Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 378.442
  Pressemitteilungen gelesen: 63.326.519x
03.06.2022 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Frau Melanie Reichelt¹ | Pressemitteilung löschen

Die KFW fördert Ladeinfrastruktur bis zu € 45.000,00 für Unternehmen

90 % aller Ladevorgänge finden am Wohnort oder am Arbeitsplatz statt, Unternehmen schonen mit ihrer Investition die Umwelt, steigern die Attraktivität ihres Standortes und reduzieren die Betriebskosten der firmeneigenen Fahrzeugflotte.



Derzeit fördert die KFW Unternehmen bis zu 45.000,00 Euro. Die Förderung ist je Standort bzw. Investitionsadresse in Deutschland möglich.



Was wird gefördert?



· Ladestationen (Hardware)

· Energiemanagement- und Lademanagement­system zur Steuerung von

Lade­stationen

· elektrische Anschlüsse (Netzanschlüsse) und Batterie­speichersysteme

· notwendige Elektro­installations­arbeiten (zum Beispiel Erd­arbeiten)

· notwendige technische und bauliche Maßnahmen am Netzanschlusspunkt

und am Gebäude

· notwendige Modernisierungs­maßnahmen der Gebäudeelektrik sowie der

Telekommunikationsanbindung der Ladestation



Wer wird gefördert?



Förderfähig sind auch Solo­selbstständige, frei­beruflich Tätige, Körper­schaften des öffentlichen Rechts und gemein­nützige Verbände.



Nach was richtet sich die Förderung?



Jede Ladestation kann aus einem oder mehreren Lade­punkten bestehen - so werden die Vorrichtungen zum Aufladen von Elektro­fahrzeugen genannt. Es kann immer nur ein Fahr­zeug zur gleichen Zeit an einem Lade­punkt geladen werden.

Pro Lade­punkt gibt es einen pauschalen Investitionszuschuss in Höhe von 900 Euro.



Auf welche Besonderheiten muss man achten?



Die Ladestationen müssen an eigenen oder gemieteten Stell­plätzen Ihres Unter­nehmens platziert sein, die nicht öffentlich zugänglich sind. Die Lade­möglichkeiten sind nur zum Aufladen von gewerblich genutzten Fahr­zeugen Ihres Unter­nehmens oder privaten Fahr­zeugen Ihrer Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter vorgesehen.





Des Weiteren werden nur neue Lademöglichkeiten gefördert und eine Erweiterung der Ladestationen.



Anspruch auf Förderung haben Sie nur, wenn Ihre Lade­station aus­schließlich Öko­strom verwendet. Diesen können Sie von Ihrem Strom­lieferanten beziehen oder selbst erzeugen, zum Beispiel mit einer Photovoltaik-Anlage.





Modernes Fuhrparkmanagement ist facettenreich und erfordert fachspezifisches Wissen. Mit dem Umstieg auf Elektromobilität, wird das Arbeitsfeld für Unternehmen und Flottenbetreiber noch komplexer.

?

Wir liefern von der Konzeption, Planung über die Installation bis hin zum Betrieb alle Dienstleistungen und Produkte, welche für einen zukunftsfähigen, elektrischen Fuhrpark benötigt werden



Durch unsere Smart Mobility Solutions sorgen wir für eine Effizienzsteigerung zu herkömmlichen Verbrennern. So reichen durchschnittlich schon 17 kWh Strom für ca. 100km bis 130 km Reichweite (Benzin: Ø 62 kWh). Der Aufbau einer eigenen Ladeinfrastruktur ermöglicht darüber hinaus das Laden zum gewerblichen Stromtarif und optimiert so die Betriebskosten der eigenen Fahrzeugflotte.



Für eine kostenlose Erstberatung steht Ihnen unsere KFW- Unternehmer- Hotline zur Verfügung oder schreiben Sie uns ein E- Mail.

Telefonzeit montags bis freitags von 08:00h bis 17:00h.



Telefon: 030-540 818 48

E-Mail: Unternehmer@drive4futu.re



Drive4Future I the smart way



Mit unserer 360 Grad Technology Mobility Solution Perspective



Als Systemhaus für Mobility Solutions sorgen wir für nachhaltige Mobilitätstechnologie. Von der Beratung bis zum Betrieb kümmern wir uns um die erfolgreiche Verwirklichung der Projekte im Bereich der eMobility.

Durch unsere Mobilitätslösungen sind unsere Kunden ökologisch und ökonomischen klar im Vorteil.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Drive4Future UG
Frau Melanie Reichelt
Niederwaldstr. 3
09123 Chemnitz
Deutschland

fon ..: 0800 9 800 200
web ..: http://www.drive4future.com
email : office@drive4future.com

Pressekontakt
Drive4Future UG
Frau Melanie Reichelt
Niederwaldstr. 3
09123 Chemnitz

fon ..: 0800 9 800 200
web ..: http://www.drive4future.net
email : office@drive4future.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de