Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 49
  Pressemitteilungen gesamt: 314.791
  Pressemitteilungen gelesen: 40.912.394x
04.03.2019 | Maschinenbau | geschrieben von Tanja Gehling¹ | Pressemitteilung löschen

Optoelektronischer Sensor von Rockwell Automation für den Einsatz in anspruchsvollen Anwendungen vorgestellt

Düsseldorf, 04. März 2019 - Der neue optoelektronische Sensor Allen-Bradley 42AF RightSight M30 (https://ab.rockwellautomation.com/de/Sensors-Switches/General-Purpose-Photoelectric-Sensors-42AF?utm_source=Marketing&utm_medium=Public_Relations&utm_content=Press_release_42AF_RightSight_M30_Photoelectric_Sensor&utm_campaign=Components_MultiAudience_EMEA_XX_DE) ist die jüngste Ergänzung des Smart Sensing-Portfolios von Rockwell Automation. Aufgrund seiner verbesserten Schutzart, des großen Erfassungsbereichs und des kompakten, rechtwinkligen Gehäuses bietet der Smart-Sensor RightSight M30 die notwendige Flexibilität und Leistung für zahlreiche anspruchsvolle Anwendungen.

"Unser neuer optoelektronischer Sensor ist für eine sehr hohe Zuverlässigkeit in rauen Umgebungen ausgelegt, in denen sich Schmutz oder unerwünschte Partikel auf der Sensorlinse ansammeln könnten", erklärt Udo Füger, European Product Manager bei Rockwell Automation.

Der IO-Link-fähige Sensor lässt sich ganz einfach in ein Connected Enterprise integrieren. Dabei werden Daten und Diagnosen direkt vom Sensor zum Steuerungssystem geleitet, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Produktivität zu steigern. Dank dieser Funktionalität stellt der Sensor Informationen wie Signalstärke, Standort, Näherungsalarme und Timing-Funktionen bereit, mit denen sich die betriebliche Effizienz steigern lässt und die Fehlerbehebung optimiert wird. Zusätzlich erweisen sich die gut sichtbaren 360°-LED-Leistungs- und Statusanzeigen bei der Einrichtung, Überwachung und Fehlerbehebung als äußerst hilfreich.

Das strapazierfähige, rechtwinklige Gehäuse bietet Befestigungsmöglichkeiten am Sensorgehäuse entweder über M30 mm oder M18 mm Gewinde für einen schnellen und flexiblen Einbau und Austausch. Das für IP67/IP69k/1200 PSI ausgelegte Gehäuse ist vollständig abgedichtet, sodass Reinigungsprozesse mit hohem Druck und hoher Temperatur stattfinden können. Der Sensor ist nicht nur mit mehreren Betriebsarten ausgestattet, sondern steht außerdem in leicht anzuwendenden, fest eingestellten Modellen und teachbaren Versionen zur Verfügung, an denen sich die Empfindlichkeit und Ausgangskonfiguration per Tastendruck einstellen lässt.

Der optoelektronische Sensor Allen-Bradley 42AF RightSight M30 von Rockwell Automation wurde auf der Automation Fair 2018 vorgestellt und ist mittlerweile weltweit erhältlich. Weitere Informationen und Produkteigenschaften finden Sie hier.

Allen-Bradley und RightSight sind Marken von Rockwell Automation Inc.

Bildquelle: @ Rockwell Automation

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.rockwellautomation.de
Rockwell Automation
Parsevalstraße 11 40468 Düsseldorf

Pressekontakt
http://www.hbi.de
HBI GmbH
Stefan-George-Ring 2 81929 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de