Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 75
  Pressemitteilungen gesamt: 279.407
  Pressemitteilungen gelesen: 35.818.561x
24.01.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Beate-Maria Kämper¹ | Pressemitteilung löschen

Feinstoffpraxis Beate-Maria Kämper- statt Burn-out, Lebensenergie und Lebensfreude entwickeln mithilfe der Göthertsche Methode®

Es gab Zeiten, wo es zunächst belächelt wurde, dass es sinnvoll sein könnte vor Operationen oder bei Geburten die Hände zu waschen. Das Erleben, dass es durch die höhere Hygiene den Menschen deutlich besser ging, war aber nicht von der Hand zu weisen.

Ähnlich verhält es sich mit der Lehre des Feinstofflichen. Noch mag es ungewöhnlich sein, sich damit zu beschäftigen. Die deutliche Steigerung der Lebensqualität in Privat- und Berufsleben, spricht jedoch für sich.

Jeder Mensch erlebt das Feinstoffliche, manche bewusst, manche eher unbewusst. Ein Beispiel: Wenn ein fremder Mensch Ihnen zu nahe kommt, erleben Sie das meist als unangenehm und rücken sofort ab. Auch von uns bekannten Menschen erwarten wir, dass sie einen bestimmten Abstand einhalten. Warum?

Unser physischer, grobstofflicher Körper ist von feineren Schichten (Feinstoffkörper) umgeben und durchdrungen, die wie eine schützende Hülle wirken.
Diesen eigenen Raum möchten Sie, wenn möglich, bewahren.

Der Feinstoffkörper kann jedoch auch in Unordnung geraten, sodass die schützende Wirkung nicht mehr empfunden werden kann. Feinstoffliche Schmerzempfindungen wie Ängste, Verzweiflung, Wut, Unruhe und Erschöpfung sind die Folge. Diese Emotionen können ursächlich verstanden und verändert werden, wenn man die feinstofflichen Ebenen wieder bewusst kennen und verstehen lernt.

Mithilfe der Göthertschen Methode® gibt es die Möglichkeit, den Feinstoffkörper so zu unterstützen, dass er in eine Ordnung kommen kann. Außerdem lernen Sie, was Sie tun können, dass die Ordnung bestehen bleibt.

Je mehr Ordnung im Feinstofflichen entsteht, umso weniger sind die feinstofflichen Schmerzempfindungen erlebbar.
Stattdessen entsteht ein Lebensgefühl, das von einer deutlich gewachsenen Kraft, mehr Lebensfreude, innerer Ruhe und Vertrauen, Klarheit und Entscheidungsfähigkeit, Verständnis und einer stabileren Gesundheit geprägt ist.
Die Hülle ist intakt, statt "Dünnhäutigkeit" erleben wir, dass manch Belastendes uns nicht angreift und wir gelassener und angemessen damit umgehen können.
Die eigene Persönlichkeit ist deutlicher erlebbar, man lebt selbstbestimmter.

Die Göthertsche Methode basiert auf einer über 20-jährigen Forschungsarbeit von Ronald Göthert, dem Begründer der Methode. Er leitet heute die Forschungsarbeit und ist für die Ausbildungen zu den verschiedensten Feinstoffberufen an der Akademie für die Göthertsche Methode® in Tostedt bei Hamburg zuständig.

Beate-Maria Kämper lernte ihn 2001 kennen, beschäftigt sich seither mit den Inhalten der Methode und ist an der Entwicklung der Methode mitbeteiligt.

Beate-Maria Kämper hat in 16-jähriger pädagogischer Tätigkeit die vielfältigsten Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Menschen sammeln können. Als Rhythmik- und Musiklehrerin arbeitete sie mit Vorschulkindern, Kindern und Jugendlichen. An der Freien Hochschule Stuttgart und in zahlreichen Fortbildungen für Erzieher und Lehrer konnte sie als Dozentin intensiv mit Erwachsenen zusammenarbeiten.

Seit Januar 2009 arbeitet sie nach den mit Auszeichnung bestandenen Ausbildungen an der Akademie zur Feinstoffberaterin NDGM und Feinstofflehrerin NDGM in diesen Berufen. Außerdem konnte noch durch Weiterbildung die Befähigung zur Feinstoff Nahrungsberaterin NDGM entwickelt werden.

Im Juni 2010 eröffnete sie die eigene Feinstoffpraxis und bietet dort Einzelberatungen, Kursreihen und Seminare an.

In den Einzelberatungen können Sie ihr persönliches Anliegen bearbeiten. Dort werden die feinstofflichen Ordnungsprozesse unterstützt.

In der Kursreihe und in den Seminaren, lernen sieSchritt für Schritt und für jeden nachvollziehbar, auf was man achten darf, sodass die feinstoffliche Ordnung stabil bleibt und keine neuen Blockaden entstehen. Dafür sind keine "Vorkenntnisse" gleich welcher Art nötig.

Jahrelange Ängste, Erschöpfungszustände, Unzufriedenheit, u.v.m. können schon nach kurzer Zeit aufgelöst sein, wenn die Ursache erkannt und geordnet ist. Dies ist genauso wenig ungewöhnlich oder "wundersam" wie die Tatsache, dass eine Schnittwunde nach angemessener Behandlung gut verheilt.

Gewöhnen wir uns an den Gedanken, dass uns mehr als nur der physische Körper ausmacht und wir werden Wunder erleben, die eigentlich keine sind, sondern vielmehr .... normal.

Kontakt:
Feinstoffpraxis Beate-Maria Kämper
Feinstoffberaterin, Feinstofflehrerin, NDGM zertifiziert
Walderseestr.9
30177 Hannover
Büro: T. 05109/6460106
info@kaemper-goeme.de
http://www.kaemper-goeme.de


¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.kaemper-goeme.de
Feinstoffpraxis Beate-Maria Kämper
Walderseestr.9 30177 Hannover

Pressekontakt
http://www.kaemper-goeme.de
Feinstoffpraxis Beate-Maria Kämper
Walderseestr.9 30177 Hannover

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de