltargetsdefinedatOsoNegro _V8_DE_PRcom.002.png



Abbildung 2: Probenergebnisse aus dem Erzgang Oso Negro, ausgewählte Schlitzproben sind beschriftet.



ErzganProbe-NrProben- Wahre GoldSilbeBleiZinkAgÄq AuÄq

g . Mächtig r

keit



Typ (Meter) (g/t(g/t)(%) (%) (g/t) (g/t)

)



Del 890112-1Stichprob1,9 1,4558,1 0,190,05173,8 2,32

Monte13 e



890114 Stichprob0,5 0,953,4 0,010,0980,8 1,08

e



890116 Stichprob0,6 13,3534,00,350,761,566,20,88

e 0 3



Prospe890118 Stichprob1,2 3,8515,1 - 0,01304,3 4,06

cto e



890119 Stichprob0,3 3,9239,7 - - 334,0 4,45

e



890121 Stichprob0,35 1,4612,2 - - 122,1 1,63

e



890122 Stichprob0,35 1,2087,1 - 0,04178,5 2,38

e



890123 Stichprob0,5 4,78187,00,400,21563,9 7,52

e



890124-1Stichprob2,4 3,2989,1 0,210,61361,7 4,82

26 e



890127 Stichprob1,2 0,4488,2 0,200,29136,5 1,82

e



890128-1Stichprob1,35 2,9617,4 - 0,01240,4 3,21

29 e



890130 Stichprob0,8 2,3010,2 0,020,07185,4 2,47

e



890133-1Schlitzpr1,3 0,7252,4 0,080,38120,8 1,61

34 obe



890135 Schlitzpr1,2 0,63134,00,110,03185,8 2,48

obe



890136 Schlitzpr1,8 2,55346,00,371,22587,7 7,84

obe



890137 Schlitzpr1,2 5,14953,00,981,881,428,19,05

obe 5



890139 Stichprob0,7 2,4419,1 0,120,12209,5 2,79

e



Tere 890140 Stichprob0,75 0,72302,00,240,93393,3 5,24

e



890141 Stichprob1,8 0,7640,1 0,190,03103,8 1,38

e



890142 Stichprob1,2 1,0184,2 0,140,08166,8 2,22

e



890145 Stichprob0,4 1,0385,6 0,180,02168,8 2,25

e



890146-1Stichprob1,9 1,2152,8 0,130,07149,5 1,99

47 e



890151 Stichprob0,7 0,54109,00,05- 150,9 2,01

e



890156 Stichprob1 0,39465,00,730,19521,9 6,96

e



Hebill890274-2Schlitzpr1,8 0,05118,20,280,60149,5 1,99

a 75 obe



Tabelle 1: Tabelle zu Ergebnissen aus Schlitzproben und repräsentativen Schürfproben in Oso Negro. Bitte beachten: Goldäquivalent wurde mit der folgenden Formel berechnet: Goldäquivalent = ((Au_g/t x 48,23) + (Ag_g/t x 0,6431) + (Pb ppm x 0,0019) + (Zn_ppm x 0,0021)) / 48,23. Silberäquivalent = ((Au_g/t x 48,23) + (Ag_g/t x 0,6431) + (Pb_ppm x 0,0019) + (Zn_ppm x 0,0021)) / 0,6431. Die Annahmen zu Metallpreisen lagen bei 1.500 Dollar pro Unze Gold, 20 Dollar pro Unze Silber, 0,85 Dollar pro Pfund Blei und 0,95 Dollar pro Pfund Zink.



Allgemeines Update zur Exploration in Mexiko



Das Unternehmen hat vier Bohrlöcher im Projekt La Lola abgeschlossen. Analyseergebnisse aus den beiden letzten Bohrlöchern werden in Kürze erwartet.



Detaillierte Kartierungsarbeiten und Probennahmen im Projekt Cumaro wurden abgeschlossen und werden in den kommenden Wochen erwartet.



