Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 378.442
  Pressemitteilungen gelesen: 63.326.188x
02.06.2022 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Vicki Rosenthal¹ | Pressemitteilung löschen

Gold'n Futures definiert im Konzessionsgebiet Hercules in Ontario bedeutende Erweiterungen der Goldstrukturen und neue vorrangige Goldziele



VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -- (2. Juni 2022) GOLDN FUTURES MINERAL CORP. (CSE: FUTR) (FWB: G6M), (OTC: GFTRF) (das Unternehmen oder Goldn Futures) freut sich, über die erfolgreiche erste Auswertungsrunde zu den geophysikalischen Flugmessungen über dem Konzessionsgebiet Hercules im Goldcamp Beardmore-Geraldton im Norden der Provinz Ontario zu berichten. Anhand der geophysikalischen Messungen konnte eine gute Korrelation zwischen starken, schmalen magnetischen Lineamenten und jenen Strukturen, welche die hochgradigen Golderzgänge im Konzessionsgebiet Hercules beherbergen, nachgewiesen werden. Die in nordwestlicher Richtung verlaufenden Lineamente sind hier sicherlich die bedeutendsten. Die korrelierenden Ergebnisse der Magnetfeldkarten stammen aus Datenmaterial, das im Zuge der von der Firma GoldSpot Discoveries Corp. (TSXV: SPOT) im vergangenen Oktober per Helikopter durchgeführten magnetischen Messung mittels Dreiachs-Gradiometer gesammelt wurde.



Stephen Wilkinson, CEO von Goldn Futures, dazu: Die starke Korrelation der magnetischen Lineamente mit den Goldzonen bei Hercules eröffnet zahlreiche neue und vielversprechende Erzgangziele. Die nordwestwärts verlaufenden Trends und die annähernd parallele Ausrichtung der Lineamente sind zweifellos bedeutsam und sehr ermutigend. Wichtig ist vor allem, dass die Ausdehnung des Erzgangsystems Golden Mile in Richtung Nordwesten und sein Aufbrechen in zahlreiche Abzweigungen auf die Entwicklung eines ausgeprägten Goldmineralisierungssystems schließen lässt. Das Erzgangsystem Golden Mile weist insgesamt betrachtet ein Potenzial von über 6.900 Metern auf. Wir sehen der Untersuchung aller Lineamente und neuen Zielzonen, die sich aus der helikoptergestützten magnetischen Messung ergeben, mit großer Spannung entgegen.



In der Karte in Abbildung 1 sind die geophysikalischen Lineamente mit den Standorten der Golderzgänge im zentralen Teil der Konzession Hercules überlagert, auf den sich die historischen Goldzonen und die veröffentlichten Mineralressourcen konzentrieren. Die Auswertung der magnetischen Lineamente für diese vorrangigen Claims, in denen sich die historischen Goldressourcen befinden, zeigt Folgendes:



a) Das Erzgangsystem Golden Mile steht in Verbindung mit einer komplexen und sich gabelnden Struktur, die sich über ihre bekannte Länge von rund 2.000 m hinaus mehr als 2.120 m nach Nordwesten erstreckt. Das Hauptlineament teilt sich in mehrere Abzweigungen auf, von denen eine 1.874 m und eine zweite 940 m lang ist.



b) Das Erzgangsystem Lucky Strike befindet sich unmittelbar südlich des Erzgangs Golden Mile und erstreckt sich scheinbar um weitere 400 Meter in Richtung Nordwesten, wodurch das Erzganglineament eine beeindruckende Streichlänge von rund 1.000 m erreicht.



c) Das Lineament Yellow Brick Road befindet sich rund 1.600 m nordöstlich des Erzgangsystems Golden Mile und erstreckt sich von seiner bekannten Randzone im Westen über weitere 2.000 m in nordwestlicher Richtung entlang der Kontaktzone zwischen dem Intrusionskomplex Elmhirst Lake und einer Vulkansteinformation. Ähnlich wie das Erzgangsystem Golden Mile hat auch die Zone Yellow Brick Road eine magnetische Streichlänge von knapp 4 Kilometer.



d) Das Lineament Miron West verläuft annähernd parallel zur Goldstruktur Yellow Brick Road. Zusammen könnten diese Strukturen einen 350 m mächtigen Korridor mit konjugierten Erzgangreihen definieren.



e) Südlich der Lineamente Golden Mile und Lucky Strike wurden neue Zielzonen aufgefunden. Diese sieben neuen Ziele manifestieren sich als nordwestwärts ausgerichtete Lineamente (A, B, C, D, E, F und G). Sie korrelieren mit den bekannten Goldzonen und bergen enormes Explorationspotenzial.



