Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 114
  Pressemitteilungen gesamt: 302.321
  Pressemitteilungen gelesen: 39.096.905x
02.10.2018 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Udo Berenbrinker¹ | Pressemitteilung löschen

Humortag Frankfurt 6.10. Film Gesundheit!Clown

Medienmitteilung
Internationaler Humorkongress Frankfurt
Film"Du wirst nicht der Gleiche sein..." - ein Film von Hubl Greiner und Michael Klinksik über die Ausbildung zum Gesundheit!Clown® sowie deren verschiedenen Einsatzgebiete
Samstag 6.10. 9 Uhr Hoffmannshöfe Frankfurt Pressekarten:

Presseeinladung
Drei Jahre haben die beiden Filmemacher Michael Klinksik und Hubl Greiner die Studenten und Dozenten bei ihrer Arbeit begleitet. Mit dem Film "Du wirst nicht der Gleiche sein..." zeigt das Film-Team mit eindrücklichen und poetischen Bildern, wie die Schüler dazu aufgefordert sind, bisher verborgene Aspekte ihrer Persönlichkeit auszuloten und ihre persönlichen Grenzen neu zu definieren. Die hierfür speziell entwickelten Methoden der Tamala Clown Akademie bereiten die Lernenden darauf vor, die anspruchsvollen Aufgaben auf der "Bühne" zu erfüllen und dabei authentische Gefühle ausdrücken zu können.

Weitgehend chronologisch verfolgt der Film im weiteren Verlauf unterschiedliche Stationen der Ausbildung. Schon beim Casting stellt sich die Frage, welche Probanden genügend Bereitschaft zur "Verrücktheit", zum ungewöhnlichen Denken mitbringen und über genügend körperliche Fitness, psychische Stabilität und Fähigkeit zur Empathie verfügen, um den Weg der Veränderung bis zum Ende durchzuhalten.

Der Film begleitet die Schüler in unterschiedlichen Seminaren, bei denen das Erlernen von Techniken und die Szenenarbeit im Mittelpunkt steht. Wichtig ist dabei die Frage: Wie kann man die für den Clown notwendige Präsenz erlernen und woran kann dies scheitern?

Abschluss und Höhepunkt des ersten Jahres bildet ein 10-tägiges Seminar in Norditalien. In intensiver Gruppenarbeit forschen die Schüler nach den Ausdrucksmöglichkeiten ihrer persönlichen Clownsfigur und erarbeiten im Team ein Straßentheaterstück, das anschließend in verschiedenen Städten öffentlich aufgeführt wird. Für die angehenden Clowns ein wichtiger Schritt zur eigenen Präsenz.
Desweiteren zeigt der Film die gezielte Vorbereitung im zweiten Ausbildungsjahr auf die spätere Arbeit als Gesundheit!Clown®. Um in der täglichen Praxis bestehen zu können, müssen die Schüler lernen, ihre Energie in die richtigen Bahnen zu lenken. Wie aktiviere ich meine Freude? Wie bleibe ich als Clown authentisch? Wie erfasse ich intuitiv, mit welchen Mitteln ich mit einem Patienten in Kommunikation treten kann?

Hinzu kommt die Auseinandersetzung mit dem Tod, mit der eigenen Sterblichkeit. Das 7-tägige Seminar "Der Narr und der Tod" führt die Clowns erneut an die Grenzen ihrer Persönlichkeit. Die szenenhafte Auseinandersetzung mit dem Tod ist für den zukünftigen Gesundheit!Clown® ein grundlegender Prüfstein auf dem Weg zu einem anderen Ich.
Den Höhepunkt bilden die intensiven Begegnungen mit Patienten in der Klinik. Die Schüler treffen auf Schwerkranke, Behinderte, Demente, Sterbende. Sie werden mit krebskranken Kindern konfrontiert und müssen mit Menschen kommunizieren, die auch abweisend, aggressiv sind oder überhaupt nicht mehr reagieren.

In sehr persönlichen Interviews schildern die Lernenden, wie sie sich im Laufe ihrer Ausbildung verändert haben und welche Klippen es auf dem langen Weg zu überwinden galt - aber auch, welche Befriedigung und welches Glück sie im Laufe der Ausbildung erleben durften und was für ein Geschenk die Arbeit mit bedürftigen und kranken Menschen bedeutet.

Zum Abschluss des Filmes zeigt der Film zwei intensive Interviews mit Dr.Michael Titze über die Arbeit des therapeutischen Clowns !
Der Film basiert auf dem patentierten Ausbildungskonzept zum Gesundheit!Clown® der Tamala Clown Akademie.
"Du wirst nicht der Gleiche sein..."
Länge: ca. 90 Minuten
Regie, Drehbuch, Kamera, Ton, Schnitt: Hubl Greiner, Michael Klinksik
Künstlerische Beratung: Claudia Knupfer
Musik: Shirley Anne Hofmann, Bratko Bibic, Jean-Vincent Huguenin, Klangraum Mainz
HEUTE FILM
Produktion: HumorKom http://www.humorkom.de

Filmkritik:
http://www.tamala-center.de/fileadmin/PDF/pdf/2016/Presse/SP_01_2016_Tipps_Termine_100_101.pdf

Weitere Infos hier: https://www.tamala-center.de/ausbildungen/dvd-zur-ausbildung.html
https://www.tamala-center.de/ausbildungen/gesundheitclown.html

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.humorkom.de
Humorkom
Fritz-Arnold-Str. 23 78467 Konstanz

Pressekontakt
http://www.humorkom.de
Humorkom
Fritz-Arnold-Str. 23 78467 Konstanz

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de