Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 9
  Pressemitteilungen gesamt: 346.744
  Pressemitteilungen gelesen: 45.589.921x
05.05.2020 | Essen & Trinken | geschrieben von Dennis Bauer¹ | Pressemitteilung löschen

To Go Verpackungen und Einweggeschirr als hygienische Lösung in der Gastronomie

Die Coronakrise hat gerade die Gastronomie nach wie vor fest im Griff, und die Unternehmen sehnen sich weiteren Lockerungen, fernab des Takeaway- und Liefergeschäfts, entgegen. Fest steht, dass mit den Erleichterungen des Lockdowns auch weiterhin einschränkende Hygienemaßnahmen einher gehen werden. Es ist wohl davon auszugehen, dass das Freiluftgeschäft auf Terrassen oder in Biergärten und vorgelagerten Flächen am ehesten von den Lockerungen profitieren werden, auch wenn es hier ebenfalls nicht ohne diverse Maßnahmen vonstatten gehen wird.
In der Einhaltung vorgegebener, aber auch selbstgesetzter Hygieneregeln, können auch Einwegprodukte eine interessante und wirtschaftliche Rolle spielen. Meist beginnt das in den Restaurants und Hotels bereits beim Verzicht auf Stoffservietten und andere aufwendig zu reinigende Tischprodukte, aber auch im Bereich des Geschirrs kann der Einsatz von Einwegartikeln eine interessante und vor allem hygienische Alternative sein. Neben der nicht notwendigen Reinigung und flexiblen Verwendung, können aber auch die Ausfälle durch Bruch oder Entwendung für den Einsatz sprechen.
Die Lösungen von Verpackungs- und Einwegspezialisten wie dem B2B Portal Pack4Food24, einem Projekt der Ragaller Gruppe Deutschland (https://www.ragaller.com), sind dabei enorm vielfältig. Von Tellern, Bechern und Bestecken aus recycelbarem Kunststoff bis hin zu anspruchsvollen biologisch abbaubaren Einweggeschirren (https://www.pack4food24.de/bio-einwegverpackungen) findet sich eine breite Range an Lösungen, die den jeweiligen Anforderungen des Gastronomen angepasst werden können.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.pack4food24.de
Pack4Food24.de - Das B2B Portal für Gastronomie, Hotel & Handel
Heidelbergweg 9 07580 Ronneburg

Pressekontakt
http://www.pro-dp-verpackungen.de
Pro DP Verpackungen
Heidelbergweg 9 07580 Ronneburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Essen & Trinken"

| © devAS.de