Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 128
  Pressemitteilungen gesamt: 278.832
  Pressemitteilungen gelesen: 35.726.732x
06.02.2013 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Dr. Volker Schulz¹ | Pressemitteilung löschen

Holz und Braunkohlenbriketts: Günstig heizen mit heimischer Energie

Köln. - Holz und Braunkohlenbriketts sind ein starkes Team. Was haben beide gemeinsam? Sie sind besonders günstig, stammen aus unserer Region und sind als heimische Energieträger langfristig verfügbar. Holz, weil es in unseren Wäldern kontinuierlich nachwächst. Briketts, weil die Vorräte der Braunkohle, die zwischen Köln und Aachen gefördert wird, noch für Jahrhunderte reichen werden.

Das alles unterscheidet die zwei Brennstoffe deutscher Herkunft auch von den meisten anderen Energien. Strom, Öl und Gas werden Jahr für Jahr teurer, die Transportwege zum Verbraucher sind oft sehr lang. Und die Vorräte schwinden - weltweit. Wer rechnen kann, kommt schnell zu dem Ergebnis, dass ein Kamin- oder Kachelofen, der mit Holz und Briketts betrieben wird, kaum zu schlagen ist - was die Heizkosten betrifft.

Man muss kein Rechenkünstler sein: Der Preisvorteil beträgt 40 Prozent

Kosten beispielsweise 10 kg Briketts 2,99 Euro, dürfte der Preis für den Liter Heizöl nicht mehr als 55 Cent betragen. Das ist jedoch längst Geschichte. Wer heute den Liter für deutlich weniger als einen Euro bekommt, kann sich glücklich schätzen. Und der Preistrend zeigt weiter nach oben. Ganz anders bei den Dauerbrennern aus Braunkohle. Hier sind die Preise seit Jahren konstant. Konstant niedrig, wohlgemerkt.

Übrigens hat sich die Kombination von Holz und Braunkohlenbriketts sehr gut bewährt. Erst Holz, dann Briketts - so lautet das Motto. Das Holz heizt schnell den Ofen auf, brennt aber schnell ab. Die Briketts halten hingegen über Stunden die Glut und spenden lang anhaltende, angenehme Wärme.

Sauber verpackt und in gleichbleibend hoher Qualität sind sie bundesweit unter der Marke "Heizprofi" sowohl im Brennstoffhandel als auch in Bau- und Supermärkten erhältlich. Weitere Informationen auch im Internet unter http://www.heizprofi.com.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.braunkohlenenergie.de
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Ludwigstrasse 50226 Frechen

Pressekontakt
http://www.dr-schulz-pr.info
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Berrenratherstraße 190 50937 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de