Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 378.440
  Pressemitteilungen gelesen: 63.314.981x
07.06.2022 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Herr Jörg Schulte¹ | Pressemitteilung löschen

Eine schöne neue Welt dank moderner Technologien

Vor allem Städte sind auf nachhaltige Lösungen angewiesen. CO2 soll reduziert werden und Ressourcen sollten möglichst eingespart werden. Gerade in den Städten werden Menschen und Umwelt arg strapaziert, sehen kann man dies in der Luftverschmutzung, die in vielen großen Städten herrscht. An der traurigen Spitze der Städte mit der höchsten Luftverschmutzung stehen Indien, China und Pakistan. Gut also, dass die Elektromobilität boomt. Im Jahr 2021 wurden in Deutschland 681.000 batteriebetriebene Pkws zugelassen. Dies entspricht einer Verdoppelung des Bestandes. Blickt man auf die weltweiten Neuzulassungen, so liegt China wieder auf Platz eins, aber Deutschland wieder auf Platz zwei (vor den USA).



Vergleicht man den Anteil von Elektro-Fahrzeugen mit den gesamten Zulassungen, so ist der Sieger Norwegen. Dort fahren bereits rund 75 Prozent elektrisch. Dagegen sind es in Deutschland erst 26 Prozent. Und nicht nur hierzulande, auch in Dänemark und Italien steigt die Zahl der Elektrofahrzeuge rasant an. Weltweit die Führungsposition bei den Marken hat Tesla, gefolgt von VW. Möglich ist diese positive Entwicklung durch immer bessere Technologieanwendungen, auch im Bereich der Lithium-Ionen-Akkus, die in den Elektroautos verbaut sind. Besonders im Transportwesen ist die rasche Elektrifizierung gut sichtbar. Hochleistungsbatterien der nächsten Generation werden entwickelt, indem Knowhow in der Lithium-Chemieindustrie genutzt wird.



In diesem Bereich ist Li-Metal - https://www.youtube.com/watch?v=gEHQXwboLOA - tätig. Die Erweiterung der Lithiumanode und die Lithiummetallproduktion stehen im Blickpunkt. Als Erfolg des Unternehmens ist die Auslieferung von Lithium-Metall-Anoden der neuen Generation an Batterieentwicklungskunden zu werten. Die ultradünnen Lithiumanoden führen zu einer höheren Energiedichte und sie sind kostengünstiger. Dreh- und Angelpunkt der Elektromobilität ist in Sachen Rohstoffe das Lithium.



Zu den Lithiumunternehmen gehört beispielsweise Cypress Development - https://www.youtube.com/watch?v=9UyTvZ8scHI - mit seinem zu 100 Prozent im Eigenbesitz befindlichen Clayton Valley Lithiumprojekt in Nevada. Ziel der Gesellschaft ist es ein inländischer Low-Cost-Lithiumproduzent zu werden.







Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.



Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mitzuverantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich:https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt
JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de