Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 370.308
  Pressemitteilungen gelesen: 56.101.455x
08.06.2021 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Gary Cope¹ | Pressemitteilung löschen

Barsele gibt die Wiederaufnahme der Diamantbohraktivitäten bekannt; Mit dem Ziehen von Bohrkernen wurde am 2. Juni begonnen



- Es sind Diamantbohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.000 m (25 Bohrungen) vorgesehen und sie werden die Zielbereiche auf orogenes Gold und vulkanogene Massivsulfide überprüfen.

- Die Bohrungen werden westnordwestlich von Risberget und südöstlich von Skiråsen beginnen, um orogrene Goldziele zu überprüfen (2 geplante Bohrungen), gefolgt von einer Überprüfung der folgenden Ziele.

- Induzierte Polarisations-/elektromagnetische/magnetische Ziele in den neuen Edel- und Basismetallentdeckungen in Bastuträsk (5 geplante Bohrungen).

- Regionale MEFFA-(Multi Element Fine Fraction Analysis) -Anomalien in Orrträsket West (2 geplante Bohrungen).

- Regionale VMS-Ziele Djupsmyrberget (Norra-Typ) (2 geplante Bohrungen).

- VMS-Ziele in der Nähe von Norra (3 geplante Bohrungen).

- Falls noch Bohrmeter verfügbar sind, werden die Bohrungen die MEFFA-Anomalien Södra Sundträsket, die hochgradigen Golderweiterungen von Avan und potenzielle mit Intrusionen in Zusammenhang stehende Goldziele bei Sör-Sjöliden überprüfen.



- Das BOT-(Base of Till, Basis des Geschiebemergels) -Probenahmeprogramm im Winter wurde mit 57 niedergebrachten Bohrungen und 185 entnommenen Proben abgeschlossen.

- Die Neubearbeitung von drei tief eindringenden Vermessungslinien der induzierten Polarisation des Typs Titan-24 über den Zonen Central-Avan-Skiråsen hat tiefe subvertikale Strukturen aufgedeckt, die eine anomale leitfähige Zone in Tiefen von bis zu 1.500 m unter der Oberfläche beherbergen.

- Vorläufige Erzsortierstudien haben bei Avan ein schwaches, bei Central ein mittleres und bei Skiråsen ein gutes Erzsortierpotenzial aufgezeigt.

- Strenge COVID-19-Protokolle werden weiterhin durchgesetzt, um die Sicherheit der Arbeiter und der in den umliegenden Gemeinden lebenden Menschen zu gewährleisten.



Vancouver, British Columbia - Barsele Minerals Corp. - (TSXV: BME) (Barsele, Unternehmen) berichtet über die laufenden Explorationsaktivitäten im Gold-VMS-Projektgebiet Barsele in Västerbottens Län, Nordschweden (das Barsele-Projekt). Das Explorationsprogramm wird vom Joint-Venture-Partner Agnico Eagle Mines Limited (TSX, NYSE: AEM) (Agnico Eagle) betrieben. Die Besitzanteile am Barsele-Projekt verteilen sich zu 55 % auf Agnico Eagle und 45 % auf Barsele. Agnico Eagle kann durch den Abschluss einer vorläufigen Machbarkeitsstudie zusätzliche 15 % am Barsele-Projekt erwerben. Bis zum Abschluss einer Vormachbarkeitsstudie gibt es für Barsele keine Barauslagen.



Am 12. Mai 2021 gab Barsele bekannt, dass das Unternehmen mit Agnico Eagle eine unverbindliche Absichtserklärung zum Erwerb von Agnico Eagles indirekten 55%igen Beteiligung am Barsele-Projekt unterzeichnet hat (die geplante Transaktion). Das Unternehmen hält derzeit die restlichen 45 % der Anteile am Barsele-Projekt und würde nach Abschluss der geplanten Transaktion das Projekt zu 100 % kontrollieren. Der Abschluss der geplanten Transaktion wird durch die Bedingungen einer endgültigen Vereinbarung geregelt, die zwischen Barsele und Agnico Eagle geschlossen werden soll. Alle Einzelheiten zur geplanten Transaktion finden Sie in der Pressemitteilung vom 12. Mai.



Zwischen dem 1. Januar und dem 31. Mai 2021 haben die Mitarbeiter von Agnico Eagle und bestimmte Auftragnehmer ihre bürobasierten und feldspezifischen Explorationsaktivitäten an einer Reihe von Explorationsstandorten im gesamten Konzessionsgebiet fortgesetzt. Die Arbeiten umfassten geophysikalische Vermessungen, Bodenprobenentnahmen sowie eine Interpretation der MEFFA-(Multi-Element-Feinfraktionsanalyse) -Daten des Geschiebemergels unter Verwendung automatisierter XRF-Scans, um in Vorbereitung auf die diesjährigen Diamantbohrungen anomale Edel-/Basismetallbereiche abzugrenzen.



