Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 370.437
  Pressemitteilungen gelesen: 56.175.904x
29.06.2021 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von James M. Bruchs¹ | Pressemitteilung löschen

Tsodilo Resources tritt Walvis Bay Corridor Group bei



Toronto, Ontario, den 29. Juni 2021 - Tsodilo Resources Limited (Tsodilo oder das Unternehmen) (TSX-V: TSD) (OTCQB: TSDRF) (FWB: TZO) freut sich bekannt zu geben, dass es der Walvis Bay Corridor Group (WBCG) beigetreten ist.



WBCG (wbcg.com.na) ist eine öffentlich-private Partnerschaft, die 2000 gegründet wurde, um die Nutzung der Walvis Bay Corridors zu den Häfen von Walvis Bay und Lüderitz in der Republik Namibia zu fördern. WBCG wurde gegründet, um Aktivitäten zur Geschäftsentwicklung zu fördern, um so die Güterbeförderung für die damit verbundenen Häfen und Korridore zu erhöhen sowie die Entwicklung von Korridoren und Infrastrukturen zu erleichtern.



Die Walvis-Bay-Korridore sind ein integriertes System gut gepflegter Teerstraßen- und Schienennetze, die alle Transportmethoden erlauben und den Binnenstaaten der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC) vom Hafen von Walvis Bay über den Trans Kalahari, den Walvis Bay-Ndola-Lubumbashi Development Korridor (früher bekannt als Trans-Caprivi) sowie den Trans-Cunene- und Trans-Oranje-Korridoren den Zugang zu transatlantischen Märkten ermöglichen.



Bei den Korridoren, die die beiden Häfen bedienen, handelt es sich um ein Netz von Transportwegen aus den benachbarten SADC-Ländern Angola, Botswana, Demokratische Republik Kongo, Malawi, Südafrika, Sambia und Simbabwe (siehe Abbildung 1). Die Korridore umfassen:



- die Häfen von Walvis Bay und Lüderitz,

- den Trans-Kalahari-Korridor, der Botswana und Südafrika verbindet,

- den Walvis Bay-Ndola-Lubumbashi-Development-Korridor, der Sambia, Simbabwe, Malawi und die Demokratische Republik Kongo verbindet,

- den Trans-Cunene-Korridor, der Angola anbindet und

- den Trans-Oranje-Korridor, der Südafrika anbindet.



Von besonderer Bedeutung für Tsodilo ist der Walvis Bay-Ndola-Lumumbashi-Development-Korridor (WBNLDC), der Namibia, Sambia und die Demokratische Republik Kongo (DRK) an Angola, Simbabwe, Malawi und Tansania anbindet. Der WBNLDC stellt die kürzeste Verbindung zwischen den namibischen Westküstenhäfen Lüderitz und Walvis Bay sowie den wichtigen Verkehrsknotenpunkten Livingstone, Lusaka und Ndola in Sambia, Lubumbashi (Süd-DRK) und Simbabwe dar. Dieser Korridor ist perfekt positioniert, um den bidirektionalen Handel zwischen der SADC-Region und Europa, Nord- und Südamerika sowie aufstrebenden Märkten im Osten zu bedienen, siehe Abbildung 1 für einen regionalen Kontext zu diesem wichtigen Verkehrskorridor.



Derzeit ist der Teil des Korridors zwischen Grootfontein (Namibia) und Katima Mulilo an der Grenze zu Sambia der Teil des Korridors zum Eisenerzprojekt Xaudum (Abbildung 2) und ist derzeit durch eine Bitumenstraße der Klasse A für den Transport von Waren und Dienstleistungen verbunden.



Im März 2021 gab das namibische Arbeits- und Verkehrsministerium eine Machbarkeitsstudie für die Erweiterung der Trans-Zambezi-Eisenbahn für die Strecke Grootfontein - Rundu - Katima Mulilo in Auftrag. Diese Machbarkeitsstudie ist eine der Projektkomponenten, die im Rahmen des Namibian Transport Infrastructure Improvement Project durchgeführt wird. Die Beratungsleistungen werden von der Afrikanischen Entwicklungsbank und der Regierung der Republik Namibia finanziert. Die Erweiterungslinie der Trans-Zambezi-Eisenbahn, die Sambia und Namibia verbindet, soll durch Divundu führen und Zugang zu Walvis Bay, Namibias Tiefseehafen, bieten.



Die geplante Bahnerweiterung zwischen Grootfontein und Katima Mulilo ist für Tsodilo von Bedeutung, da die Erweiterung durch Divundu in Namibia führen soll, welches sich etwa 35 Kilometer von unserem Lizenzgebiet in Nord-Botswana entfernt befindet - siehe Abbildung 2. Diese Machbarkeitsstudie soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein und deren Ergebnisse werden in unserer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) berücksichtigt.



