Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 279.304
  Pressemitteilungen gelesen: 35.801.627x
14.02.2012 | Werbung, Marketing & Marktforschung | geschrieben von Frank Manhillen¹ | Pressemitteilung löschen

Klimaneutrale Kartenproduktion: Bronze beim "Top Produkt Handel 2012"

"Konsumenten achten heute verstärkt auf klimafreundliche Produkte. Und sie sehen aktiven Klimaschutz längst nicht mehr nur als ihre Privatsache an, sondern fordern in immer mehr Bereichen von uns als Unternehmen umweltverträgliches Handeln.", weiß Frank Manhillen, Geschäftsführer der Manhillen Drucktechnik GmbH. Deshalb hat das Unternehmen 2011 eine Umweltzertifizierung durchlaufen und bietet an, die gesamten CO2-Emissionen, die bei der Produktion von Kartenaufträgen entstehen, zu erfassen und durch den Erwerb von sogenannten CO2-Minderungszertifikaten zu kompensieren.


Bronze in der Kategorie Kundenorientierung

Die klimaneutrale Kartenproduktion hat nun auch die Jury und die Leser des Berliner "handelsjournal" überzeugt. Zum einen nimmt die Manhillen Drucktechnik GmbH mit diesem Produkt eine absolute Vorreiterrolle ein, wurde sie doch als erstes Unternehmen, das mit diesem Bedruckstoff arbeitet, in einem wissenschaftlich anerkannten Verfahren CO2-geprüft. Zum anderen hat der Plastikkarten-Hersteller damit auf die Wünsche vieler Endkunden reagiert, bei denen beispielsweise klimaneutrale Kunden- oder Geschenkkarten auf offene Ohren stoßen, weil sie Umweltengagement als wichtiges Anliegen betrachten. In der Kategorie Kundenorientierung vergab das "handelsjournal", das Einreichungen von mehr als 60 Bewerbern unter die Lupe zu nehmen hatte, deshalb Bronze für die klimaneutrale Kartenproduktion.


Doppeltes Plus für den Handel

Der Handel, der diese Karten einsetzt, zeigt unternehmerische Verantwortung gegenüber unserer Umwelt und kann damit auf einen wichtigen Wettbewerbsvorteil hoffen, da Verbraucher immer mehr darauf achten, klimafreundlich zu agieren und einzukaufen. Unternehmen, die diese Kundenwünsche ernst nehmen, heben sich positiv von der Konkurrenz ab. Nicht zuletzt verbuchen Unternehmen, die eine eigene Ökobilanz erstellen, hier durch den Einsatz klimaneutraler Karten einen Vorteil für sich. Da der für die CO2-Berechnung eingesetzte Bilanzrahmen sich an der gültigen Ökobilanznorm DIN/ISO 14040 und 14044 orientiert, können Unternehmen die CO2-Bilanz der Kartenproduktion entsprechend in ihre Ökobilanz integrieren.


Drei Schritte für den Klimaschutz: vermeiden, ermitteln, ausgleichen

Das CO2-geprüfte Unternehmen achtet in einem ersten Schritt darauf, an verschiedenen Stellen CO2-Emissionen so gut wie möglich zu vermeiden - beispielweise, indem bei der klimaneutralen Kartenproduktion ausschließlich auf umweltverträglichem Bio-PVC produziert wird. Danach ermittelt ein CO2-Rechner die entstehenden Emissionen auftragsspezifisch und für die gesamte Produktionskette der Druckproduktion. In einem letzten Schritt werden schließlich die unvermeidlichen CO2-Emissionen an anderer Stelle eingespart - durch den Erwerb von sogenannten CO2-Minderungszertifikaten. Dadurch dass hier ausschließlich auf Gold-Standard-Kompensationsprojekte gesetzt wird, die bei einem der führenden CO2-Asset-Management-Unternehmen in Europa gekauft werden, ist sichergestellt, dass die Kompensationskosten garantiert in zuverlässige Klimaschutzprojekte investiert und die Emissionsminderungszertifikate zukünftig stillgelegt werden.


Eigens eingerichtete Umweltseite

Der Plastikkartenspezialist hat alle Informationen rund um die klimaneutrale Kartenproduktion auf der Seite http://www.manhillencards.de/umwelt zusammengetragen. Dort können interessierte Unternehmen darüber hinaus bei einem Klima-Quiz, das auf interessante und auch kuriose Klimafakten setzt, ihr Klima-Wissen in Form eines kleinen Frage-Antwort-Spiels auf den Prüfstand stellen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.manhillencards.de
Manhillen Drucktechnik GmbH
Schillerstr. 90 71277 Rutesheim

Pressekontakt
http://www.manhillencards.de
Manhillen Drucktechnik GmbH
Schillerstr. 90 71277 Rutesheim

Weitere Meldungen in der Kategorie "Werbung, Marketing & Marktforschung"

| © devAS.de