Das Standortpersonal hat sich auch auf die Projektdatenbank konzentriert, wobei der Schwerpunkt auf der litho-geochemischen und strukturellen Neuinterpretation aller Bohrkerne vor 2021 liegt, um die Sektoren der Zonen Avan-Central-Skiråsen, die ausgezeichnete Goldgehalte aufweisen, sowie abgelegene VMS-Ziele anzuvisieren. Für beide Lagerstättentypen zeichnen sich neue mineralisierte strukturelle und stratigrafische Trends ab. Die Arbeiten umfassten auch Studien hinsichtlich hochgradiger Goldvorkommen im Zusammenhang mit bestimmten Elementen, Mineralien und Alterationsphasen.



Die seit 2015 von Agnico Eagle auf dem 34.533,32 Hektar großen Konzessionsgebiet absolvierten Diamantbohrungen umfassen insgesamt 155.345 m an die Deckschichten durchdringende Bohrungen und die Bohrkernausbringung aus insgesamt 404 Bohrlöchern. MK Drilling aus Finnland wurde mit der Durchführung der Diamantbohrkampagne 2021 beauftragt.



Der President von Barsele, Gary Cope, erklärt: Ich freue mich sehr, dass die Diamantbohrungen in Barsele wieder aufgenommen wurden. Ich bin zuversichtlich, dass das technische Team von Agnico Eagle hochwertige Ziele sowohl für orogenes Gold als auch für vulkanogene Massivsulfide - ;VMS - umrissen hat, während wir am Abschluss der geplanten Transaktion arbeiten.



Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden durch einen Besuch vor Ort im Januar 2020 vom qualifizierten Sachverständigen überprüft, wobei bestimmte Daten und Protokolle mit der Standortleitung und dem technischen Personal besprochen und die Datenbank überprüft und Bohrkerne sowie Probenmaterial aus dem Geschiebemergel und Handhabungsverfahren untersucht wurden. Seit dem letzten Besuch erfolgten Updates über detaillierte monatliche Berichte und Videokonferenzen zwischen der Geschäftsleitung von Barsele und der Geschäftsleitung von Agnico Eagle. Agnico Eagle unterhält umfassende Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsprotokolle.



Die Probenergebnisse, auf die in den jüngsten Pressemitteilungen Bezug genommen wurde, wurden durch die unabhängige Firma MS Analytical Service überprüft, wobei in Storuman, Schweden, das Zerteilen der Bohrkerne und die Probenvorbereitung durchgeführt wurden. Die Analysen sowohl auf Gold als auch auf mehrere weitere Elemente erfolgten in Kanada.



Das Analyseverfahren ist SWED-Edh-6, es umfasst: FAS-121, Au mittels Brandprobe mit anschließendem AA-Verfahren an 50-Gramm-Einwaage - über 3 ppm Au Brandprobe mit anschließendem Gravimetrieverfahren; FAS-425, Au mittels Brandprobe mit anschließendem Gravimetrieverfahren an einer Probe mit 50 Gramm Nominalgewicht; IMS-230, 4-Säure-Aufschluss für 48 Elemente mit anschließendem ICP-MS-Verfahren; ICF-6Xx, Standardverfahren bei Gehalten über den Grenzwerten für ICF-6Ag, ICF-6As, ICF-6Cu, ICF-6Pb, ICF-6Zn, SPM-210 (S); FAS-418, Ag mittels Brandprobe mit anschließendem Gravimetrieverfahren für Ag über 1.000 ppm. Bei semimassiven bis massiven Sulfidgesteinen wird anstelle des Vier-Säuren-Aufschlusses das ICP-130-Verfahren mit Königswasser für die Multielementanalyse verwendet.



Als Projektbetreiber hat Agnico Eagle ein Community-Relations-Programm entwickelt, um die verschiedenen Stakeholder im Barsele-Projektgebiet einzubeziehen. Zurzeit sind grundlegende Umweltbewertungen und Oberflächenwassercharakterisierungen, Artenschutzprüfungen und hydrogeologische Studien im Gange.



Über das Barsele-Goldprojekt



Das Barsele-Projekt liegt am westlichen Ende des proterozoischen Skellefte-Trends, einem produktiven Gürtel vulkanogener Massivsulfid-Lagerstätten, der die Goldlinie in Nordschweden kreuzt. In dieser Region und auf diesem Konzessionsgebiet sind sowohl polymetallische VMS-Lagerstätten als auch in Intrusionen beherbergte orogene Gold-Lagerstätten vorhanden. Aktuelle und ehemalige Produzenten in der Region sind Boliden, Kristineberg, Bjorkdal, Svartliden und Storliden.



