Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 356.989
  Pressemitteilungen gelesen: 47.567.916x
02.09.2020 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Corina Nikolaus¹ | Pressemitteilung löschen

Per Fernwartung durch die Krise

Fernwartung ist die ideale Basis, um einen ortsunabhängigen Kundenservice für weltweit installierte Maschinen und Anlagen zu realisieren. Das gilt nicht nur während der Coronakrise - ein weitreichender Kundenservice wird künftig entscheidend sein, um sich vom Wettbewerb abzuheben.
Doch wie realisiere ich eine sichere Fernwartung? Was hat es mit NAT und Portforwarding auf sich? Wie vermeide ich IP-Adresskonflikte? Diese und zahlreiche weitere Fragen beantworten verschiedene Experten von MB connect line in der aktuellen Webinar-Serie (https://t1p.de/fryb), an der Sie kostenfrei teilnehmen können.
Praxisnahe Themen wie Routing, Fernwartung, Datenerfassung und Edge-Computing werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Dabei geht es nicht um Zukunftsmusik, sondern um aktuell verfügbare Lösungen, die Sie sofort einsetzen können.
Die Industrie-Router mbNet ermöglichen zusammen mit dem Remote Service Portal mbConnect24 umfassende Services über Internet. Per sicherem Fernzugriff können Maschinen- und Anlagenbauer bei den Anlagen ihrer Kunden direkt unterstützen - als wäre das Servicepersonal direkt vor Ort. Das fängt mit der Klärung von Fragen zur Bedienung und Wartung an, umfasst die Anpassung von Steuerungsprogrammen oder Anlagenparametern und geht hin bis zur Erfassung von Produktionszahlen oder Verschleißdaten - damit die Verantwortlichen rechtzeitig über Abweichungen vom Plan informiert werden.
Ein weiteres Thema ist die Segmentierung von Produktionsnetzwerken in überschaubare Einheiten - und die Überwachung des Datenverkehrs und der Kommunikationskanäle zwischen den Netzwerksegmenten. Anhand der Automation-Firewall mbNetfix werden die Themen Netzwerke segmentieren, IP-Adresskonflikte lösen und der einfache Zugriff auf Steuerungen (SPS) verständlich erklärt.
Neben dem Nutzen für alle Beteiligte werden auch die Risiken bezüglich Industrial Security betrachtet - und welche Maßnahmen und Strategien für einen sicheren Betrieb sorgen können. Die Webinare orientieren sich an der täglichen Praxis der Anwender, die ihre Anlagen sinnvoll digitalisieren wollen - unabhängig davon, ob sie noch am Anfang stehen oder schon die ersten Schritte gemacht haben. Weitere infomationen und Anmeldung: https://t1p.de/fryb

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.mbconnectline.com/de/
MB connect line GmbH
Winnettener Straße 6 91550 Dinkelsbühl

Pressekontakt
https://www.mbconnectline.com/de/
MB connect line GmbH
Winnettener Straße 6 91550 Dinkelsbühl

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de