Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 307.636
  Pressemitteilungen gelesen: 39.868.149x
03.09.2012 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Heinz Palkoska¹ | Pressemitteilung löschen

15 neue Auszubildende bei Interessengemeinschaft Kunststoff

15 neue Auszubildende der Interessengemeinschaft Kunststoff (IGK (http://www.igk-ev.de)) beginnen am 3. September in Kooperation mit der START Zeitarbeit NRW GmbH ihre überbetriebliche Ausbildung. In der vier Monate dauernden Maßnahme erlernen sie Grundfertigkeiten ihrer künftigen Arbeit mit Metall und Kunststoff. Außerdem werden sie in Kommunikationstechniken geschult und erwerben den Europäischen Pass für Arbeitssicherheit.

Mit dieser Basis setzen die Azubis Anfang des kommenden Jahres ihre Ausbildung - wie schon die insgesamt mehr als 40 Auszubildenden aus den Vorjahren - rotierend in mehreren Mitgliedsbetrieben der IGK fort.

Neu in die Ausbildung integriert wurden Programme des Vereins zur Förderung der Gesundheit im Rhein-Sieg-Kreis (KIVI e.V.). In Workshops lernen die Jugendlichen Aspekte und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung kennen, um sie in ihr alltägliches und berufliches Verhalten zu übernehmen. IGK und START versprechen sich dadurch soziale Kompetenzen der Jugendlichen zu verbessern und Fehlzeiten in Schule und Ausbildungsbetrieben durch Stabilisierung der Gesundheit vorzubeugen.

Die IGK zählt im Industrie-Bereich zu den größten Ausbildungsanbietern in der Region Köln-Bonn und Rhein-Sieg. Ausgebildet werden Verfahrensmechaniker, Zerspanungsmechaniker, Produktdesigner Anlagenbau und Werkzeugmechaniker. Nach bestandener Ausbildung werden sie in den Fachkräfte-Pool der IGK übernommen. "Gegenüber herkömmlichen Ausbildungen haben sie den Vorteil, dass sie ihre Lehrzeit in mehreren Firmen absolvieren und dadurch unterschiedliche betriebliche Verfahren und Abläufe kennen lernen", erklären die IGK Geschäftsführer Harald Braschoß und Heinz Palkoska. "Damit sind Sie universell vorbereitet für eine Karriere in unterschiedlichen Betrieben und Projekten in der Kunststoff-Industrie und besonders innerhalb des IGK Verbundes."

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.igk-ev.de
Interessengemeinschaft Kunststoff e.V.
Eschmarer Straße 53 53859 Niederkassel

Pressekontakt
http://www.igk-ev.de
Interessengemeinschaft Kunststoff e.V.
Eschmarer Straße 53 53859 Niederkassel

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de