Am 21. Februar 2019 (Datum des Inkrafttretens) veröffentlichte Barsele eine unabhängig verifizierte Mineralressourcenschätzung, die von der Firma InnovExplo Inc. mit Sitz in Quebec für die Zwecke des Unternehmens erstellt wurde. Dieser NI 43-101-konforme technische Bericht und die Mineralressourcenschätzung (geändert) für das Konzessionsgebiet Barsele wurden mit Wirkung vom 16. Dezember 2020 geändert und erneut eingereicht. Der geänderte technische Bericht enthält keine wesentlichen Unterschiede zum ursprünglichen technischen Bericht, der am 2. April 2019 eingereicht wurde.



Die Studie kam zu dem Schluss, dass Bohrungen bis Ende 2018 entlang der Goldzonen Avan-Central-Skiråsen bei einem Cutoff-Gehalt von 0,50 g/t Gold für eine auf die Tagebaugrube beschränkte Abbaumethode, bei einem Cutoff-Gehalt von 1,50 g/t Gold für ein Großabbauverfahren unter Tage und bei einem Cutoff-Gehalt von 1,80 g/t Gold für eine selektive untertägige Abbaumethode in Kombination eine vermutete Ressource von 25.495.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,54 g/t Gold (2.086.000 Unzen enthaltenes Gold) und eine angedeutete Ressource von 5.578.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,81 g/t Gold (324.000 Unzen enthaltenes Gold) umrissen haben.



Das goldführende Hauptsystem bleibt in alle Richtungen offen. Die strukturell verbundenen mit Gold mineralisierten Erzgänge kommen hauptsächlich innerhalb eines Granodiorit-Wirtsgesteins und in geringerem Maße in vulkanischem und sedimentärem Gestein vor. Mehrere parallele bis subparallele Erzgänge, die in der Mächtigkeit von 10 bis 100 m variieren, ergeben zusammen eine maximale bekannte Mächtigkeit (einschließlich Linsen mit niedrighaltigem Abraummaterial) von 425 m. Die Zonen Avan-Central-Skiråsen haben eine Streichlänge von annähernd 3,6 km und derselbe nach Nordwesten streichende Strukturkorridor enthält lokal Körper mit Goldmineralisierung auf weiteren 4,4 km. Die durch Bohrungen überprüfte Tiefe des mineralisierten Systems nähert sich 1,0 km und bleibt offen. Gold steht im Allgemeinen mit Arsenopyrit und einem niedrigen Gehalt an Basismetallen in Zusammenhang und kommt oft als gediegenes Metall vor.



Art Freeze, P.Geo. ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift NI 43-101, der die Verantwortung für die technischen Angaben in dieser Pressemeldung übernimmt.



Über Barsele Minerals Corp.



Barsele ist ein in Kanada ansässiges Junior-Explorationsunternehmen, das von der Belcarra Group geleitet wird und sich aus hochqualifizierten Bergbaufachleuten zusammensetzt. Barseles Hauptkonzessionsgebiet ist das Barsele-Goldprojekt in Västerbottens Län, Schweden, ein Joint Venture mit Agnico Eagle.



Am 2. April 2019 wurde ein NI 43-101-konformer technischer Bericht für das Projekt Barsele mit Gültigkeit zum 21. Februar 2019 auf SEDAR eingereicht. Dieser NI 43-101-konforme technische Bericht und die Mineralreservenschätzung (geänderte Fassung) für das Konzessionsgebiet Barsele wurde geändert und am 16. Dezember 2020 auf SEDAR eingereicht.



FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Gary Cope

President



Nähere Informationen über Barsele Minerals Corp. unter der Rufnummer 604-687-8566 x228, per E-Mail an info@barseleminerals.com bzw. auf der Website des Unternehmens unter http://www.barseleminerals.com.



Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Anmerkungen über den Zeitpunkt und den Inhalt von bevorstehenden Arbeitsprogrammen, geologische Interpretationen, den Erhalt von Eigentumsrechten an Konzessionsgebieten, mögliche Mineralgewinnungsprozesse usw. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und sind daher inhärenten Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen und Barsele verpflichtet sich nicht, diese Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist von Gesetzes wegen gefordert.



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Barsele Minerals Corp.
Gary Cope
1130 - 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver, BC
Kanada

email : info@barseleminerals.com

Pressekontakt
Barsele Minerals Corp.
Gary Cope
1130 - 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver, BC

email : info@barseleminerals.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de