Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 330.162
  Pressemitteilungen gelesen: 43.210.692x
01.05.2019 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Hendrik Kramer¹ | Pressemitteilung löschen

Mit Kanal TV in die Rohre schauen

Kanal TV
Nachfolgend möchten wir darauf eingehen, was Kanal TV ist und auch, welche Untersuchungen mit dem Kanal TV durchgeführt werden können.
Was ist Kanal TV und wann wird Kanal TV angewendet?
Kanal TV ist eine besondere Form der Inspektion von einem Kanal oder Rohr, welches mit einer speziellen Kanalkamera durchgeführt wird.

Hierbei wird das Innere, von den im Boden verlegten Kanal, genauestens auf Schäden untersucht.

Das Kanal TV wird insbesondere bei engen Rohren eingesetzt.

Erwähnt werden muss, dass Kanal TV sowohl bei einer Kanalinspektion als auch bei einer Kanalsanierung angewendet. (Kanalinspektion - Vorbeugend; Kanalsanierung - Schadensbehebung)

Das Kanal TV muss idealerweise über eine biegbare Kanalkamera verfügen, da nur so alle Schäden aufgedeckt werden können. Es ist wichtig, dass neben der Biegung auch die Änderung der Richtung möglich ist.
Kanal TV vom Fachmann
Kanal TV sollte immer vom Fachmann durchgeführt werden, da dieser ein spezielles Auge hat und auch kleinere Schäden entdecken kann.

Der Fachmann verwendet das Kanal TV im Übrigen beispielsweise bei Wurzel-Einwüchsen, Risse in den Rohren sowie bei einragenden Rohrstutzen.

Bei der Untersuchung mit der Kanalkamera kann darüber hinaus auch festgestellt werden, ob eine sogenannte graben-lose Kanalsanierung möglich ist, was geringere Kosten verursacht, als eine komplette Freilegung des Kanalsystems.

Dies wiederum ist mit relativ hohen Kosten verbunden.

Aber auch bei der Dichtheitsprüfung kann das Kanal TV herangezogen werden. Dies ist dann sinnvoll, wenn es keine Entwässerungspläne gibt, was oftmals bei Altbauten der Fall ist.
Kanal TV mit moderner Technik
Für die Untersuchung mittels Kanal TV wird immer moderne Technik verwendet.

Dazu zählt beispielsweise die Axialkamera, die besonders beweglich ist und auch in gebogenen Leitungen einsatzfähig ist.

Im Übrigen sollte darauf geachtet werden, dass die Sanitärfirma den Leitfaden "ATV Merkblatt M 143" verwendet.
Wissenswertes:
Vor einer Untersuchung muss immer eine Kanalreinigung durchgeführt werden.

Denn nur so sind alle Stellen gut sichtbar und nicht von Schmutz bedeckt.

Bei dieser Reinigung wird ein spezielles Spülfahrzeug eingesetzt.

Dieses kann hartnäckige Ablagerungen sowie Pflanzeneinwüchse mit mechanischen Rohrreinigungsgeräten, wie beispielsweise einer Rohrreinigungsspirale, entfernen.
Wenn Hausmittel bei verstopftem Abfluss nicht weiterhelfen
Ist der Abfluss verstopft und die gängigen Hausmittel helfen dieses mal nicht weiter, den Abfluss wieder funktionsfähig zu machen, sollte unbedingt eine Rohrreinigungsfirma angerufen werden.

Der Sanitär Mitarbeiter oder Klempner wird um Handumdrehen dafür sorgen, dass der verstopfte Abfluss wieder zu einem funktionstüchtigen Abfluss wird.

Die Kosten sind bei einer solchen Untersuchung im Übrigen relativ gering.

Höher fallen die Kosten hingegen beim Notdienst aus.

Der Sanitär Notdienst beziehungsweise Klempner Notdienst sollte jedoch immer bei akuten Problemen, außerhalb der gewöhnlichen Arbeitszeiten, angerufen werden.

Denn sollte man in einem Notfall sparen wollen, können die Kosten im Nachhinein viel höher ausfallen als ein Einsatz eines Notdienst.

Im Übrigen sind es nicht nur verstopfte Abflüsse und Abflussreinigungen, sondern auch Rohrverstopfungen und Rohrreinigung und vieles andere mehr, was ein Fachmann beheben kann.

Tipp 1: Für die Rohrreinigung am besten Rohrfrei verwenden. Sollte das Rohrfrei nicht wirken, dann einen Fachmann rufen.

Tipp 2: Das häufigste Problem ist ein verstopfter Abfluss. Diesen verstopften Abfluss kann man beispielsweise mit einem Pömpel wieder freibekommen.

Aber auch mit Essig sollte ein Abfluss wieder einsatzfähig gemacht werden.

Bei schwerwiegenden Problemen rund um den Abfluss oder bei wiederkehrenden Problemen rund um den Abfluss sollte unbedingt ein Fachmann hinzugezogen werden.

Dieser macht nicht nur den Abfluss wieder einsatzfähig, sondern kann auch Tipps für einen stets funktionsfähigen Abfluss geben.

So dass Probleme rund um den Abfluss gar nicht erst auftauchen müssen und der Abfluss immer einwandfrei funktioniert.
Quelle: https://abfluss-verstopft.specht-rohrreinigung-berlin.com/mit-kanal-tv-in-die-rohre-schauen/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://klempner.specht-rohrreinigung-berlin.com/esslingen/
Rohrreinigung Esslingen Klempner & Sanitär Notdienst - Specht
Alte Schiffahrt 20 73733 01573 5990982

Pressekontakt
https://klempner.specht-rohrreinigung-berlin.com/stuttgart/
Rohrreinigung Stuttgart Klempner & Sanitär Notdienst - Specht
Wolfschlugener Str. 16 70597 01573 5990982

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de