Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 8
  Pressemitteilungen gesamt: 277.174
  Pressemitteilungen gelesen: 35.492.262x
23.01.2015 | Familie, Kinder & Zuhause | geschrieben von Jürgen Rudolph¹ | Pressemitteilung löschen

Übung macht den Meister - auch beim Frühstück.

Leider zu viele Familien in Deutschland kennen die morgendliche Auseinandersetzung mit ihren Kindern: Das Frühstück. Mit stoischer Beharrlichkeit weigert sich der Nachwuchs einen Happen zu sich zu nehmen. Die Eltern fahren alle mögliche Argumenten auf, damit die Lieben wenigsten einen kleinen Bissen essen, während die Kinder mit allen erdenklichen Mitteln demonstrieren, dass sie nun wirklich keinen Bissen herunterbringen können oder wollen. Die Stimmung wird immer gereizter, da die Eltern von der Frage gequält werden: Kann man denn die Kinder ohne schlechtes Gewissen ohne Frühstück in die Schule gehen lassen?
Um "fit for school" zu sein, benötigen Kinder einen Energieschub, also gefüllte Kohlenhydratspeicher. Nachvollziehbarer Weise sind diese am Morgen leer. Daher ist das Frühstück (http://www.morgengold.de/live/) wichtig, auch wenn es nur recht klein ausfällt. Allzu üppig und fett, bewirkt das Frühstück nämlich genau das Gegenteil: "Müdigkeit und Konzentrationsschwäche".
Bei Frühstücksmuffeln sollte nicht mit der Brechstange nachgeholfen werden. Anfänglich reicht auch ausreichend Flüssigkeit, wie ein warmer Kakao, ein kleines Müsli mit viel Milch, oder auch ein paar Bissen an einer frischen Bretzel oder einem Brötchen beim Frühstück. Die Übung macht dann den Meister.
Um das Frühstück etwas schmackhafter zu machen, bieten die Morgengold Frühstücksdienste eine effektive Hilfe. Ofenfrische Backwaren, wie Brötchen, Bretzeln, Croissants und vieles mehr werden von den Service-Fahrern der Morgengold Frühstücksdienste bis an die Haustür gebracht. Direkt aus der Backstube liefert der Frühstück-Service für jeden Geschmack etwas Leckeres. Um die beste Qualität der gelieferten Backwaren und Brötchen zu gewährleisten, arbeiten die http://www.morgengold.de Frühstücksdienste ausschließlich mit ausgesuchten Bäckerei-Betrieben zusammen. An welchen Tagen Backwaren und Brötchen gewünscht werden, bestimmt der Kunde. An sieben Tagen in der Woche liefert der Frühstücks-Service die ofenfrischen Backwaren aus.
Fällt es dem Kind trotz der köstlichen Brötchen oder Bretzeln beim Frühstück schwer einen Bissen zu sich zunehmen, ist zumindest ein leckerer Snack für die Schulpause gewährleistet. Oft entwickelt sich bei Kindern nämlich gerade in der Schule der kleine Hunger zwischendurch und spätestens in der Pause kann sich das Kind den Konzentrationskick schmecken lassen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.morgengold.de
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Hohenzollernstraße 24 70178 Stuttgart

Pressekontakt
http://www.nic-media.de
nic media GmbH
Neue Brücke 3 70192 Stuttgart

Weitere Meldungen in der Kategorie "Familie, Kinder & Zuhause"

| © devAS.de