Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 131
  Pressemitteilungen gesamt: 354.972
  Pressemitteilungen gelesen: 46.915.397x
05.08.2020 | Elektro & Elektronik | geschrieben von Herr Thomas Hammermeister¹ | Pressemitteilung löschen

Schneider Electric optimiert EcoStruxure IT Expert

Schneider Electric hat seine EcoStruxure IT Expert Plattform weiter optimiert: Ab sofort verfügt die cloudbasierte Infrastrukturmanagement-Lösung für Rechenzentren, verteilte IT-Umgebungen und Serverräume (DCIM) über eine offene Anwendungsschnittstelle (API). Mit der neuen Schnittstelle erhöht Schneider Electric die Interoperabilität mit Fremdsystemen und gibt IT-Lösungsanbietern und Endkunden die Möglichkeit, die umfangreichen Funktionalitäten der Monitoring-Lösung mit weiteren IT-Managementsysteme zu verknüpfen.



Mit der Public-API für EcoStruxure IT Expert unterstützt Schneider Electric Betreiber von verteilten IT-Infrastrukturen bei der Verwaltung von dezentralen IT-Umgebungen. Die offene Schnittstelle baut dabei direkt auf dem Erfolg von EcoStruxure IT Expert auf, der ersten gehosteten und herstellerunabhängigen KI-fähigen Monitoring-Plattform. Dank der neuen Schnittstellen-Funktionen profitieren Anwender jetzt von noch mehr Flexibilität. So können Benutzer beispielsweise einen lokalen Datenspeicher anlegen und benutzerdefinierte Anwendungen erstellen, die selbständig auf veränderte Parameter reagieren. Mit diesem erweiterten Zugriff auf Energie- und Infrastruktur-Daten können Anwender jetzt auch individuelle Änderungen vornehmen, um die Effizienz und Nachhaltigkeit ihrer IT-Landschaft zu optimieren.



Datenzugriff über die EcoStruxure IT Expert API schafft Basis für mehr Wachstum und Effizienz



"Mit der neuen Schnittstelle schaffen wir ein offenes Ökosystem, das uns dabei unterstützt, mit unseren Partnern auf eine neue Weise zusammenzuarbeiten. Kunden erhalten dabei mehr Transparenz und tiefere Einblicke in ihre IT-Infrastruktur", so Kevin Brown, Senior Vice President EcoStruxure, Energy Management Business, Schneider Electric. "Die Schnittstellenerweiterung von EcoStruxure IT Expert zeigt unser anhaltendes Engagement für die Lösung von Effizienz- und Nachhaltigkeitsherausforderungen im Bereich Edge Computing und eröffnet gleichzeitig neue Geschäftsmöglichkeiten für unsere Partner."



Dank der offenen Schnittstelle können IT-Lösungsanbieter die EcoStruxure-IT-Plattform jetzt noch leichter in ihre bevorzugten IT-Management-Systeme integrieren. Zudem erhalten sie die Möglichkeit, ihr Service-Portfolio mit Monitoring-Services für Energieversorgung und kritische Infrastruktur auszubauen, um sich von anderen Wettbewerbern zu differenzieren. Gerade Kunden, die sich aktuell mit der Komplexität von Netzwerk-Management innerhalb der Edge auseinandersetzen müssen, erhalten so entscheidende Mehrwerte.



Vorteile der EcoStruxure IT Expert API:



• Integration von Drittanbietern: Integrieren die EcoStruxure IT-Plattform in bestehende Systeme, um das Risiko von Ausfallzeiten durch die Überwachung von Stromversorgung und kritischen Infrastrukturen zu minimieren.

• Verbesserte Visualisierung: Greift auf kritische Infrastrukturdaten von bevorzugten Management-Systemen zu und ermittelt eine Momentaufnahme der aktuellen Systemzustände, um Alarmmeldungen anzuzeigen.

• Intelligentere, datengesteuerte Entscheidungsfindung: Erfasst Alarm-, Bestands-, Sensor- und Standortdaten, um Handlungsentscheidungen zu treffen oder um Endkunden proaktive Empfehlungen zu geben.

• Verbesserte Berichterstattung: Übermittelt Energieversorgungs- und Leistungsdaten von kritischen Geräten an vorhandene oder neue Dashboards und ermöglicht das Erstellen von eigenen Metriken.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 - 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Pressekontakt
Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen

fon ..: 02102 404 - 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Elektro & Elektronik"

| © devAS.de