Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 291.337
  Pressemitteilungen gelesen: 37.569.110x
27.09.2012 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Christina Körpert¹ | Pressemitteilung löschen

Kein Festgeld mehr bei der Bank of Scotland

(NL/7151996533) Tagesgeldrechner.info berichtet: Die Bank of Scotland hat ihr Festgeldkonto aus dem Programm genommen. Im Angebot der schottischen Direktbank befindet sich ab sofort nur noch das noch immer lukrative Tagesgeldkonto.

Grund für die Entscheidung, das Festgeldkonto ab sofort nicht mehr anzubieten, ist nach Angaben der Bank of Scotland die derzeitige Situation am Finanzmarkt. Diese macht es der Bank of Scotland nicht mehr möglich, Anlegern attraktive Zinsen anzubieten. Bereits in den letzten Wochen hat die Direktbank deutliche Zinssenkungen vorgenommen bzw. einige Laufzeiten sogar rausgenommen. Zwar ist das Festgeldkonto der Bank of Scotland nicht mehr im Festgeld-Vergleich unter http://www.festgeld-zinsvergleich.net/ vertreten, an Auswahl mangelt es sicherheitsorientierten Sparern jedoch nicht. Fakt ist, dass die Zinsen beim Festgeld auch weiter rückläufig sind. MoneYou und RaboDirect haben bereits angekündigt, in den kommenden Tagen den Rotstift anzusetzen.

Gute Zinsen finden vor allem Verbraucher mit kurz- bis mittelfristigem Anlagehorizont. Für Laufzeiten über ein oder zwei Jahre sind durchaus noch bis zu 2,70 Prozent p.a. drin. Wer sich angesichts der derzeitigen Marktlage an seine Geldanlage nicht fest binden möchte, für den bietet sich ein Tagesgeldkonto mit Zinsgarantie an. Der Zinssatz ist über einen vereinbarten Zeitraum fest. Trotz Zinsbindung bleibt die volle Flexibilität erhalten. Für Summen bis 10.000 Euro ist das Top Tagesgeld der Wüstenrot Bank eine rentable Anlagealternative. Bis zu diesem Betrag können sich Neukunden nämlich den attraktiven Sonderzins von 2,44 Prozent p.a. für ganze sechs Monate sichern. Alle relevanten Informationen und Konditionen können interessierte Leser der Übersicht unter http://www.tagesgeldrechner.info/tagesgeld/wuestenrot-tagesgeldkonto/ entnehmen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Concitare GmbH
Mottelerstraße 21 04155 Leipzig

Pressekontakt
http://shortpr.com/tn0ima
Concitare GmbH
Mottelerstraße 21 04155 Leipzig

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de