Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 341.542
  Pressemitteilungen gelesen: 44.879.092x
07.02.2020 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Herr Joschi Haunsperger¹ | Pressemitteilung löschen

In drei Monaten zur neuen Fremdsprache

Gibt es das? Eine Fremdsprache innerhalb von nur drei Monaten lernen? Das halten viele Menschen für unmöglich.



Nicht so Unternehmer und Neurowissenschaftler Josua Kohberg. Seit rund 20

Jahren befasst er sich mit Erkenntnissen der Lernforschung, Neurowissenschaft und

Psychologie und hat auf dieser Basis eine Methode entwickelt, mit der man eine neue

Sprache innerhalb weniger Wochen lernen kann.



Kinder lernen mit Freude, Neugier und ganz freiwillig. Bis sie in die Schule kommen. Dann ist oft

Schluss mit dem Spaß am Lernen. Das liegt laut Josua Kohberg an der Art und Weise, wie in der

Schule Inhalte vermittelt werden. Als Beispiel nennt er das Sprachenlernen. Die Muttersprache

eignet sich jeder ganz nebenbei und ohne bewusste Anstrengung an. Beim

Fremdsprachenunterricht in der Schule hingegen mühen sich viele Schüler jahrelang ab und sind

nach dem Schulabschluss immer noch nicht in der Lage, sich problemlos in der jeweiligen

Sprache zu unterhalten. "Diese Menschen glauben dann, sie seien nicht begabt genug", sagt

Kohberg. "Dabei demotivieren unsere herkömmlichen Lernstrategien die meisten Menschen,

denn diese ignorieren, wie unser Gehirn am besten lernt." Kohberg spricht aus Erfahrung, denn

auch ihm haftete bei Fremdsprachen Lernen lange das Label "unbegabt" an.



Doch wie funktioniert gehirngerechtes Lernen überhaupt? Bereits Ende der 90er Jahre begann

Kohberg sich intensiv damit zu befassen, wie das menschliche Gehirn funktioniert und wie sich,

davon abgeleitet, leicht lernen lässt. Als ersten Baustein von gehirngerechtem Lerntraining

nennt der Experte Josua Kohberg "Anschauen und Nachahmen" - also immer wieder und ganz

bewusst einfach probieren. Der zweite Baustein ist "passives oder unbewusstes Lernen". Um

das zu ermöglichen, hat er in Zusammenarbeit mit Ingenieuren und verschiedenen

Forschungseinrichtungen ein Hightechgerät namens neoos® entwickelt, das Inhalte via

Ultraschall über die Haut ans Innenohr übertragen kann.



Der neoos® - ein echtes Wundergerät



Der neoos® ist ein Ultraschall-Generator, der Menschen in die Lage versetzt, über die Haut zu

hören und auf diese Weise besonders schnell und nachhaltig zu lernen. Seine

Anwendungsbereiche reichen vom Sprachenlernen über effektives Mental Training und

Erhöhung des Wohlbefindens bis hin zur Erarbeitung individueller Lerninhalte.



Die Geschichte des neoos® nahm bereits Ende der 90er Jahre seinen Anfang, als Josua Kohberg

erkannte, dass das tägliche Hören einer Sprache der Schlüssel zum schnellen Lernerfolg ist.

1997 startete er die Entwicklung des heutigen neoos®, damit er mehrere Stunden pro Tag die

neue Sprache "hören" konnte, ohne dafür extra Zeit einsetzen zu müssen. Kohberg begann, sich

mit der Idee der Knochenschall-Leitung auseinanderzusetzen, da er wusste, dass man über den

Knochen Audioinformationen leiten konnte. Mehr als 800 ausgewertete Patente später war

klar, dass es noch sehr viel mehr als Knochenschall-Leitung gibt - nämlich das Hören über die

Haut® - ein Turbolader für unbewusstes Lernen und Trainieren.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Medienprofi - http://www.medienprofi.org
Herr Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
Deutschland

fon ..: 0178 8741845
web ..: https://medienprofi.org
email : igigant@gmx.de

Pressekontakt
Medienprofi - http://www.medienprofi.org
Herr Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt

fon ..: 0178 8741845
web ..: https://medienprofi.org

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de