Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 373.675
  Pressemitteilungen gelesen: 58.774.004x
07.01.2022 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Herr Jürgen Haase¹ | Pressemitteilung löschen

Yamadori - Bonsai Rohmaterial aus der Natur

Eine Möglichkeit besteht darin, Jungpflanzen von normalen Bäumen, die natürlicherweise bereits über ein gewisses Maß an Bonsai Potential verfügen, in einen Bonsai umzuformen. Diese Jungpflanzen sind in aller Regel wesentlich günstiger zu bekommen als fertige Bonsais, die Umgestaltung erfordert jedoch viel Zeit und viel Geduld. Es ist jedoch gerade die Gestaltung eines ganz jungen Baumes über Jahre hinweg in einen ansehnlichen Bonsai, was dieses Hobby so interessant macht und die Herzen der wirklichen Bonsai Liebhaber höher schlagen lassen.



Einige Baumarten, aus denen sich recht ansehnliche Bonsais kreieren lassen, kommen aus dem Mittelmeerraum, so unter anderem die Mittelmeer Kiefer (Pinus Pinea), die Aleppo Kiefer (Pinus Halepensis), der Johannisbrotbaum (Ceratonia siliqua) oder die spanische Tanne (Abies Pinsapo). Diese Bäume verfügen natürlicherweise bereits über Eigenschaften, die sie mit ihren knorrigen Ästen und einem nicht linear verlaufendem Wuchs als Bonsai interessant machen.



Eine weitere günstige Möglichkeit besteht darin, in der Natur nach geeignetem Bonsai Rohmaterial zu suchen, hierbei spricht man vom sogenannten Yamadori. Gutes Bonsai Rohmaterial findet man etwa in höheren Gebirgslagen nahe an der Baumgrenze, wo die Bäume nicht mehr viele Nährstoffe vorfinden. Mit etwas Glück kann man an diesen Orten etwa Kiefern und Tannen finden, die bereits viele Jahre alt sind, jedoch aufgrund der spärlichen Nährstoffe in einer Art Zwergstadium verblieben sind und damit nur wenige Zentimeter gross sind, jedoch über einen schön entwickelten, kräftigen Stamm verfügen. Man sollte jedoch darauf achten, dass es sich bei dem gefundenen Bäumchen nicht etwa um eine geschützte Art handelt und dass sich der Fundort nicht gerade in einem Nationalpark befindet.



Weitere Information:



Xedoo.com

Apartado 2

29639 Benalmadena

Malaga, Spanien

Tel /Whatsapp: +34.656725525

Email: web@xedoo.com

https://xedoo.com




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Xedoo.com
Herr Jürgen Haase
Apartado 2
29639 Benalmádena
Spanien

fon ..: 656725525
web ..: https://xedoo.com
email : web@xedoo.com

Pressekontakt
Xedoo.com
Herr Jürgen Haase
Apartado 2
29639 Benalmádena

fon ..: 656725525
web ..: https://xedoo.com
email : web@xedoo.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de