Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 57
  Pressemitteilungen gesamt: 312.327
  Pressemitteilungen gelesen: 40.575.653x
12.02.2019 | Politik, Recht & Gesellschaft | geschrieben von Christof Herrmann¹ | Pressemitteilung löschen

Deutscher Personalräte-Preis

Gesucht: Engagierte Personalräte. Preiswürdig: Initiativen und Projekte in der Personalvertretung, die Herausforderungen offensiv angehen und zu guten Lösungen für die Beschäftigten führen - beispielsweise rund um das Dauerthema Arbeitszeit. Termin: Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Mai 2019.

An "Baustellen" im öffentlichen Dienst herrscht kein Mangel. Gefragt sind mehr denn je Personalvertretungen, die Defizite klar benennen und konstruktiv für bessere Arbeitsbedingungen sorgen. Der "Deutsche Personalräte-Preis" würdigt den Einsatz von Personalräten und zeichnet deren Arbeit aus. Er ist eine Initiative der Zeitschrift "Der Personalrat" aus dem Bund-Verlag und wird in Kooperation mit dem DGB ausgelobt. Die Arbeit und der Einsatz von Personalräten erhält mit diesem Preis öffentliche Anerkennung und Wertschätzung.

Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2019.

Teilnehmerkreis: Personalrat, JAV und SBV. Zur Teilnahme eingeladen sind Personalvertretungen mit ihren Initiativen und Projekten aus den Jahren 2017 bis 2019 - einzelne Personalratsmitglieder, Gremien und dienststellenübergreifende Personalrats-Kooperationen. Mitmachen können darüber hinaus auch Jugend- und Auszubildendenvertretungen und Schwerbehindertenvertretungen - diese jeweils über den Personalrat ihrer Dienststelle.

Kriterien: Die Jury begutachtet die eingereichten Projekte, bewertet Aufgabe, Herangehensweise und Lösung, diskutiert die Bedeutung für die Beschäftigten und die Übertragbarkeit auf andere Bereiche oder Dienststellen.

Preise: Die Verleihung von Gold, Silber, Bronze und DGB-Jugendpreis erfolgen im Rahmen des Schöneberger Forums am 19. November 2019 in Berlin.

Alle Informationen und Online-Bewerbung direkt unter
http://www.dprp.de (https://www.dprp.de)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bund-verlag.de
Bund-Verlag GmbH
Heddernheimer Landstr. 144 60439 Frankfurt

Pressekontakt
http://www.bund-verlag.de
Bund-Verlag GmbH
Heddernheimer Landstr. 144 60439 Frankfurt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Politik, Recht & Gesellschaft"

| © devAS.de