Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 101
  Pressemitteilungen gesamt: 342.400
  Pressemitteilungen gelesen: 44.977.652x
09.03.2020 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Laura Wiest-Pillois¹ | Pressemitteilung löschen

NATO Hauptquartier Allied Command Transformation wählt Dataiku als Plattform-Partner mit Fokus auf KI-Anwendungen

Dataiku gibt die Partnerschaft mit dem NATO Allied Command Transformation (ACT) bekannt. Dataiku Data Science Studio (DSS) wird zukünftig als eine der zentralen Plattformen zum Aufbau und Einsatz von KI-Projekten genutzt. Gemeinsam mit den Dataiku Data Scientists und Fachexperten möchte das ACT einige der herausforderndsten Anwendungsfälle in diesem Bereich lösen.

"Wir wollten unsere Anwendungen in den Bereichen Data Science, Machine Learning und Künstlicher Intelligenz ausbauen", erklärt General Lanata. "Wir wandten uns dazu an Dataiku, das Unternehmen hat nachweisbar Know-how und Umsetzungserfahrung im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dataiku und deren Experten, und möchten diese Fortschritte des ACT mit anderen Mitgliedsstaaten teilen. Unser Ziel ist es, unsere Kompetenzen gemeinsam zu erweitern und erfolgreiche, umsetzbare Anwendungen für KI-Projekte im Feld zu realisieren."

2018 organisierte der NATO Innovation Hub eine Challenge in Paris bei der die Teilnehmenden eine Lösung entwickeln sollten für "Datenfiltration und -zusammenführung, die Visualisierung und Vorausschauende Analysen" in einer imaginären Hilfsaktion im Rahmen eines Krankheitsausbruchs in einem Binnenland, der zu einer Krise des öffentlichen Gesundheitssystems führt und zusätzlich erschwert wird durch Rebellengruppen, die medizinische Vorräte angreifen.

Die Lösung des Dataiku Teams (https://medium.com/data-from-the-trenches/object-detection-with-deep-learning-on-aerial-imagery-2465078db8a9), Objekterkennung durch Deep Learning von Luftbildaufnahmen gewann an diesem Tag zwei von drei Preisen (https://blog.dataiku.com/data-science-and-disease-outbreak-assistance-nato-act-innovation-challenge). Die generelle Strategie von Dataiku folgt dem Ansatz, dass Predictive Analytics als Werkzeug menschliches Wissen und Erfahrung erweitert. Damit wird es möglich zu verstehen, wie und warum einige Lösungen effektiver sind, anstatt einem Blackbox-Modell zu vertrauen, das am Ende ein Ergebnis liefert, ohne dass das Ergebnis erklärt werden könnte.

"Wir sind stolz, partnerschaftlich mit dem NATO ACT zu arbeiten und gespannt darauf zu sehen, welche Arten der realen Anwendungen wir gemeinsam mit unserer Fachexpertise lösen können", erklärt Florian Douetteau, CEO von Dataiku. "NATO ACT ist in der einzigartigen Position, Data Science und Machine Learning mit einer weltweiten Hebelwirkung zu nutzen. Dataikus Philosophie der organisationsweiten Datendemokratisierung und dem Glauben an Künstliche Intelligenz, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt - und ihn nicht ersetzt - passt hervorragend, um dieses Potential auszuschöpfen."

"Ich bin überzeugt, dass der einzige Weg Fortschritt zu erzielen, darin liegt unsere Einstellungen und Erfahrungen auf neuen Wegen zu teilen. Nur so können wir uns aktuellen und zukünftigen Herausforderungen stellen und gleichzeitig Chancen durch den Austausch innovativer Ideen und Best Practices auszutauschen", stellt General André Lanata, Supreme Allied Commander für Transformation fest.

Bildquelle: @Dataiku

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.dataiku.com
Dataiku
Neue Rothofstraße 13-19 60329 Frankfurt am Main

Pressekontakt
http://www.claro-pr.de
claro! text und pr
Allmannspforte 5 68649 Gross-Rohrheim

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de