Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 74
  Pressemitteilungen gesamt: 281.431
  Pressemitteilungen gelesen: 36.189.403x
02.09.2013 | Werbung, Marketing & Marktforschung | geschrieben von Herr Thomas Mangold¹ | Pressemitteilung löschen

Das Bedrucken von CDs und DVD´s- und was man darüber wissen sollte.

Aber im Gegensatz zu allen anderen Geschäftspapieren die sich streng an die CI Vorgaben orientieren kommen bei den CD´s oder DVD´s doch immer noch handbeschriftete Exemplare zum Einsatz. Um auch hier das Gesamtbild stimmig zu machen hier einige Tips und Informationen was bei der Bedruckung von CD oder DVD Rohlingen zu beachten ist.

Grundsätzlich macht es keinen Unterschied ob der Aufdruck schwarz weiß oder farbig ist- als Grundlage dient immer ein weißer Untergrund um die Farben wie beim Druck auf Papier zu erhalten- es kann teilweise auch direkt auf den silbernen Rohling gedruckt werden- allerdings gibt es dann Verschiebungen bei den Farben.

Als Druckverfahren für CD Druck bei Kleinauflagen bis zu einer Auflage von 1000 Stk. kommt der Inkjetdruck als wirtschaftlichste Variante in Frage- qualitativ hochwertiger mit einer wasser- und kratzfesten Oberfläche bietet sich der UV- Digitaldruck an. Ein sehr schönes Ergebnis kann auch durch ThermoReTranferdruck erreicht werden- allerdings ist dieser doch meist sehr unwirtschaftlich und teuer. Hier bietet der Siebdruck bei einem besseren Ergebnis die sinnvollere Alternative. Grundsätzlich ist von Klebeetiketten abzuraten- hier kann es vom Datenverlust bis zum Zerstören des Leselaufwerks alles geben- also Finger weg.

Bei der Schreibseite unterscheidet man bei CDR´s grundsätzlich zwei Arten. Diamond Dye stellt dabei die hochwertigere Variante dar- hier ist die Unterseite auch nach dem Brennen silbern, die normale Ausführung hat eine von silbergrün bis grüne Färbung. Eher als Exoten zu bezeichnen sind Schreibseiten in blau, rot, grün, schwarz oder gold. Bei den DVD´s ist die Schreibseite immer lila. Anders ist es bei der sogenannten CD Pressung. Hier wird die komplette CD aus Granulat erstellt und ein Abbild eines Glasmasters erstellt- dabei sind die Daten auf der CD verewigt und somit kann der Inhalt nachträglich nicht geändert werden, oder von CD zu CD verschieden sein wie das bei der CDR sein kann. Die Schreibseite ist dabei immer silbern.

Die Anlieferung der Druckdaten erfolgt meist in den Dateiformaten pdf oder jpg- falls es hier Probleme geben sollte kann Ihnen Ihre Druckerei hilfreich zur Seite stehen.

Verpackungen und Drucksachen wie Booklet, Covercard, Kartonstecktasche usw. gehören eigentlich auch immer zum Angebot der CD Druckereien und können ebenfalls dort bestellt werden. Dort können Sie auch eine ganze CD Produktion in Auftrag geben. Informieren sie sich über die unterschiedlichen Angebote und bedenken Sie dabei immer das billig nicht unbedingt günstig bedeutet.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Rotomedien
Herr Thomas Mangold
Industriestrasse 11
71263 Weil der Stadt
Deutschland

fon ..: 07033305769
fax ..: 07033306696
web ..: http://www.rotomedien.de
email : info@rotomedia.de

Pressekontakt
Rotomedia
Herr Thomas Mangold
Industriestrasse 11
71263 Weil der Stadt

fon ..: 07033305769

Weitere Meldungen in der Kategorie "Werbung, Marketing & Marktforschung"

| © devAS.de