Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 293.356
  Pressemitteilungen gelesen: 37.880.108x
20.09.2012 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Oliver Buhr¹ | Pressemitteilung löschen

GPM ist besser als PRINCE2 - Durch Studie bewiesen!

Insider werden schmunzeln, weil es dafür keine Studie gibt und geben kann.
GPM und PRINCE2 sind vielfach genannte Antworten, wenn nach weltweiten Standards für Projektmanagement gefragt wird.

Anstatt zu fragen, was besser ist, sollten vielmehr die Unterschiede und Ergänzungen identifiziert werden.

Das hat Bernhard Armbruster von COPARGO in seinem Fachbeitrag mit dem provokanten Titel " GPM ist besser als PRINCE2 - Durch Studie bewiesen!" eindrucksvoll getan. Als praxiserfahrener IPMA-Anwender und zertifizierter PRINCE2-Trainer wagt er den Vergleich, mit verständlichen Tipps und anschaulichen Beispielen:

"Zu Beginn möchte ich eines klarstellen: Wer GPM mit PRINCE2 vergleicht, vergleicht eine Apfelkiste mit einem Birnenbaum - Das Vergleichsformat passt hier schon nicht zusammen. Während es sich bei GPM um eine Organisation handelt, die sich selbst als "Kompetenznetzwerk von Projektmanagement-Experten" versteht, handelt es sich bei PRINCE2 um eine Projektmanagementmethode."

Den ganzen Artikel finden Sie zum Download auf unserer Homepage unter
http://www.ipma.copargo.de

Eine IPMA-Ausbildung ist hoch angesehen für eine umfassende Vermittlung von Knowhow für den einzelnen Projektleiter. Oftmals beklagen sich IPMA-Zertifizierte jedoch über mangelnde Anerkennung ihres Knowhow und einen fehlenden roten Faden. Genau diese Lücke kann PRINCE2 schließen: Weil es eine konkrete Anleitung mittels Prozessen, Informationen und Rollen darstellt, bietet es die ideale Ergänzung, um das fundierte Knowhow fokussiert an den richtigen Stellen zur Anwendung zu bringen.

Eine Vertiefung in das Thema bietet COPARGO im kostenlosen Webinar am 27. September 2012 um 11 Uhr. Bernhard Armbruster stellt Ihnen die Vorteile einer Kombination vor und berichtet anhand seiner eigenen Erfahrungen, welchen Gewinn er für IPMAler in einer zusätzlichen PRINCE2 Ausbildung sieht. Unter http://webinar.copargo.de kann man sich schnell und unkompliziert anmelden.

Für IPMA-Anwender, die sich in PRINCE2 zertifizieren lassen möchten, hat COPARGO ein neues PRINCE2 Foundation Training für IPMA zusammengestellt. In Diskussionen mit Bernhard Armbruster und anderen Kursteilnehmern wird das vorhandene Wissen in den PRINCE2-Rahmen eingeordnet und das Projektmanagement-Knowhow erweitert.

Das erste PRINCE2 Foundation Training für IPMA findet vom 10.-11. Dezember 2012 statt. Anmeldungen sind hier möglich: http://www.copargo.de (http://www.copargo.de)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.copargo.de
COPARGO GmbH
An der Trift 65 63303 Dreieich

Pressekontakt
http://www.copargo.de
COPARGO GmbH
An der Trift 65 63303 Dreieich

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de