Diese erste Auswertung betrifft nur rund 10 % der Fläche des 10.052 Hektar großen Konzessionsgebiets Hercules und veranschaulicht das herausragende Potenzial dieses Teilbereichs der Konzessionsflächen, die sich in Besitz des Unternehmens befinden. Das Zusammentreffen der hochgradigen Erzgänge mit den nordwestwärts ausgerichteten magnetischen Lineamenten ist eindeutig. Es wird angenommen, dass die Ausdehnung der Lineamente über die derzeit bekannten Randzonen der Erzgänge hinaus sozusagen ein Vorbote einer erstklassigen Goldlagerstätte sein könnte, die der nahe gelegenen Greenstone Gold Mile, die laut Angaben eine Reserve von 4,5 Millionen Unzen beherbergt, sehr ähnlich ist.



Das Unternehmen plant nun deutlich mehr Oberflächenevaluierungen in sein Sommerexplorationsprogramm 2022 ein. Den Schwerpunkt bilden die neuen Zielzonen innerhalb der nordwestlichen Ausläufer der bekannten Golderzgänge und außerhalb der Mineralressourcengebiete, wo die geophysikalischen Anomalien in Verbindung mit den geologischen Gegebenheiten äußerst vielversprechende Goldziele erkennen lassen.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66094/20220602-FUTRNewsRelease1 _DE_Procm.001.png



Abbildung 1: Magnetische Lineamente, Residual Total Field VD-1. Beziehungen zwischen Lineamenten und Goldzonen.



Qualifizierter Sachverständiger



Der wissenschaftliche und technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Herrn Walter Hanych, P. Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne der in NI 43-101 festgelegten Vorschriften und Director des Unternehmens, erstellt, überprüft und genehmigt.



Über Goldn Futures Mineral Corp.



Goldn Futures Mineral Corp. (CSE: FUTR) (FWB: G6M) (OTC: GFTRF) ist ein in Kanada ansässiges Explorationsunternehmen, das sich auf die Weiterentwicklung seines Goldprojekts Hercules konzentriert. Hercules liegt 200 Kilometer nordöstlich von Thunder Bay, Ontario, in den Ortschaften Elmhurst und Rickaby, im Bergbaubezirk Thunder Bay North. Das Projekt befindet sich im Herzen des Goldcamps Beardmore - Geraldton, des viertgrößten Goldcamps in Kanada, und 40 Kilometer westlich der Hardrock-Greenstone Goldmine. Das Konzessionsgebiet Hercules liegt innerhalb eines archäischen Grünsteingürtels, der sich vom Gebiet Longlac im Osten bis zum Lake Nipigon im Westen erstreckt, was einer Entfernung von etwa 130 Kilometern entspricht. Das Konzessionsgebiet umfasst 475 zusammenhängende Claimzellen (10.052 ha). Das Unternehmen hat eine umfassende Datenbank aus historischen Arbeiten auf dem Konzessionsgebiet erstellt, einschließlich Erkundungsproben, Schlitzproben, verschiedenen geophysikalischen Untersuchungen und einer Bohrloch-Datenbank über historische Bohrarbeiten aus insgesamt 537 Bohrlöchern. Mit Oberflächenstichproben mit Werten von bis zu 10.374 g/t Gold und Schlitzproben mit bis zu 32,96 g/t Gold über 11,6 Meter bieten die Goldzonen Hercules erstklassige Ziele zur Erweiterung der historischen Ressourcen.



Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: http://www.goldnfuturesmineralcorp.com



Im Namen des Board of Directors



Für weitere Informationen:

Stephen Wilkinson,

President und CEO,



Goldn Futures Mineral Corp.

789 West Pender St., Suite 810

Vancouver, BC V6C 1H2

Tel: 604-687-2038

http://www.goldnfuturesmineralcorp.com



Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.



Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf Annahmen und Einschätzungen des Managements in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse. Solche Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Privatplatzierung, die Projektoption, der Wechsel des Board of Directors oder die Wiederaufnahme des Handels, auf die oben Bezug genommen wird, zu den angegebenen Bedingungen oder überhaupt abgeschlossen wird. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, solche Aussagen zu überarbeiten oder zu aktualisieren.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Gold'n Futures Mineral Corp.
Vicki Rosenthal
810 - 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : vicki.toronto@yahoo.ca

Pressekontakt
Gold'n Futures Mineral Corp.
Vicki Rosenthal
810 - 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : vicki.toronto@yahoo.ca

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de