Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 102
  Pressemitteilungen gesamt: 300.179
  Pressemitteilungen gelesen: 38.812.005x
08.03.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Anne Sutanto¹ | Pressemitteilung löschen

IT-Abteilung berücksichtigt bei BI-Anwendungen nicht ausreichend die Anwenderbedürfnisse

Ausgangspunkt waren vier Thesen, deren Wahrheitsgehalt im Rahmen der Studie überprüft werden sollte. Die Studie umfasste knapp 80 Fragen aus vier Gebieten rund um das Thema BI-Strategie: Die Teilnehmer aus den Fachbereichen Finanzen/Controlling und aus der IT wurden zu fachlichen Aspekten, unternehmensinternen BI-Richtlinien, -Anwendungen und -Systemen sowie ihrer Datenarchitektur befragt.

Eine der Thesen lautete: "Wenn die Budgetverantwortung für BI-Anwendungen in der Händen der IT-Abteilung liegt, sind die Anwender unzufriedener." Das spiegelten auch die Ergebnisse der Studie wider: Die Benutzerakzeptanz ist deutlich höher, wenn die Budgetverantwortung im Fachbereich liegt (ca. 90%). Liegt das Budget bei der IT, sinkt die Benutzerakzeptanz auf 65%.

Die allgemeine Informationsversorgung stuften gerade mal 42% der Befragten als "gut" ein, wenn die IT die BI-Anwendungen verantwortete. Genauso viele Teilnehmer bewerteten diesen Punkt sogar nur mit "befriedigend". Demgegenüber schätzten immerhin 65% der Befragten die allgemeine Informationsversorgung als "gut" ein, vorausgesetzt dem Fachbereich oblag die Budgetverantwortung für die BI-Anwendungen.

Auch was die fachlichen Anforderungen anbelangt, schneidet die IT schlechter ab: Nur 6% der Studienteilnehmer sehen hier die fachlichen Anforderungen als erfüllt an. Führt dagegen der Fachbereich das Budget, befinden 29% der Befragten die fachlichen Anforderungen an BI-Anwendungen als erfüllt.

Die vollständigen Ergebnisse können gegen Gebühr bei der IBSolution GmbH angefordert werden.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.ibsolution.de
IBSolution GmbH
Salzstraße 140 74076 Heilbronn

Pressekontakt
http://www.ibsolution.de
IBSolution GmbH
Salzstraße 140 74076 Heilbronn

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de