Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 302.545
  Pressemitteilungen gelesen: 39.131.074x
01.10.2018 | Mode, Trends & Lifestyle | geschrieben von Michele Zedda¹ | Pressemitteilung löschen

Monaco Yacht Show 2018 & die üblichen Verdächtigen

Willkommen zur 28. Monaco Yacht Show hieß es am Mittwoch, den 26.September 2018. Über 120 Superyachten lagen dieses Jahr in Port Hercule. Fast ein Drittel von ihnen hatten auf der MYS (Monaco Yacht Show) Premiere. Sie wurden zum ersten Mal den Fachbesuchern, Klienten als auch den unzähligen Yacht Enthusiasten die aus der ganzen Welt extra zur wichtigsten Yacht Show nach Monaco angereist waren vorgestellt.

Die diesjährige Show zeigte mehr als 120 Megayachten im Wert von insgesamt 3,5 Milliarden US-Dollar (US$3,5 Billion). Ein Zuwachs von knapp einer halben Milliarde gegenüber dem Vorjahr. Auch die Durchschnittslänge der Yachten hat sich gegenüber den letzten Jahren von 49,5 auf 51 Meter erhöht. Obwohl noch keine offiziellen Zahlen zum Redaktionsschluss vorlagen, ist davon auszugehen das auch der letztjährige Besucherzuwachs von 8% noch einmal getoppt wurde.

Nach oben schnellten auch die Eintrittspreise. Vor 4 Jahren gab es die Tageskarte noch für 80 Euro, bis diese vor 3 Jahren auf 150 angehoben wurde. Dieses Jahr lag der Preis einer Eintrittskarte für die Show bei 300 Euro, bzw. 1000 Euro für eine 4 Tageskarte welche über den gesamten Zeitraum der Yacht Show gültig war. Geschuldet ist dies, dass man hierdurch die Messe noch exklusiver gestaltet, und das man das Publikum auf diejenigen beschränkt die sich ernsthaft für Yachten interessieren.



Im Port Hercules herrscht Gedränge. Obwohl fast zeitgleich, bzw. kurz zuvor zwei nicht gerade unbedeutende Yacht Messen rund um das ligurische Meer/ Cote d"Azur stattfanden, war die Monaco Yacht Show überlaufen wie schon lange nicht mehr. Und an potenten Besuchern die über die mit blauem Teppich ausgelegten Molen und Stege des Port Hercule in der Glamourmetropole an der Cote d"Azur flanierten gab es dieses Jahr keinen Mangel, wie uns viele der Aussteller freudig berichteten.

Das einzige was in den letzten Jahren konstant gesunken ist, ist das Durchschnittsalter der Klienten. Die jüngeren Besitzer verändern den Markt in Bezug auf Technologie und Luxus, was die Nachfrage wiederspiegelt. Die Monaco Yacht Show ist daher die Plattform für Werften, Händler, Ausrüster, Broker, Dienstleister sowie Edelmarken anderer Branchen die für ihre Fähigkeit bekannt ist, Veränderungen zu reflektieren indem sie mit den modernen Yachttrends in Eindrucksvoller Weise Schritt hält.

Als "Monaco Yacht Show Official Sponsor" präsentierte sich erneut ULYSSE NARDIN. Im 10. Jahr infolge, glänzte die Uhrenmanufaktur wie gewohnt durch einen kleinen aber feinen Stand an dem höchste Uhrmacherkunst zu sehen war. Unter anderem den Diver Chronometer "Monaco Limited Edition".

Yacht-Enthusiasten, die aus der ganzen Welt kamen und versammelten sich zum Auftakt auf der Monaco Yacht Show am Mittwoch, um einige der schönsten Superyachten auf dem Markt zu sehen, die über Whirlpools, Helipads, Kinos und mit wunderschöne Wohnzimmern ausgestattet sind.

Seit in 1953 der Grundstein für den ersten Yacht Club gelegt wurde, ist Monaco die Heimat der Superyachtbewegung. Von der goldenen Ära der Luxusregatten in den 50er Jahren bis hin zu den legendären Stars der 70er Jahre war Monaco seit Jahrzehnten das Herzstück der Yachtkultur.

Seit der ersten Monaco Yacht Show in 1991 die gerade 32 Yachten und eine Handvoll Makler nach Port Hercules brachten, hat sich viel getan. Seit 2016 ist die MYS zudem eine Symbiose mit Supersportwagen eingegangen. Auf dem "Car Deck" werden seitdem Luxusautos für Besucher mit einer Vorliebe für Straße und Wasser präsentiert.


Eins stand auf jeden Fall fest: Liebhaber von Superjachten kamen dieses Jahr in Monaco wieder voll auf ihre Kosten. Zu bestaunen gab es unter anderem die Superyacht "Kismet" als größte Yacht der Show. Eindrucksvolle 95,2 m ( 312ft) misst die 2014 erbaute Yacht auf der 12 Gäste in sieben Kabinen Platz finden. Ausgestattet mit 2 Hubschrauberlandeplätzen und einen Swimmingpool mit Jacuzzi welcher sich über mehrere Etagen hinzieht.
Weitere waren: "DAR" aus 2018 mit 90m (295ft), die "Illusion Plus" mit 88,5m (290ft) aus 2018 sowie die "Barbara" mit 88,5m (290ft) aus 2017 um nur die größten zu nennen. Außer den Hochseepalästen gab es auch kleinere Yachten von ca. 10 Metern zu sehen. Diese laufen auf der Show allerdings unter der Rubrik Tender, also Beiboote.

Auf dem "Car Deck" stellte sich dieses Jahr der Traditionstuner und Veredler "Brabus" vor. Vom Smart über den Mercedes G63 700 Widestar bis zum Maybach wurde den Besuchern ein breites Portfolio zum Thema Autoveredelung vorgestellt. In der Rubrik "Tenders & Toys" also Yachten unter 20m, stellte das Unternehmen zudem die 11,2m lange "Brabus Shadow 800" aus.

Gleich nebenan im Casino von Monte Carlo fand am 26. September 2018 die 2te "Monte-Carlo Gala for the Global Ocean" von der Prince Albert II of Monaco Foundation statt. Auf der Terrasses de l"Opera wurde letztes Jahr Leonardo DiCaprio von S.A.S. le Prince Albert II (Son Altesse Serenissime le Prince Albert II) für seinen Verdienst um die Meere ausgezeichnet.

Auch dieses Jahr enthielt die Gästeliste Namen wie: Madonna, Orlando Bloom, Pierce Brosnan, Hugh Grant, Goldie Hawn, Eva Longoria, und Diane Lane. Der Erlös des Abends kommt dem Umweltschutz zugute. Im Casino trafen wir wie schon letztes Jahr den CEO von Boat-Catalogs (http://www.boat-catalogs.com) mit dem wir über die Diesjährige Monaco Yacht Show bis in die frühen Morgenstunden diskutierten.

Haftungshinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Änderungen von Messeterminen oder des Veranstaltungsorts sind dem jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Dieses ist nicht die offizielle Webseite der Messe.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.8seconds.eu
Agentur Michele Zedda
In der Heide 22 44267 Dortmund

Pressekontakt
http://www.8seconds.eu
Agentur Michele Zedda
In der Heide 22 44267 Dortmund

Weitere Meldungen in der Kategorie "Mode, Trends & Lifestyle"

| © devAS.de