Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 10
  Pressemitteilungen gesamt: 317.119
  Pressemitteilungen gelesen: 41.224.519x
12.02.2019 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Tobias Fischer¹ | Pressemitteilung löschen

Protolabs führt Sekundärdienstleistungen europaweit ein

Feldkirchen bei München, 12. Februar 2019 - Protolabs, ein weltweit führender Hersteller von Kundenteilen für Prototypen und Kleinserien, hat die Einführung von detaillierten Mess- und Prüfprotokollen als erste Komponente seines europaweiten Angebots eigener Sekundärdienstleistungen bekanntgegeben. Diese ergänzen die Standard-Qualitätskontrollen des Unternehmens.

Protolabs hat die Sekundärdienstleistungen eingeführt, um die Anforderungen an die On-Demand-Fertigung noch besser zu erfüllen. Im Laufe des Jahres werden weitere Sekundärdienstleistungen wie die Oberflächenbehandlung und Montage dazukommen.

Sekundärleistungen ergänzen Standardprozess

Als Teil seines Standardprozesses führt Protolabs zu Beginn des Fertigungslaufs sowie bei der Endkontrolle XYZ-Messungen durch. Die zusätzlichen Mess- und Prüfdienstleistungen werden die Standardverfahren zur Erfüllung spezifischer Kundenanforderungen ergänzen. Die Bearbeitungszeit hängt vom jeweiligen Verfahren und von Faktoren wie der Teilekomplexität und Stückzahl ab.

"Unsere Kunden schätzen unsere Rapid-Manufacturing-Dienstleistungen für Kleinserien und Prototypen", sagt Stephen Dyson, Special Operations Manager von Protolabs. "Allerdings möchten sie die Vorteile der On-Demand-Fertigung nun auch für Serienteile nutzen, bei denen die Ansprüche an Bemusterungs-, Mess- und Prozessdokumentation höher sind."

Dyson weiter: "Der deutliche Anstieg der Nachfrage von Kunden aus allen Branchen, die die Schnelligkeit und Flexibilität der On-Demand-Fertigung nutzen möchten, fordert eine Vereinfachung der Lieferkette. Mit unseren Sekundärleistungen reduzieren wir die Anzahl der Prozessschritte, mit denen sich die Kunden auseinandersetzen müssen, um damit Zeit und Ressourcen zu sparen."

In vielen Branchen gibt es besondere Prozesse und Verfahren zur Qualitätssicherung, darunter Erstbemusterung (FAI), Erstmusterprüfberichte (EMPB/ISIR) und Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP). Einige davon stammen aus der Luft- und Raumfahrt-, andere aus der Automobilindustrie. Viele Branchen haben diese Verfahren adaptiert, da sie die Rahmenbedingungen dafür liefern, Vertrauen in Komponentenlieferanten und ihre Produktionsprozesse zu schaffen. Die Leistungen umfassen auch die erforderliche Prüfdokumentation.

Bildquelle: @Protolabs

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.protolabs.de
Protolabs
Alte-Neckarelzer-Straße 24 74821 Mosbach

Pressekontakt
http://www.hbi.de
HBI Helga Bailey GmbH
Stefan-George-Ring 2 81929 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de