Die geplante Eisenbahnerweiterung ist eine wichtige Entwicklung für Tsodilo, da sie ein nahe gelegenes Schienentransportsystem für die Lieferung potenzieller Eisenprodukte, wie Eisenerzkonzentrat, Eisenpellets, potenzielle Eisenschwamm-(DRI)-Produkte und Ferrosilikon-(FESI)-Produkte nach Zentral-, Ost- und Südafrika sowie auf internationale Märkte darstellt, sagte James M. Bruchs, Chairman und CEO von Tsodilo.



http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59221/TSD _WalvisBayGroup_VF_DE-KBPRcom.001.jpeg



http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59221/TSD _WalvisBayGroup_VF_DE-KBPRcom.002.jpeg







Über Tsodilo Resources



Tsodilo Resources ist ein internationales Diamanten- und Metallexplorationsunternehmen, das sich mit der Suche nach wirtschaftlichen Diamanten- und Metallvorkommen sowie Industriegestein bei seinen Projekten Bosoto (Pty) Limited (Bosoto), Gcwihaba Resources (Pty) Limited (Gcwihaba) und Newdico (Pty) Ltd. (Newdico) in Botswana beschäftigt.



Das Unternehmen hält eine 100%ige Beteiligung an Bosoto (Pty) Ltd., welches das BK16-Kimberlit-Projekt im Orapa Kimberlite Field (OKF) in Botswana und die PL216/2017-Diamantenprospektionslizenz ebenfalls im OKF hält. Tsodilo ist zu 100 Prozent an seinem Projektgebiet Gcwihaba beteiligt, das aus sieben Metallprospektionslizenzen (Basismetall, Edelmetalle, Platingruppen und Seltene Erden) besteht, die sich alle im Nordwest-Distrikt von Botswana befinden.



Das Unternehmen hält eine 100%ige Beteiligung an seinem Newdico-Industriesteinprojekt, das sich in Botswanas Central District befindet.



Tsodilo leitet die Exploration der Projekte Newdico, Gcwihaba und Bosoto. Die Gesamtaufsicht über das Explorationsprogramm des Unternehmens liegt in der Verantwortung von Dr. Alistair Jeffcoate, Projektmanager und Chefgeologe des Unternehmens und qualifizierter Sachverständiger, gemäß der Definition dieses Begriffs im National Instrument 43-101.



FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:



James M. Bruchs Chairman und Chief Executive Officer: JBruchs@TsodiloResources.com

Dr. Alistair Jeffcoate Projektleiter und Chefgeologe: Alistair.Jeffcoate@tsodiloresources.com



Hauptsitz

Telefon +1 416 572 2033

Fax + 1 416 987 4369

Website: http://www.TsodiloResources.com



Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder antizipiert, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen, die sich auf die Verwendung der Erlöse, die Auswirkungen strategischer Partnerschaften und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben), sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen des Unternehmens wider, die auf den dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehenden Informationen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht gewährleistet werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, zählen unter anderem Veränderungen an den Aktienmärkten, Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, Marktvolatilität, politische Entwicklungen in Botswana und den umliegenden Ländern, Änderungen der Vorschriften, die sich auf die Aktivitäten des Unternehmens auswirken, Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzierung, Explorations- und Erschließungsrisiken, die Ungewissheiten bei der Interpretation von Explorationsergebnissen und die anderen Risiken, die mit dem Mineralexplorationsgeschäft verbunden sind. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie getätigt wird, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht zu sehr auf solche Aussagen verlassen.



Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten von Finanzmitteln, den Zeitplan und den Inhalt von Arbeitsprogrammen, die Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten, Risiken in Bezug auf Variationen des Diamantengehalts und der Kimberlit-Lithologien, Variationen der Gewinnungs- und Bruchraten; Schätzungen des Gehalts und der Qualität von Diamanten, Schwankungen bei der Bewertung von Diamanten und zukünftigen Diamantenpreisen; der Zustand der weltweiten Diamantenmärkte, die Verlässlichkeit von Eigentumsrechten an Mineralien, Änderungen von Vorschriften, die die Aktivitäten des Unternehmens betreffen, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterteilung von erforderlichen Projektgenehmigungen, Betriebs- und Infrastrukturrisiken und andere Risiken, die mit dem Diamantenexplorations- und -erschließungsgeschäft verbunden sind. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf den Tag, an dem sie gemacht wird, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht zu sehr auf solche Aussagen verlassen.



Weder die TSX Venture Exchange (TSXV) noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSXV) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung kann Annahmen, Schätzungen und andere zukunftsgerichtete Aussagen über zukünftige Ereignisse enthalten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten inhärente Risiken und Ungewissheiten und unterliegen Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht werden.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Tsodilo Resources Limited
James M. Bruchs
Canada Trust Tower, 161 Bay Street, P.O. Box 508
Suite 2700 Toronto, Ontario
Kanada

email : info@tsodiloresources.com

Pressekontakt
Tsodilo Resources Limited
James M. Bruchs
Canada Trust Tower, 161 Bay Street, P.O. Box 508
Suite 2700 Toronto, Ontario

email : info@tsodiloresources.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de