Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 279.206
  Pressemitteilungen gelesen: 35.784.764x
22.02.2012 | Auto & Verkehr | geschrieben von Antonio Villani¹ | Pressemitteilung löschen

Höchstpreise für Benzin und Diesel: Autogas als Alternative für Schweizer Automobilisten

Den Schweizer Automobilisten wird derzeit beim Blick auf die Preistafeln für Benzin und Diesel an den Tankstellen angst und bange. Täglich neue Höchststände für konventionelle Kraftstoffe belasten ihr Budget. Bei der Suche nach Alternativen zu den herkömmlichen Kraftstoffen wie Benzin und Diesel landen sie zwangsläufig beim Autogas, das in der Schweiz zwar noch wenig bekannt ist, sich in Italien (1,5 Mio. Fahrzeuge), Deutschland (450.000 Fahrzeuge) und Polen (2,5 Mio Fahrzeuge) jedoch längst durchgesetzt hat. Hier schlagen die Autofahrer den hohen Kraftstoffpreisen ein Schnippchen und tanken für die Hälfte.

Auch in der Schweiz besteht diese Möglichkeit längst, wie Antonio Villani, zuständig bei der Vitogaz Switzerland AG für das Thema Autogas, bestätigte: "An gut 50 Tankstellen in der Schweiz kann man derzeit Autogas (http://www.autogas24.ch/) zu Preisen von ungefähr einem Franken pro Liter tanken. Damit sparen Autofahrer ca. 40 Prozent im Vergleich zu Benzin und Diesel".

Der Spareffekt beim Autogas könnte sich noch verstärken, denn die Schweizer Erdölvereinigung sieht derzeit kaum Anzeichen für eine Marktberuhigung. Im Gegenteil. Die angekündigten Lieferstopps für Rohöl aus dem Iran nach Frankreich und Grossbritannien, der relativ stabile US-Dollar und die stetig steigende Nachfrage an Rohöl auf dem asiatischen Markt sorgen für anhaltend hohe Preise für herkömmliche Kraftstoffe auch in der Schweiz. Sollte sich die Irankrise weiter zuspitzen, sehen Experten die magische Marke von zwei Schweizer Franken schon bald als übersprungen an. Autogas konnte sich von dem enormen Preisanstieg abkoppeln, hier waren in den vergangenen zwölf Monaten lediglich moderate Preisaufschläge zu verzeichnen, so dass die Preisschere sich hier noch weiter öffnen dürfte.

Die steigende Nachfrage nach Alternativkraftstoffen wie Autogas spürt man in der Unternehmenszentrale der Vitogaz Switzerland AG, dem führenden Versorger in der Schweiz, recht deutlich: "Täglich erreichen uns Anrufe von Autofahrern, die sich über das Thema Autogas informieren wollen. Die Zugriffe auf unsere Homepage (http://www.autogas24.ch/) sind in den letzten Wochen um 400 % gestiegen", erklärt Antonio Villani weiter.

Wer derzeit sein Fahrzeug auf Autogas umrüsten lässt, spart nicht nur Kosten, sondern schont auch die Umwelt. Allein der Ausstoss an CO2 sinkt bei der Verwendung von Autogas um bis zu 20 Prozent. Einen weiteren Anreiz liefert Vitogaz. Bei der Umrüstung auf LPG bzw. GPL, wie Autogas in einigen Regionen auch genannt wird, unterstützt der Gasversorger die Autofahrer mit zehn kostenlosen Tankfüllungen Gas, was einem Gegenwert von cirka 500 CHF entspricht.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.autogas24.ch
Vitogaz Switzerland AG
A Bugeon 2087 Cornaux

Pressekontakt
http://www.autogas24.ch
Vitogaz Switzerland AG
A Bugeon 2087 Cornaux

Weitere Meldungen in der Kategorie "Auto & Verkehr"

| © devAS.de