Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 8
  Pressemitteilungen gesamt: 302.538
  Pressemitteilungen gelesen: 39.127.122x
22.01.2018 | Vereine & Verbände | geschrieben von Eiko Trausch¹ | Pressemitteilung löschen

DLRG fuehrt Vereinssoftware zur Mitgliederverwaltung ein.

Die weltweit größte Wasserrettungsgesellschaft DLRG setzt auf Online - Vereinssoftware aus Augsburg, um den Generationenwechsel zu unterstützen. Wie kann für junge Funktionsträger die ehrenamtliche Verwaltungsarbeit erleichtert und effizient organisiert werden? Um diese Herausforderung zu bewältigen, führt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft den SEWOBE DLRG-Verbandsmanager zur Mitgliederverwaltung ein und professionalisiert durch die neue Vereinssoftware die Verbands- und Verwaltungsarbeit.

Große Herausforderungen für die DLRG

Die DLRG hatte ein Problem: Jede der 2000 Gliederungen nutzt eine von 20 unterschiedlichen und teilweise in die Jahre gekommenen klassischen PC Vereinssoftware Lösungen - gleichzeitig kämpf der Verband mit einem sich in den Jahren vollziehenden Generationenwechsel, der neue junge Funktionsträger an die Spitze bringt. Um beides zu meistern, wird jetzt die Verwaltung der 1,6 Millionen Mitglieder und Förderer in 2.000 Gliederungen effizienter und moderner aufgesetzt werden. Bei einem großen Verband wird zudem die strukturierte revisionssichere Buchhaltung zur Mammutaufgabe. Eine neue Verbandssoftware - Lösung, mit der diese Aufgaben gemeistert werden, wird jetzt ausgerollt.

Hohe Anforderungen an die neue Software

Das IT-Team entwickelte ein dickes Pflichtenheft mit Anforderungen an die neue Verbandssoftware. Diese waren u.a.:
-einfache und effiziente Aufgabenverteilung
-Mitgliederverwaltung und Buchhaltung vereinfachen
-Einhaltung neuer EU-Datenschutz-Vorgaben
-schnell erlernbares Vereinssoftware Programm
-Vereinheitlichung der Vereinssoftware.

SEWOBE macht mit ausgereiftem Vorschlag das Rennen

Dank ihrer langjährigen Erfahrung mit online-basierten Software-Lösungen für Vereinssoftware und Verbandssoftware hatte die Augsburger SEWOBE eine weit ausgereifte Lösung in petto: "Wir haben uns für die Online-Lösung des Augsburger Softwarehersteller SEWOBE entschieden, weil ein Großteil der benötigten Funktionen bereits in dem SEWOBE Mitgliederverwaltungssoftware VerbandsMANAGER vorhanden war", erläutert Thorsten Reus, Vizepräsident der DLRG. Zusätzlich notwendige Funktionen wurden sukzessive innerhalb eines definierten Zeitplans integriert.

DLRG VerbandsMANAGER - Die Funktionen

Die neue DLRG Verbandssoftware vereinfacht die Verwaltungsarbeit durch seine zahlreichen Funktionen:
-In der Mitgliederverwaltung gehören doppelte Adressen der Vergangenheit an. Bei jedem Mitglied wird die Mitgliederqualifikation den jeweils Berechtigten in der Vereinssoftware angezeigt.
-Online-Banking, Mahnwesen und Beitragsverwaltung wurden in der Finanzverwaltung integriert, damit diese Prozesse automatisiert ablaufen und der manuelle Aufwand deutlich verringert wird.
-In der Buchhaltung mit automatischer Vorkontierung werden Rechnungen künftig automatisch verbucht.
-Die Hierarchieverwaltung fasst alle Gliederungen eines Landesverbandes in einer Datenbank zusammen.
-Mit der Ehrungsverwaltung werden zukünftig die Ehrungen der Mitglieder über den DLRG VerbandsMANAGER verwaltet.

Ein feingliedriges Rechtesystem in der Verbandssoftware garantiert, dass fachspezifische Daten ausschliesslich von den jeweils Verantwortlichen in der Vereinssoftware eingesehen und genutzt werden.
Die Neueinführung der einheitlichen Vereinssoftware Lösung bringt bereits erste Erleichterungen. Alltägliche Herausforderungen wie die Organisation von Urlaubs- oder Krankheitsvertretung oder die Verteilung von Aufgaben lassen sich über den DLRG VerbandsMANAGER professionell und effizient organisieren.

Die Umsetzung der Verbandssoftware: Installationsschulung und erste Erfahrungen

Der Umgang mit der neuen Vereinssoftware wird strukturiert geschult. Die Gliederungen arbeiten zunächst in einem Schulungssystem der Vereinssoftware mit ihren Vereinsdaten. Wenn die neuen Abläufe und Strukturen fachlich gefestigt sind, erfolgt die Datenmigration in das neue Produktivsystem. Nur wer jeweils zuständig ist, erhält Zugang zu den Mitgliederdaten der Vereinssoftware - diese sind bei Bedarf jeweils von der Ortsgruppe für die höheren Ebenen freizuschalten, beispielsweise wenn Ehrungen oder Qualifikationen zu den Kontakten hinzuzufügen sind. Bevor der Zugang zur Software erteilt wird, hat jeder Funktionsträger eine Datenschutzerklärung zu unterschreiben. Die Kosten für die Grundinstallation der Vereinssoftware und deren Nutzung trägt der Bundesverband. Vergrößert die Gliederung der DLRG die Benutzerzahl oder die Ablagebereiche für Dokumente und Nachweise werden die Kosten intern weiterverrechnet.

Landesverband Württemberg ist Vorreiter

Der Landesverband Württemberg war Vorreiter bei der Einführung der neuen Vereinssoftware. Dort wird der DLRG-VerbandsMANAGER seit 2 Jahren erfolgreich eingesetzt. Der ehrenamtliche Projektleiter Jürgen Radecke ist stolz auf das Zukunftsprojekt in seinem Landesverband. Auch SEWOBE Geschäftsführer Thomas Weishaupt ist mit dem Projektverlauf sehr zufrieden: "Die Zusammenarbeit mit der DLRG ist hochprofessionell. Selten war ein Projekt im Bereich Projekt, Abwicklung und Supportbetreuung so optimal gemanaged worden ." Aufgrund der guten Erfahrungen wird die Software-Lösung innerhalb der nächsten drei Jahre auf den Gesamtverband (18 Landesverbände mit 2.000 Gliederungen) ausgeweitet. Bereits jetzt finden Schulungen und Seminare statt. Eine bundesweite Arbeitsgruppe koordiniert jetzt die deutschlandweite Einführung der Verbandsssoftware, den Anwendersupport und die zukünftige Programmweiterentwicklung.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://SEWOBE.de
Sewobe GmbH
Werner Haas Str. 8 86153 Augsburg

Pressekontakt
http://SEWOBE.de
Sewobe
Werner Haas Str. 8 86153 Augsburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Vereine & Verbände"

| © devAS.de