Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 361.626
  Pressemitteilungen gelesen: 50.875.245x
08.02.2021 | Werbung, Marketing & Marktforschung | geschrieben von Herr Uwe Uhrig¹ | Pressemitteilung löschen

Der vereinfachte Geschäftsprozess eines funktionierenden Online-Coaching-Business

Die 4 Elemente sind:

1. Ein digitales Produkt

2. Eine Landing-Page

3. Ein Webinar und

4. Webinar-Teilnehmer.

(siehe auch erfolgssteigerung.de)



Das zu vermarktende digitale Produkt muss nicht einmal das eigene sein,

es können auch sogenannte Affiliate-Produkte vermarktet werden, für dessen Verkauf Provisionen ausbezahlt werden.



Im Prinzip ist es völlig egal, wessen Produkt vermarktet werden soll - es gibt nur eine Bedingung für das erfolgreiche Verkaufen von Produkten: Das Angebot muss der Zielgruppe ein brennendes Problem lösen, oder ein dringendes Bedürfnis befriedigen! Nichts anderes zählt!



Die Landing-Page, die benötigt wird, um die durch die Werbung eingesammelten Interessenten auf das Webinar zu leiten - in dem der Nutzen des Produktes anschaulich vermittelt wird und das am Ende den Kaufprozess einleitet - sollte nur 3 Elemente enthalten



1. Ein Video, in dem den Besuchern erklärt wird, welche wichtigen Informationen sie im Webinar erwarten und wie groß der Nutzen für sie sein wird, wenn sie das Webinar besuchen und es auch bis zu Ende anschauen.



2. Neben dem Video - auf gleicher Höhe, damit der Betrachter nicht scrollen

muss - wird das Formular platziert, in das sich der Teilnehmer einträgt, um sich zum Webinar anzumelden.



Und



3. Unter dem Video werden die Argumente, die im Video angesprochen wurden noch einmal in Textform gezeigt und die wichtigsten Punkte als Bullet-Points aufgelistet.



Es gibt keine Navigation, der Besucher hat nur die Möglichkeit sich einzutragen, oder die Seite zu verlassen!



Die Landing-Page kann komplett für sich alleine stehen - besser ist jedoch, die Seite in eine thematisch passende Website einzubinden, um sie für bessere Platzierungen bei den Suchmaschinen zu unterstützen.



Die Seite sollte auf jeden Fall mit sinnvollem und hilfreichem Content, interessant für Suchmaschinen und Besucher gemacht werden, dann spült sie die Landing-Page für die Webinar-Einladung mit den relevanten Suchbegriffen nach oben in den Suchergebnissen der Suchmaschinen.



Das Webinar kann live abgehalten werden, oder als aufgezeichnetes Webinar zu

bestimmten Zeiten automatisiert ablaufen.

Im Webinar sollte etwa zu 80 % der Zeit nützlicher Content präsentiert werden, der zum Produkt-Thema passt und sehr hilfreich und nutzenbringend für den Webinar-Teilnehmer ist.

Die restliche Zeit wird eingangs dazu genutzt, sich selbst als Referent vorzustellen und zu erklären, warum man kompetent im Schlüssel-Thema ist - und um am Ende den Verkaufsprozess einzuleiten und den sogenannten Pitch zu setzen.



Wie schon im Video für die Landing-Page, muss am Ende des Webinars eine klare Handlungs-Aufforderung kommen, die den Teilnehmer auffordert

JETZT eine Handlung auszuführen.



Das 4. und letzte Element der einfachsten Erfolgs-Formel für ein Online-Coaching-Business, sind die Webinar-Teilnehmer.

Alle Werbemaßnahmen müssen so konzipiert sein, dass sie Interessenten auf die Landing-Page führen.

Als erstes sollten die Teilnehmer der eigenen Email-Liste angeschrieben werden - natürlich nur, wenn man bereits über eine Liste verfügt.

Ansonsten empfehle ich Traffic in erster Linie mit Pay per Click - Anzeigen (PPC) - sprich Facebook-Ads, Google-Ads, YouTube, Xing und Instagram-Ads - zu generieren.



Aber Achtung: Ich empfehle hier dringend zunächst nur eine Traffic-Quelle

anzuzapfen und sich auf diejenige zu konzentrieren, die zum Angebot

und zur Zielgruppe am besten passt. Ansonsten verbrennt man unter Umständen sehr viel Geld.



Irgendwann kommen dann auch Besucher aus den Suchergebnissen dazu, wenn die Webseite die vorderen Positionen der Suchmaschinen erobert hat.



Soweit die 4 Elemente.



Dieses Prinzip kann in allen Themengebieten und Branchen umgesetzt werden, in denen mit digitalen Produkten Probleme gelöst werden können.



Theoretisch ist es auch möglich, nicht-digitale Produkte nach diesem Schema zu vermarkten.

Hierbei müssen dann nur die Abläufe, die die Auslieferung betreffen, geändert werden.



Denkbar ist auch die Vermarktung von Live-Events, die sowohl offline

als auch online abgehalten werden können, wie z.B. Gruppen-Coachings, die zu

bestimmten Zeiten live abgehalten werden sollen - usw.



Informationen zum Aufbau eines Online-Beratung-Funnels gibt es auf dieser Seite: erfolgssteigerung.de

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Uwe Uhrig Erfolgssteigerung
Herr Uwe Uhrig
Glatzer Str. 15
69124 Heidelberg
Deutschland

fon ..: 06221 782020
fax ..: 06221 782021
web ..: https://erfolgssteigerung.de
email : uwe@uhrig.de

Pressekontakt
Uwe Uhrig Erfolgssteigerung
Herr Uwe Uhrig
Glatzer Str. 15
69124 Heidelberg

fon ..: 06221 782020
web ..: https://erfolgssteigerung.de
email : uwe@uhrig.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Werbung, Marketing & Marktforschung"

| © devAS.de