Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 39
  Pressemitteilungen gesamt: 380.656
  Pressemitteilungen gelesen: 65.900.447x
20.09.2022 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen¹ | Pressemitteilung löschen

In welchen Fällen sollte man zu einem Oralchirurgen?

Dillingen, 20.09.2022 - Zahnklinik unter Leitung des Fachzahnarztes für Oralchirurgie Dr. Lamest



Weisheitszähne oder entzündete Zahnwurzeln können starke Schmerzen verursachen. Eine Behandlung durch einen Fachzahnarzt für Oralchirurgie verspricht eine schnelle Linderung und einen effektiven Schutz der vorhandenen Zahnsubstanz.



Schmerzen im Mundraum können die unterschiedlichsten Ursachen haben. Beispielsweise kann eine Zahnwurzelentzündung starke Beschwerden auslösen. Schief liegende Weisheitszähne schädigen die vorhandene Zahnstruktur dauerhaft. Ein Fachzahnarzt für Oralchirurgie absolviert zusätzlich zum zahnmedizinischen Studium eine umfangreiche Zusatzausbildung.



Die modernste Diagnostik ermöglicht eine effektive und nachhaltige Behandlung von Entzündungen der Zahnwurzeln und des Zahnfleisches. Alle Eingriffe erfolgen unter örtlicher Betäubung und bei Bedarf auch unter Vollnarkose. Angstpatienten können sich also ebenfalls behandeln lassen.



Ein Oralchirurg absolviert eine umfangreiche Zusatzausbildung



Nach dem Studium der Zahnmedizin absolvieren Oralchirurgen eine vierjährige Facharztausbildung an einer Fachklinik. Neben den operativen Methoden gehören unter anderem Anästhesie und Pharmakologie zu den Lehrinhalten der Zusatzausbildung, die mit einer Abschlussprüfung abschließt. Regelmäßige Fortbildungen und der fachliche Austausch sorgen dafür, dass die Fachärzte nach den neusten technischen Standards arbeiten.



Dabei unterscheidet sich ein Oralchirurg von einem Kieferchirurgen dadurch, dass er vor allem Erkrankungen der Mundhöhle behandelt. Die Kieferchirurg beschäftigt sich dagegen mit tieferliegenden Schädigungen des Kieferknochens und des Kiefergelenks, die beispielsweise durch einen Unfall oder eine Tumorerkrankung entstehen.



Die Behandlungserfolge sprechen für den Eingriff durch den Oralchirurgen



Die Oralchirurgie ist ein Teilbereich der Zahnmedizin. Auch wenn viele generalistische Zahnarztpraxen oralchirurgische Behandlungen anbieten, so ist eine Zahn Operation bei einem Fachzahnarzt für den Patienten oft sanfter und effizienter. Für die Anamnese und den Eingriff stehen die modernsten Geräte zur Verfügung. Weiterhin verfügt Dr. Lamest über die notwendige Erfahrung, um die Eingriffe schnell und fachgerecht durchzuführen.



Das Behandlungsspektrum umfasst alle operativen Eingriffe im Mund- und Kieferbereich



Neben der Behandlung von Entzündungen im Zahnwurzelbereich und Zahnfleisch gehört auch die Entfernung von Zysten, Tumoren und Weisheitszähnen in den Tätigkeitsbereich des Facharztes. Ebenso zählen der Aufbau von Knochengewebe und das Einsetzen von Implantaten zur Oralchirurgie. Etwa durch einen Sturz oder Unfall können Zähne in Mitleidenschaft gezogen sein, die durch eine Zahn Operation stabilisiert oder entfernt werden.



Schmerzfreie Behandlung dank örtlicher Betäubung oder Vollnarkose



Entzündungen im Mundbereich sind für den Patienten oft mit Schmerzen verbunden. Die moderne Anästhesie ermöglicht eine schmerzfreie Behandlung. Auf Wunsch erfolgt die Zahn Operation unter Vollnarkose.



Dr. Lamest und seine ebenfalls hochqualifizierten Kollegen setzen in der Zahnklinik Saarland bei der Behandlung auf modernste Ausstattung und innovative Methoden, die für den Patienten besonders schonend sind. Gerne informieren wir Sie über den genauen Ablauf eines Eingriffs und besprechen individuelle Bedürfnisse.



Das Team hat viel Erfahrung und berät Sie in allen Fragen rund um Implantologie und Oralchirurgie. Nach erfolgreicher Behandlung erhalten die Patienten einen Arztbrief. Wird durch die Oralchirurgie die Ursache des Zahnproblems entfernt, kann der behandelnde Hauszahnarzt anschließend die geplanten ästhetischen Zahnbehandlungen durchführen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
Stummstraße 33
66763 Dillingen
Deutschland

fon ..: 06831-894440
web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
email : kontakt@zahnkliniksaarland.de

Pressekontakt
Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
Stummstraße 33
66763 Dillingen

fon ..: 06831-894440
web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
email : kontakt@zahnkliniksaarland.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de