Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 24
  Pressemitteilungen gesamt: 373.926
  Pressemitteilungen gelesen: 58.927.652x
29.12.2021 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Dr. Eva Reuter¹ | Pressemitteilung löschen

Dr. Reuter Investor Relations zu artnet: Gelungener Start in den boomenden NTF-Markt

ArtNFT: Beginnings ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die Auktion umfasste bedeutende Werke aus dem Bereich der Non-fungible Tokens (NFTs) und erzielte inklusive Vorverkauf 147.46 Ethereum (ETH). Der Gegenwert der Kryptowährung entspricht 589.632 USD. Dieses Ergebnis markiert den Start der Blockchain-basierten NFT-Plattform von artnet, einer der weltweit führenden Online-Plattformen für den Kunsthandel.



Zu den Top-Losen zählten mit 55 ETH unter anderem Emerging Faces des amerikanischen Künstlers und Robotikers Pindar Van Arman und Quantum Leap (44 ETH) von Kevin McCoy.



Dessen generatives Kunstwerk entwickelten sich über einen Zeitraum von drei Jahren von einer dreiseitigen Form zu bis zu zwanzig Seiten. Im Laufe seiner Lebensdauer kann das NFT Nachkommen generieren und lässt Graustufenversionen früherer Zustände zurück, um neue NFTs zu erstellen.



Die Arbeit Magen David des irisch-amerikanischen Konzeptkünstlers Kevin Abosch erzielte 22 ETH. Der durchschnittliche Transaktionswert des Verkaufs liegt bei 14.91 ETH - das entspricht 58.618 USD.



Der Handel mit Non-fungible Tokens (NFTs) erlebt derzeit einen gigantischen Boom. Die auf Blockchain-Technologie basierenden Nachweise ermöglichen es Künstlern, digitale Werke als Originale zu vermarkten. Die Datei, die mit dem NFT verknüpft wird, ist zwar weiterhin beliebig kopierbar. Der NFT ist jedoch aufgrund eines digitalen Echtheits- und Eigentumsnachweis einzigartig. Vom dynamischen Wachstum des NFT-Marktes will artnet auch in Zukunft profitieren. Die Weichen dafür sind gestellt.



Auf dem traditionellen Kunstmarkt ist ArtNFT die einzige on-chain, Ethereum-kompatible Plattform, hebt Sophie Neuendorf, Vizepräsidenten des börsennotierten Unternehmens mit Sitzen in Berlin und New York. hervor. Zudem sei ArtNFT mit nur zehn Prozent Käuferaufschlag auch die günstigste kuratierte NFT-Auktion. Um die Qualität des Angebots zu gewährleisten, habe artnet einen NFT-Beirat eingerichtet, der sich aus Branchenexperten sowie Markt- und Meinungsführern zusammensetzt, so Neundorf.



ArtNFT verbindet NFT-Community und traditionellen Kunstmarkt



Dem Start der NFT-Plattform ArtNFT vorausgegangen war eine monatelange ausführliche Recherche über die NFT- und Krypto-Community. Unsere Plattform entspricht dem Ethos der NFT-Community, bindet aber auch die traditionellen Communities ein, betont Neuendorf.



Dass artnet im NFT-Bereich die Nase vorn hat und NFT-Inhalte und -Werke für alle Produkte und Kanäle zum Verkauf anbietet, ist nur konsequent: Immerhin gehört das Unternehmen, das den Online-Verkauf von Bildender Kunst eingeführt hat, zu den Pionieren des digitalen Kunstmarktes. Wir haben den Kunstmarkt mit Hilfe des Internets demokratisiert, so Sophie Neuendorf. Als erste Adresse für alle Menschen, die Kunst lieben, hat sich artnet verpflichtet, in der ständig wachsenden Diskussion um Kunst und Technologie ein Ort der Entdeckung zu sein.



Nächste ArtNFT-Auktion bereits Anfang 2022



Anfang 2022 wird die zweite ArtNFT folgen. Zudem bietet artnet demnächst im Bereich Private Sale ein NFT an, dessen Schätzwert bei 20 Mio. USD liegt, verrät Sophie Neuendorf. Die Vizepräsidentin sieht optimistisch ins neue Jahr. Sie rechnet mit einem exponentiellen Wachstum von ArtNFT und damit einhergehend auch mit einem rapiden Zugewinn für das gesamte Unternehmen.



Derzeit veranstaltet artnet Auctions mehr als 70 kuratierte Auktionen im Jahr, die neben zeitgenössischer Kunst auch Fotografie und Grafik umfassen. Das Unternehmen bietet Sammlern zudem ganzjährig strategische Kauf- und Verkaufsmöglichkeiten. Für artnet ist sind die Auktionen eine wichtige Erlösquelle. Allein in den ersten drei Quartalen 2021 legte der Provisionsumsatz von artnet Auctions um 14 Prozent auf 3,9 Millionen US-Dollar zu. Die neue Plattform ArtNFT eröffnet dem Unternehmen die Chance, im Auktionssegment in noch höhere Dimensionen vorzustoßen.



Lassen Sie sich in den Verteiler für artnet oder auch für unseren Nebenwerte-Verteiler eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler artnet bzw. Verteiler Nebenwerte



artnet AG

ISIN: DE000A1K0375



Website: artnet.de

Land: Deutschland

Marktkapitalisierung: 58,53 Mio. Euro

Kurs (Xetra): 10,60 Euro

52W Hoch: 12,70 Euro

52W Tief: 5,75 Euro



Disclaimer/Risikohinweis

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt.



Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.



Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.



Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der artnet AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.



Interessenkonflikte: Mit der artnet AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der artnet AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von artnet AG sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations.



Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

http://www.dr-reuter.eu



Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de