Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 107
  Pressemitteilungen gesamt: 276.910
  Pressemitteilungen gelesen: 35.455.746x
15.01.2015 | Immobilien | geschrieben von Tim Bonnke¹ | Pressemitteilung löschen

Digital erstellte Möbel überzeugen nicht nur Kunden von IKEA

Sicher haben Sie bereits davon gehört, dass IKEA einen großen Teil seiner Werbe-Bilder auch virtuell erstellen lässt und die abgebildeten Räumlichkeiten gar nicht mehr wirklich existieren? Im Sommer 2014 verbreitete sich diese Nachricht wie ein Lauffeuer durch die Medien. Dabei überrascht es nicht, dass IKEA eine eigene Abteilung an 3D Spezialisten vorhält, die beauftragt sind, fotorealistische Darstellungen von Raumszenen zu erstellen, in denen die IKEA Möbel möglichst realistisch inszeniert werden. Die Vorteile einer solchen Vorgehensweise liegen auf der Hand.

Im Computer können Räumlichkeiten beliebig dargestellt werden. Das bedeutet das auf den Einsatz von Location Scouts und auch aus speziell aufgebaute Räumlichkeiten verzichtet werden kann. Das senkt nicht nur die Kosten, dadurch, dass die Räume nur digital erstellt werden, sind sie in ihrer Größe und Form flexibel.

Auch die Gestaltung und Einrichtung der Räume kann ohne Probleme am Computer erfolgen. Fenstergrösse oder Fensterformen, Türen, die Anzahl der Zimmer oder die Deckenhöhe unterliegen keinen Beschränkungen. Auch die Tageszeiten und Wetterverhältnisse können jederzeit frei gewählt werden. Vielleicht scheint die Sonne. Oder es schneit? Man entscheidet nach dem, was gerade benötigt wird.

Die Verwendung von virtuell erstellten Möbeln oder auch anderen Objekten, ist jedoch nicht ausschließlich für große Unternehmen wie Ikea vorteilhaft. Ganz im Gegenteil. Aufgrund der niedrigen Kosten bei der Erstellung eines digitalen Möbelstücks und der Option Bilder aus jedem erdenklichen Blickwinkel zu erzeugen, ist diese Variante auch für geringere Budgets geeignet. Bei einem digitalen Prototypen sind Formgebung und Farbe unkompliziert auszuprobieren und gegebenenfalls beliebig oft anzupassen. Die Kosten für die verschiedenen Varianten bleiben hierbei vergleichsweise niedrig. Hat man sich für eine Form entschieden, kann dann der eigentliche Prototyp gebaut werden.---

Digital kann ein Möbelstück, es könnte auch eine Handyhülle, ein Fernseher oder eine Haustür sein, so erstellt werden, dass es nicht nur als einfaches Bild sondern auch als Objektpanorama verwendet werden kann. Das bedeutet, dass es möglich ist, das 3D Modell frei zu rotieren und aus jedem Blickwinkel zu betrachten.

Ohne großen Aufwand ist es dann möglich, diese Daten dann zum Beispiel zu Marketingzwecken auf einer Internetseite oder in einer einzubinden. Für den Betrachter bietet die interaktive Darstellung des Objektes weitere Möglichkeiten. So kann es von jedem Blickwinkel aus betrachtet werden. Auch eine Zoofunktion kann, bei einer entsprechenden Auflösung der Einzelbilder, in einem Objektpanorama, mit integriert werden. Der Kunde kann sich so ein umfassenderes Bild von dem visualisierten Produkt machen.

Eine professionelle 3D Visualisierung (http://architektur-visualisierung.build/3d-visualisierung/) eines Produktes hat neben der Kostenreduzierung noch einige andere Vorteile:

- Überzeugende Darstellungen von Prototypen können schnell und mit relativ geringem Aufwand erstellt werden
- Kostengünstige Anpassung des Produktes und einfache Optimierung im Entwurfsverlauf
- Eine flexible Anpassung von Oberflächen und Formen
- Beliebiges Einbinden eines Objektes in verschieden gestaltete Umgebungen
- Ausarbeitung von Visualisierungen oder Objektpanoramen für Präsentationen aus jeder Perspektive

Mit den heutigen Möglichkeiten 3D Objekte zu erstellen und über Virtual Reality lebensecht und über Augmented Reality auch in der realen Umgebungen darzustellen werden virtuelle Objekte in Ihrer Nutzung noch weiter aufgewertet. Und der Vorteil hierbei ist, dass eine digitale Produktvisualisierung innerhalb von nur wenigen Augenblicken in aller Welt zur Verfügung stehen kann. Sie möchten mehr über professionelle Produktvisualisierungen (http://architektur-visualisierung.build/produktvisualisierungen-von-build/) erfahren? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://architektur-visualisierung.build
build | Architektur-Visualisierung
Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße 12 21762 Otterndorf

Pressekontakt
architektur-visualisierung.build
build | Architektur-Visualisierung
Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße 12 21762 Otterndorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de