Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 279.205
  Pressemitteilungen gelesen: 35.783.508x
01.02.2012 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Alois Serwaty¹ | Pressemitteilung löschen

Nahtoderfahrung: Endloses Bewusstsein? Van Lommel in Düsseldorf

Am 9. Februar hält der bekannte niederländische Kardiologe Pim van Lommel in Düsseldorf einen Vortrag zu seiner These des endlosen Bewusstseins. Aufgrund seiner Langzeit-Studie, die auf der Untersuchung der Berichte zahlreicher Menschen mit Nahtoderfahrungen aufbaut, gelangt van Lommel zu der Ansicht, dass das menschliche Bewusstsein den Tod überlebt.

Nahtoderlebnisse als Hinweis auf eine nachtodliche Existenz?

Nicht nur Christen glauben, dass die menschliche Seele nicht mit dem Tod des Körpers stirbt. Diese Überzeugung besteht in vielen Religionen. Auch Millionen von Menschen, die eine Nahtoderfahrung hatten, sind aufgrund ihrer Erlebnisse in einer anscheinend "jenseitigen" Existenz überzeugt, dass der Tod ihres Körpers nicht den Tod ihres Bewusstseins bedeutet. Van Lommel initiierte gemeinsam mit drei weiteren Wissenschaftlern in mehreren niederländischen Kliniken eine systematische Befragung von Patienten, die aufgrund eines Herzstillstands klinisch tot gewesen waren. Nach jahrelanger Sammlung und Auswertung der Fakten veröffentlichte die renommierte medizinische Fachzeitschrift "The Lancet" im Jahr 2001 seine Studie. Van Lommel verarbeitete die Ergebnisse der Studie in seinem Buch "Endloses Bewusstsein - Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung", das 2007 in den Niederlanden erschien. Es folgten Übersetzungen ins Deutsche und Englische. In dem Buch beschreibt van Lommel neben diversen Nahtod-Studien auch Ergebnisse der Hirnforschung. Er versucht, mittels Analogien aus dem Bereich der Quantenphysik das Phänomen der Nahtod-Erlebnisse zu deuten. Van Lommels These, das individuelle menschliche Bewusstsein sei Teil eines unendlichen Bewusstseins und überlebe den Tod des Körpers, ist in der Wissenschaft nicht unumstritten.

Abendveranstaltung des ASG-Bildungsforum Düsseldorf

Der Vortrag von Pim van Lommel, veranstaltet vom ASG-Bildungsforum Düsseldorf (https://www.asg-bildungsforum.de/), findet am 9. Februar um 18 Uhr in der Kath. Kirchengemeinde Hl. Familie, Carl-Sonnenschein-Str. 37 in 40468 Düsseldorf statt. Mitgestalter des Abends wird Alois Serwaty sein, Vorsitzender des Netzwerk Nahtoderfahrung (http://www.netzwerk-nahtoderfahrung.org), der über sein eigenes Nahtoderlebnis und die erfahrungsintegrativen Aspekte sprechen wird. Nach dem Vortrag und dem Erfahrungsbericht wird eine Diskussion mit dem Publikum stattfinden.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.netzwerk-nahtoderfahrung.org
Netzwerk Nahtoderfahrung
Borgheeserweg 90 46446 Emmerich am Rhein

Pressekontakt
http://www.netzwerk-nahtoderfahrung.org
Netzwerk Nahtoderfahrung e.V.
Borgheeserweg 90 46446 Emmerich

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de