Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 300.560
  Pressemitteilungen gelesen: 38.860.069x
10.03.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Katarzyna Grzelaczyk-Karpe¹ | Pressemitteilung löschen

prodream warnt: "einfach drüber schlafen" hilft nicht bei einem Trauma

Köln, 10.03.11 - prodream betreibt einen Matratzen-Onlineshop, welcher unter der URL http://www.prodream.de erreichbar ist. Neben einem immer aktuellen Sortiment aus dem Segment Schlafzimmereinrichtung, achtet die Geschäftsführerin Katarzyna Grzelaczyk-Karpe auch darauf ihre Kunden über aktuelle Themen bezüglich des Schlafens zu informieren.
Eine Studie von Kenichi Kuriyama vom Nationalen Zentrum für Neurologie und Psychiatrie in Tokio bewies, dass Schlaf die Reaktion auf traumatische Erlebnisse verschärft. Im Zuge der Studie wurden Testpersonen Videos von einer normalen Autofahrt und von einer mit einem plötzlichen Verkehrsunfall gezeigt. Danach durfte die Hälfte der Studienteilnehmer in der folgenden Nacht nicht schlafen. In späteren Tests wurde dann festgestellt, dass der Schlafentzug die beängstigenden Erinnerungen milderte. Sowohl die Wahrnehmung der Angst, als auch die körperlich messbaren Angstsymptome waren wesentlich geringer.
Dieser Effekt ist darauf zurückzuführen, dass sich während des Schlafs Erinnerungen festigen. Bei einem traumatischen Erlebnis schüttet der Körper übermäßig viel Cortisol und Adrenalin aus. Dies wirkt auf den Hippocampus im Gehirn, welcher dafür verantwortlich ist Erlebtes aus dem Kurzzeit- in den Langzeitspeicher zu übertragen. Zu bedenken bleibt aber, dass Schlaf für den Organismus wichtig ist und dies daher nur eine kurzfristige Maßnahme sein darf.
Die Geschäftsführerin führt aus: "Nach der Verarbeitung des Traumas ist es besonders wichtig den versäumten Schlaf nachzuholen. Dies funktioniert am besten mit einem großen Anteil von Tiefschlaf in der Nacht. Die Euphoria 24 aus der Blackline von Panther zeichnet sich durch ein besonders wohliges Liegegefühl und eine exzellente Körperanpassung in jeder Schlafposition aus. Zudem fördert die spezielle tiefe Ganzkörperunterstützung auf der gesamten Liegefläche regenerative Prozesse in allen Muskelpartien und Gelenken während des Schlafs. Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Onlineshop http://www.prodream.de. "

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.prodream.de
prodream GmbH
Im Mediapark 8 50670 Köln

Pressekontakt
http://www.prodream.de
prodream GmbH
Im Mediapark 8 50670 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de