Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 11
  Pressemitteilungen gesamt: 356.706
  Pressemitteilungen gelesen: 47.424.703x
08.09.2020 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Jörn Gleisner¹ | Pressemitteilung löschen

Minimal-invasive Lasertherapien der biolitec® bei BPH und vielen anderen Indikationen in der Urologie anwendbar

Jena, 08. September 2020 - Neben der seit Jahren bewährten minimal-invasiven Lasertherapie LIFE bei Benigner Prostatahyperplasie können die vielfältigen und variablen Lasersysteme der biolitec® auch in vielen anderen Bereichen der Urologie angewendet werden. Sowohl die einzigartigen LEONARDO®-Lasergeräte als auch die speziell entwickelten und mit allen Lasergeräten kombinierbaren Laserfasern bieten exzellente Schneid- und Koagulationseigenschaften bei gleichzeitiger Schonung umliegenden Gewebes.

Die minimal-invasive biolitec®-Laserbehandlung LIFE bei BPH bietet Urologen die Möglichkeit, das Gewebe des Harnkanals der Prostata von innen äußerst präzise und rückstandslos abzutragen. Zusätzlich ermöglichen die speziell für die Prostatabehandlung entwickelten Laserfasern TWISTER und XCAVATOR® eine besonders akkurate und gewebeschonende Behandlung.

Dank der vergrößerten Kontaktfläche und der speziellen Beschichtung von TWISTER und XCAVATOR® an der Faserspitze wird neben der maximierten Präzision auch eine sehr schnelle Ablation gewährleistet. Der Kontaktmodus der Fasern minimiert zudem die Koagulationszone auf weniger als 1 mm, wodurch eine Schonung der Blase und des umliegenden Gewebes erreicht wird. Auch die Wahrscheinlichkeit auf Komplikationen und Folgeerscheinungen wie retrograder Ejakulation, Inkontinenz und sexueller Dysfunktion wird minimiert.

Die biolitec®-Lasersysteme finden darüber hinaus aber auch in vielen anderen Bereichen der Urologie Verwendung. Bei Nierenteilresektionen, Nierenbeckentumoren und Strikturen führen die Schneid- und Koagulationseigenschaften der technisch ausgereiften biolitec®-Laserfaser Bare Fiber mit unterschiedlichen Faserdurchmessern sowie Faserspitzen zu lediglich minimalen Blutungen, einer wirksamen Gewebekoagulation, Hämostase und äußerst geringen parenchymalen Schädigungen. Die Bare-Fasern der biolitec® können sogar zur äußeren Behandlung von Condylomen angewendet werden.

Durch die Kombinationsmöglichkeit der beiden Wellenlängen 980 nm und 1470 nm des biolitec® Dioden-Lasergerätes LEONARDO® DUAL 200 wird die optimale Absorption in Wasser und Hämoglobin erreicht. Dies führt neben den besonderen Fasereigenschaften zu exzellenten Schneid- und Koagulationseigenschaften bei gleichzeitiger maximaler Schonung umliegenden Gewebes.

Da die minimal-invasiven Lasertherapien der biolitec® unter Spinalanästhesie durchgeführt werden können, ist es möglich, auch Risikopatienten unter Einnahme von Thrombozytenaggregationshemmern oder Antikoagulantien zu behandeln, für die eine Operation unter Vollnarkose aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich wäre.

Bildquelle: biolitec®

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.biolitec.de
biolitec AG
Untere Viaduktgasse 6/9 1030 Wien

Pressekontakt
http://www.biolitec.de
biolitec
Otto-Schott-Straße 15 07745 Jena

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de