Die Projekte in Mexiko in Heliostars Portfolio befinden sich in einem früheren Stadium als unser Vorzeigeprojekt Unga, aber das Unternehmen glaubt, dass jedes Projekt das Potenzial zu einer bedeutenden Erzstruktur besitzt. Die zu Beginn des Jahres 2021 abgeschlossenen Arbeitsprogramme entwickelten jedes Projekt weiter, und wir planen, mit Bohrarbeiten in jedem Projekt im Laufe des nächsten Jahres zu beginnen.



Update zur Exploration in Unga



Die Bohrarbeiten in Unga werden rasant fortgesetzt. Bisher wurden 26 Bohrlöcher abgeschlossen. Zwei Reverse Circulation-Bohranlagen (RC) sind in Apollo in Betrieb und eine Diamantbohranlage in der SH-1-Ressource. Bohrarbeiten in Aquila werden nächste Woche beginnen.



Das Unternehmen erwartet, die ersten Bohrergebnisse aus dem Frühjahrsprogramm 2021 in Unga Ende Juni/Anfang Juli bekanntzugeben.



Über Heliostar Metals Ltd.



Heliostar ist ein gut finanziertes Junior-Explorations- und -Erschließungsunternehmen mit einem Portfolio hochgradiger Goldprojekte in Alaska und Mexiko. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist das zu 100 % kontrollierte Goldprojekt Unga auf den Unga- und Popof-Inseln in Alaska. Das Projekt beherbergt eine epithermale Goldlagerstätte mit intermediärer Sulfidierung, die sich auf dem über beide Inseln erstreckenden 240 km2 großen Konzessionsgebiet im Bezirksmaßstab befindet. Zu den weiteren Zielen auf dem Konzessionsgebiet zählen ein Porphyr, epithermale Gänge mit hoher und intermediärer Sulfidierung. Zu den vorrangigen Zielen auf der Insel Unga zählen: SH-1 und Aquila, beide auf dem Shumagin-Trend, die ehemalige Mine Apollo-Sitka, die Alaskas erste Untertagegoldmine war, und das Gold-Kupfer-Porphyr-Prospektionsgebiet Zachary Bay. Die Goldmineralisierung in der Centennial Zone befindet sich auf der benachbarten Insel Popof, nur vier Kilometer von der Infrastruktur und den Dienstleistungen in Sand Point entfernt.



In Mexiko besitzt das Unternehmen sämtliche Anteile an drei sich in der Frühphase befindlicher epithermalen Projekte in Sonora, die für Gold und Silber stark höffig sind. Cumaro ist Teil des Bezsirks El Picacho, während die Projekte Oso Negro und La Lola ebenfalls für eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung höffig sind.



Qualifizierter Sachverständiger



Die Veröffentlichung von technischen oder wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemitteilung wurde von Stewart Harris, P.Geo., Explorationsmanager des Unternehmens, geprüft und genehmigt. Herr Harris ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101.



Nähere Informationen erhalten Sie über:

Charles Funk--

Chief Executive Officer

Heliostar Metals Limited

E-Mail: charles.funk@heliostarmetals.com



Rob Grey-

Investor Relations Manager

Heliostar Metals Limited

Tel: +1 778 357 1313

E-Mail: rob.grey@heliostarmetals.com



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.



Zukunftsgerichtete Informationen Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten würden, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Heliostars Pläne, die aggressive Exploration bei Unga im Jahr 2021 fortzusetzen; sein Ziel, eine Ressource von mehr als einer Million Unzen zu definieren; seinen Plan, die Infill-Bohrungen fortzusetzen, um in die Tiefe zu expandieren, wo das System noch offen ist; und seine Überzeugung, dass das Prospektionsgebiet SH-1 beträchtliches Potenzial für eine Expansion aufweist. Obwohl Heliostar annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Marktpreise, die erfolgreiche Förderung und Exploration, die Witterung, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Heliostar Metals Ltd.
Sheryl Elsdon
700 - 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver, BC
Kanada

email : se@mcleodwilliams.com

Pressekontakt
Heliostar Metals Ltd.
Sheryl Elsdon
700 - 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver, BC

email : se@mcleodwilliams.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de