Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 379.261
  Pressemitteilungen gelesen: 64.259.942x
05.07.2022 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Herr Björn Junker¹ | Pressemitteilung löschen

Searchlight Resources: Bodenuntersuchung bestätigt radiometrische Anomalien

Mit seiner ersten Bodenuntersuchung auf dem Seltenerdelement- und Uranprojekt Kulyk Lake in Saskatchewan hat Searchlight Resources Inc. (TSXV: SCLT; US: CNYCF, FRA:2CC2) bei 18 Schürfproben und 80 Szintillometer-Messungen hohe bis sehr hohe Radioaktivität bestätigt. Damit wurden die bei luftgestützten geophysikalischen Messungen 2021 gewonnenen Werte erstmals am Boden verifiziert.



Eine chemische Analyse der Schürfproben steht allerdings noch aus, sodass die genaue Quelle der Radioaktivität noch unklar ist. Als mögliche Quellen kommen Uran, Thorium oder Potassium in Frage. Allerdings sind die gemessenen Werte zum Teil extrem hoch. Ein von den Geologen verwendeter Feldszintillometer lieferte 30 Messwerte zwischen 1.000 bis zu 13.800 Zählungen pro Sekunde ("counts per second" - "cps"). Werte von 1.000 cps gelten in der Industrie als aussichtsreich. Werte von 10.000 cps deuten auf außergewöhnlich hohe Radioaktivität hin. Zum Vergleich: Fission Uranium meldete im September 2021, dass es bei Bohrungen einen 50 Meter langen Abschnitt mit über 10.000 Zählungen pro Sekunde Radioaktivität durchschnitten hat. Anfang 2022 meldete Fission Uranium chemische Proben von 46 Metern mit 8 % U3O8 aus der gleichen Zone. Kulyk Lake befindet sich etwa 165 km nördlich von La Ronge, Saskatchewan, und 65 km südlich der Uranmine Key Lake.



Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Searchlight Resources: Bodenuntersuchung bestätigt radiometrische Anomalien



Jetzt den Goldinvest-Newsletter abonnieren! - https://goldinvest.de/newsletter





Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.



Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Searchlight Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.



Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Searchlight Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 - 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Pressekontakt
GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 - 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de