Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 271.683
  Pressemitteilungen gelesen: 34.644.858x
04.02.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Anette Protz¹ | Pressemitteilung löschen

Starbett GmbH führt den Mittagsschlaf wieder ein

Frankfurt am Main, 04.02.11 - Starbett GmbH führt einen Onlineshop, der über die URL http://www.starbett.de erreichbar ist. Dort kann man alles von Matratzen über Lattenroste bis hin zu Bettwaren und Designbetten erwerben. Der Geschäftsführerin Anette Protz viel zunehmend das Leistungstief ihrer Mitarbeiter zur Mittagszeit auf. Die Konsequenz: seither gehört der längst vergessene Mittagsschlaf wieder zum Arbeitsalltag dazu.

Professor Göran Hajak, Leiter des Schlafmedizinischen Zentrums der Universität Regensburg, weiß, dass es zu unserem natürlichen Biorhythmus gehört mittags zu schlafen. Deshalb erleben die meisten Menschen zwischen 13 und 15 Uhr ihr Leistungstief, verbunden mit großer Müdigkeit.
Genau auf dieses wird in Amerika und Asien schon lange eingegangen. Das sogenannte Powernapping ist dort vollkommen in den Alltag integriert. Zu recht, denn nach einem Schläfchen ist der Mensch wieder leistungsfähiger, lebt gesünder und erkrankt seltener an Depressionen oder Infektionskrankheiten.

Beachtet werden muss allerdings die Schlafdauer. 15 bis 30 Minuten sind optimal. Schläft man länger verfällt man in den Tiefschlaf, der Körper denkt es sei Nacht und der gesamte Biorhythmus ist vollkommen durcheinander gebracht. Die Folge, wenn man erwacht fühlt man sich müde und gerädert.

Nicht mal ein Bett ist für den kurzen Powernap nötigt. Einfach auf dem Bürostuhl zurücklehnen oder den Kopf auf die verschränkten Arme auf den Tisch legen und schon kann sich erholt werden. Der Kreislauf fährt runter, beruhigende Hormone werden ausgeschüttet und die Muskeln entspannen sich. Zudem empfiehlt Professor Hajak den Mittagsschlaf auch für Menschen mit Schlafproblemen, da das Schläfchen nicht auf das nächtliche Schlafkonto angerechnet wird. Die tägliche Stresspause kann Schlafgestörten sogar helfen ihre Probleme zu überwinden.

Die Geschäftsführerin Frau Protz empfiehlt: "Gerade bei Menschen mit Schlafstörungen sollte die Matratze perfekt auf die eigenen Schlafbedürfnisse angepasst sein, um besonders viel Tiefschlaf zu erhalten. Eine aufwendige Komfortzonen-Profilierung hat die Phaeton aus der Blackline von Panther. Sie verfügt über eine punktgenaue Körperunterstützung und garantiert damit eine individuelle Anpassung an das Gewicht des Schläfers. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.starbett.de. "

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.starbett.de
Starbett GmbH
Bockenheimer Landstr. 17 - 19 60325 Frankfurt am Main

Pressekontakt
http://www.starbett.de
Starbett GmbH
Bockenheimer Landstr. 17 - 19 60325 Frankfurt am Main

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de