Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 106
  Pressemitteilungen gesamt: 276.909
  Pressemitteilungen gelesen: 35.454.844x
20.01.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Nina Koch¹ | Pressemitteilung löschen

Wenn das Pferd Schaden anrichtet: Haftpflichtversicherung schützt Pferdehalter schon für unter 100 Euro im Jahr

Berlin, 20. Januar 2011 - Weit über eine Million Pferde und Ponys werden nach Angaben der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Deutschland gehalten. Für alle durch sein Tier verursachten Schäden ist dabei der Halter, gemäß §833 BGB, verschuldensunabhängig haftbar. Daher ist an dieser Stelle ein angemessener Haftpflichtschutz für den Pferdebesitzer essenziell und wird zudem von den meisten Pensionsställen und turnierausrichtenden Reitanlagen gefordert.

"Pferdehalter sollten die verschiedenen Angebote am Markt vergleichen, denn unabhängig von der konkreten Nutzung des Tieres kann es bei der Pferdehalter-Haftpflicht Preisunterschiede von über 100 Euro im Jahr geben", rät Daniel Dodt vom unabhängigen Verbraucherportal toptarif.de (www.toptarif.de). So zahlt eine Turnierreiterin für ihr Pferd bei der Haftpflichtkasse Darmstadt nur rund 89 Euro im Jahr. Beim gleichen Versicherungsprofil würde sie bei einem teuren Anbieter hingegen 180 Euro oder mehr zahlen. Auch das Einsparpotenzial eines Freizeitreiters ist mit über 100 Euro sehr hoch: Dieser zahlt bei der Apella Versicherung lediglich 85 Euro im Jahr. Im Vergleich dazu kostet eine entsprechende Police aus der oberen Preisriege in diesem Fall rund 188 Euro pro Jahr.

"Wenn ein Pferd in Panik auf eine nahgelegene Straße oder Autobahn galoppiert, können schnell Schäden in Millionenhöhe entstehen", erklärt Dodt. "Empfehlenswert ist daher eine Mindestdeckungssumme für Sach- und Personenschäden von mindestens 3 Millionen Euro." Eine Selbstbeteiligung lohnt hingegen selten. Denn oftmals müssen Schäden reguliert werden, die sich lediglich auf kleinere Summen belaufen.

Neben Deckungssummen und Selbstbeteiligung ist auch das Fremdreiterrisiko ein wichtiger Faktor beim Abschluss der Pferdehalter-Haftpflichtversicherung. So sind bei vielen Versicherungsgesellschaften weitere Personen, die das Pferd reiten, nicht automatisch mitversichert. Hier muss das Fremdreiterrisiko im Bedarfsfall in den Versicherungsvertrag integriert werden. "Manche Versicherer unterscheiden zudem zwischen Fremdreitern und Reitbeteiligungen. Lässt ein Pferdebesitzer eine dritte Person regelmäßig und entgeltlich reiten, so sollte er dies dem Versicherer melden", erläutert Dodt.

Vor Abschluss der Tierhalter-Haftpflichtversicherung sollten sich Pferdehalter umfassend über die aktuellen Angebote am Markt informieren. Wer gründlich vergleicht und eine leistungsstarke und günstige Pferdehalter-Haftpflichtpolice wählt, kann durch den Wechsel mehr als 50 Prozent der Jahresprämie einsparen.

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher schnell und unkompliziert über Alternativen in ihrer Region informieren und kostenlos zu günstigen Versicherungen wechseln.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.toptarif.de
TopTarif Internet GmbH
Schönhauser Allee 6-7 10119 Berlin

Pressekontakt
http://www.piabo.net
piâbo medienmanagement GmbH
Weinmeisterstraße 12 10178 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de